Über imkerliche und hochwohlgeborene Fehler bei Zuchtköniginnen...

  • Salut zusammen


    Nun muss ich doch auch einmal noch nieder schreiben, was bei mir in letzter Zeit so schief ging...

    Insgesamt habe ich 8 Zuchtköniginnen zugekauft (2x A-Belegstelle und 6 mal B-Belegstelle). In insgesamt 3 Chargen von teils versch. Züchtern, wobei die erste Charge à 2 Kö's schon länger da sind. Machst du kleine Kunstschwärme in Minis dacht ich mir...

    Also Ende Juni 2 kleine KS gemacht für die ersten beiden Kö's. Vielleicht 200 Gramm Bienen, etwas zu wenig, wie ich nun finde... Nach 3 Tagen Kellerhaft eingeschlagen, Käfig zum Ausfressen gegeben, alles, wie auch schon mal. Dann doch nasse Füsse gekriegt am 2ten Tag.. (Sinds zu wenig Bienen? Können so wenig Bienen in nützlicher Frist den Käfig ausfressen?) Reingeschaut, Vorsichtig Käfig raus gezogen und Kö frei gegeben... Kö Nr.1: Erfolg!

    Ok, machste bei Nr. 2 auch schadet ja nicht, waren ja schon 3 Tage zusammen in Kellerhaft. Nr. 2 frei gegeben, macht 180° Wende in der besetzten Wabengasse, hüpft über drei Oberträger und stürmt in eine leere Wabengasse. Eine einzelne Arbeiterbiene im Sturzflug hinterher und scheint sie zu "attackieren". Bevor ich irgendwas tun konnte lag dann die Kö regungslos auf dem Beutenboden...

    Ok, Kiste geschlossen und geschämt... :rolleyes: Nach einer Stunde noch einmal der kurze Kontrollblick dorthin: Bienen knäuelten die regungslose Kö ein. Geistig abgeschrieben, weiter geschämt...;(

    Dann das Wochenende darauf wieder an die Bienen und wollte sie eigentlich auflösen, da tanzt sie über die eine, frisch bestiftete Wabe... =O Da hat Imker noch mal Glück gehabt!


    Dann vorletzt Woche: 4 Kö's erhalten - Wieder Kunstschwärme - 3 Tage Kellerhaft - eingeschlagen in Minis. Diesmal etwas mehr Bienen, man lernt ja dazu.

    Beim Einschlagen ein neuer Parameter in der Gleichung: Der Futterteig im Zusetzer wurde bereits durch die Begleitbienen ausgefressen! :/ Vermutlich hat der Züchter in den Zusetzer einen selber gemachten, hübsch duftenden Futterteig rein gefüllt, der wohl beliebter war als der Sirup. Naja, füllst die Bienen in die Kiste, gibst den Käfig frei, schnell in die Beute und Deckel schnell zu! 2 Tage danach auf Kontrollgang, da sehe ich bei einem Mini-Plus eine Biene mit rotem Plättchen beim Eingang rein und raus laufen... Rein geschaut und die eigentliche Kö auf der Wabe gefunden und eine 2te Kö beim Eingang. Im Mini-Plus neben dran rein geschaut und da war alles leer... ausgeflogen mitsamt Kö und nebenan wieder rein. Hmmm... lange bleiben da ja nicht 2 Kös' hab ich mir gedacht... Ok, die neue im Kasten wieder umzuhängen wird wohl kaum was bringen, weil das das erste Mal ja scheinbar auch nicht geklappt hat. Ok, die eigentliche Hausherrin also umgehängt, auf der Wabe, auf welcher sie spazierte und genug Bienen mit... Klappt hoffentlich... Naja... Die, die ich unmgehängt habe, lebt noch immer nun im neuen Kasten. Von der Wanderkönigin fehlt nun jede Spur... Tja, -1 Kö...

    An einem anderen Kasten, räumlich etwas versetzt, hab ich eine verloren, die ist irgendwie aus dem Kasten getürmt, unter einen grossen, quadratischen Pflanzentopf in eine Ritze im Boden umgezogen und dort gestorben... Passiert ca. 4 Tage nach Einschlagen... Hier weiss ich also auch nicht genau, wie das genau schief gehen konnte... -2 Kö's


    Ansonsten zieh ich mal mehrere Lehren:

    - Auch kleine KS nicht arg zu klein bilden...

    - Bei Mini-Plus KS direkt in die Beute und so in Kellerhaft, nicht erst in eine KS-Box. Kommt er trotzdem erst in eine KS-Box, in der Beute im Zusetzer ausfressen lassen, dass die im ersten Moment nicht sonst wohin kann...

    - Kö immer vernünftig ausfressen lassen oder nass direkt in die KS-Masse vor der Kellerhaft.



    mfg Vivajohn

  • Nachtrag:


    Die beiden Einheiten, welche die Kö verloren haben, wollten nachschaffen. In einer Einheit fand ich kein einziges bisschen Brut, bis auf 2 bestiftete Nachschaffungszellen. Offenbar wurde die Kö noch genötigt 2 Eier zu legen und dann ... in die ewigen Jagdgründe geschickt.

    In der anderen Einheit ähnlich, auch 2 Nachschaffungszellen, aber rundherum etwas mehr Brut, so um die 5 Stifte. Hier wurde die Kö, die ich fand, übel am Kopf malträtiert...


    Bei den anderen 6 Kö's alles in bester Ordnung...


    Dachte eigentlich, KS wären relativ sicher in der Hinsicht... und wenn, dann würden sie versuchen still umzuweiseln, nicht auf so brachiale Art... Oder kann das an den Kö's liegen?


    mfg Vivajohn

  • Antworten habe ich (mangels Erfahrung sowieso) keine, kann nur mein Beileid und die Hoffnung ausdrücken, dass die verbleibenden sechs Königinnen im weiteren Verlauf befriedigen.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Bring jeweils ein kleines Wabenstückchen mit jüngster Brut, wie Marion das mal beschrieben hat, in die beiden Weisellosen, dann siehst Du sehr schnell, ob das angestzte Könige sind.


    Gruss

    Ulrich

  • Wenn das mal nicht Könige werden...

    Intressiert von der Idee bin ich noch mal nachschauen gegangen...

    Und siehe da, in einer Einheit... keine Ahnung, ob ich da ne Fata Morgana gesehen habe oder so... nichts, wirklich nichts... Da zweifle ich grad echt an mir... :/

    Aber hab die bei der Gelegenheit grad aufgelöst. Die waren schon nicht übermässig stark gebildet und haben nun scheinbar deutlich an Bienen verloren durch die Weisellosigkeit... Ich schätze das wär nichts geworden...


    Aber bei der anderen Einheit bin ich mir recht sicher, keinen "König" zu haben. Ich denke ich behalte die noch als "Reserve", wäre ja dann immerhin noch eine F2. Man sieht dort auch 4-5 verdeckelte Zellen mit Arbeiterinnenbrut.



  • Hallo Vivajohn,


    wenn das ein Bild der Weiselzelle ist, gefallen tut die mir nicht.


    Mach ein Wabenstückchen rein, und die Bienen sagen Dir, was in der Zelle ist. Keine Zeit verschwenden.


    Gruss

    Ulrich

  • Habe mir das noch mal grösser und gedreht angeschaut, und nehme alles zurück.

    Sieht ok aus.


    Gruss

    Ulrich