Wie Futterteig richtig geben / füttern ?

  • Was ich aber interessant fände sind Erfahrungen mit dem 15kg-Block als Ganzes direkt nach dem Abräumen, sowie im Video von Seipp. Praktiziert das jemand?

    Ich stelle mir das so vor, dass durch die langsamere Abnahme das Brutnest nicht gleich zukleistert.

    Grüße 🖖

    Ich bin so frei und hole meine Frage mal nach oben. Die Erfahrungen mit Fütterung von Futterteig interessieren mich schon…

    Danke und Grüße aus Südtirol 😉

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔

  • Vor 2 Jahren habe ich das im Herbst bei 2 Völkern gemacht, weil ich sie nicht genug auffüttern konnte,

    In einer Leerzarge habe ich dann einfach den Klotz Futterteig auf die Oberträger gegeben, über der Folie den Leerraum mit einem Kissen ausgestopft, und im nächsten Frühjahr waren davon dann ca. 2/3 verbraucht.

    Es kam mir an sich sehr entspannt vor und der Gedanke keimte auf, das einfach nur noch so zu machen.

    Das habe ich dann trotzdem nicht gemacht.


    Liebe Grüße Bernd.

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Was ich aber interessant fände sind Erfahrungen mit dem 15kg-Block als Ganzes direkt nach dem Abräumen, sowie im Video von Seipp. Praktiziert das jemand?

    Ich stelle mir das so vor, dass durch die langsamere Abnahme das Brutnest nicht gleich zukleistert.

    Grüße 🖖

    Probiere ich gerade aus. Hab vor 10 Tagen bei 2 Völkern die 15 Kilo direkt aufgesetzt. In 2-3 Wochen weiß ich mehr ;)

  • Soo, ich hab am Freitag nach den 15Kg Futter-Blöcken geschaut....

    Es war bei beiden Völkern alles restlos abgenommen worden und das innerhalb von 24 Tagen.

    Ich hatte gedacht es dauert etwas länger.... kann die Methode also nur empfehlen :thumbup:

    Was ich aber interessant fände sind Erfahrungen mit dem 15kg-Block als Ganzes direkt nach dem Abräumen, sowie im Video von Seipp. Praktiziert das jemand?

    Ich stelle mir das so vor, dass durch die langsamere Abnahme das Brutnest nicht gleich zukleistert.

    Grüße 🖖

    Probiere ich gerade aus. Hab vor 10 Tagen bei 2 Völkern die 15 Kilo direkt aufgesetzt. In 2-3 Wochen weiß ich mehr ;)

  • Marc F wie sieht das Brutnest aus? Eingeschnürt, verdeckelte Honigkränze, wieviel Futter wurde ca. eingelagert, wieviel Brut bzw. Brutwaben. Paar mehr Infos wären Top 👍🏻 Danke

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔

  • Marc F wie sieht das Brutnest aus? Eingeschnürt, verdeckelte Honigkränze, wieviel Futter wurde ca. eingelagert, wieviel Brut bzw. Brutwaben. Paar mehr Infos wären Top 👍🏻 Danke

    Tja, das Brutnest ist tatsächlich rel. eingeschnürt, d.h.:

    Die oberste Zarge (2 Zarger DNM) ist komplett mit Futter und z.T. etwas Pollen, voll und zu ca. 80-90% verdeckelt.

    Das Brutnest in der untersten Zarge erstreckt sich über 3 Rähmchen, mit viel verdeckelter Brut und 2 Rähmchen mit etwas verd. Futter, viel Pollen und etwas offene Brut..

    Der Rest ist alles Futter 8|


    Also, die Fütterung war ggf. etwas zu früh durch, da sie anscheinend auch noch eingetragen haben...

    Ich denke 24-26 Kg Futter sind drin :)


    Jetzt heisst es die Waage auspacken und den Futterstand im Auge behalten..

  • Oha... Ja das hört sich ausreichend an. Aber ich vermute, dass Du auch natürlichen Eintrag hattest. Sonst kommst Du ja nicht 24-26. Das ist ja massig...

    Wie stark ist das Volk?

    „Wenn Bienen den Mindestlohn erhalten würden, würde ein Glas Honig mehr als 132.000 Euro kosten „🤔

  • die Fütterung war ggf. etwas zu früh durch

    kann passieren, in ner kleinen Kiste, aber eher taugt die Queen nix.

    In nem 2 Zarger,(Große! Kiste) ne Queen mit Futter (Teig) einzuengen, is schon schwer, wenn die halbwegs was taugt.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • die Fütterung war ggf. etwas zu früh durch

    kann passieren, in ner kleinen Kiste, aber eher taugt die Queen nix.

    In nem 2 Zarger,(Große! Kiste) ne Queen mit Futter (Teig) einzuengen, is schon schwer, wenn die halbwegs was taugt.

    Die Königin ist jetzt im 2.Jahr und hat die Überwinterung letztes Jahr gut im Griff gehabt. Sprich: Ist gut aus der Brut gegangen und hat zeitig wieder angefangen. Außerdem gab es gut Honig und Ableger :)


    Hab mich oben falsch ausgedrückt: .......3 Brutwaben und zusätzlich 2 Rähmchen mit etwas verd. Futter, viel Pollen und etwas offene Brut.... müsste es heißen!

    Das passt schon noch ;)