Wie werden Mini+ Beuten genutzt ?

  • Hallo,

    ich habe jetzt schon einiges über die Mini+ Beuten gelesen, sowohl in Holz oder Styro. Was ich jetzt noch nicht ganz habe ist die Bestimmung dieser Beuten.

    Vorwiegend werden die ja zur Königinnen-Nachzucht genutzt, aber gibt es auch Imker die diese Beute auch "normal" nutzen, sozusagen als "Mini"-Wirtschaftsvolk ?

    Wahrscheinlich eine unnötige Frage, ich persönlich würde solch eine Beute nur für die Königinnen-Nachzucht nutzen.


    Gruß

    Chris

  • Hallo Chris,


    schon richtig erkannt, Hauptmerkmal bei der Mini-Plus Beute ist die Königinzucht bzw. eher die Begattung der Jungköniginnen.

    Die Königin wird über schlupfreife Zelle oder Kunstschwarm in das Mini-Plus buxiert und los gehts. Vorteil dieser Kisten gegenüber EWK, Apidea o.ä. ist dass du ein vollständiges System mit Rähmchen, Böden, etc hast und die Königinnen dort auch länger drin verharren können.

    Weiterhin kannst du das System zargenweise erweitern und der in meinen Augen größte Pluspunkt relativ sicher darin Überwintern (2-4 zargig).


    Ich kenne bisher niemand der die Mini-Plus als "Wirtschaftsvolk" führt. Überwinterte Einheiten explodieren im Frühjahr natürlich und tragen entsprechend auch Honig ein. Ich geb dann bei meinen Einheiten vor dem Schröpfen Anfangsstreifen über ASG, schneide den Honig aus und verkauf ihn als Wabenhonig oder pack die Rähmchen in Begattungseinheiten am Stand. Entdeckeln und schleudern bei dem kleinen Rähmchenmaß würde ich mir nie antun.


    Gruß Chris

  • Danke für die Hinweise, genau das hatte ich mir auch so vorgestellt, eben nur zur Königinnen Zucht nutzen. Als Jungimker hat man eben dann schon immer einmal Fragen zu dem ein oder anderen "Zubehörteil" und dessen fachgerechter Nutzung. :)

    Könnte mir wie gesagt auch nicht vorstellen ein Mini+ als Wirtschaftsvolk zu halten, aber man weiß eben nie was so alles gemacht wird.


    Gruß

    Chris

  • Ich habe zur Zeit 3 Kunstschwärme mit neu gekauften Königinnen drin.

    Dort können sie schon ein Brutnest anlegen und auf die Umweiselung in die Wirtschaftsvölker im Herbst warten.

    Ein Mini+ will ich dann mit einer Reservekönigin versuchen zu überwintern.

    Es ist mein erstes Jahr mit Mini+ und es ist ´ne feine Sache, find ich.

    Sogar mein Enkel traut sich an die Minis, weil sie schön übersichtlich sind.

    Als Wirtschaftsvolk find ich das Mini+ allerdings Geigelei.