Ableger vereinigen oder ihm noch eine Chance geben?

  • Werbung

    wenn man nur Wochenweise oder alle 2 Wochen füttern kann, Kombination aus Flüssigsirup und Futterteig, kommt Läppertracht, lassen sie den Futterteig liegen.

    Hat man die Zeit 2x pro Woche zu füttern- erreicht man viel Ausbau und Dynamic mit 1:1 bis Ende August.


    Bei den Völkern hat Futterteig den Vorteil, das es bei den Anwendern von Nassenheider &Co die Wirkung der Ameisensäure nicht reduziert.

    Bei Schwammtuch ist das kein Problem. 1 Tag Behandlung, am Folgetag Schwammtuch raus, Flüssigfutterportion, 1 Woche später gleiche Prozedur. Der Futterteig sorgt für stetigen Futterfluß dabei. Damit er nicht austrocknet in Folie mit kleinem Zugang.

  • Diese Frage treibt mich auch gerade um.

    Ich hab 2 Ableger die beide irgendwie schwächeln. Jeweils nur ein kleines Brutnest und beide wachsen irgendwie nicht.

    Was macht man denn da? beide zusammen hängen? Aber mit welcher Königin?


    Das selbe Problem habe ich auch. 4 Einwabenableger nach Pia Aumeier, davon einer der nicht in die Puschen kommt. Fütterst du auch mit Futterteig ? Bei Zuckerwasser habe ich echt Angst vor Räuberei :/

  • Ich habe gestern nochmal beim Ableger nachgesehen. Von den 1,3Kg Apifonda war sehr wenig abgenommen, die Bienenmasse war überschaubar und die Brut aus den Spendervplkern weitgehend, aber nicht vollständig ausgelaufen. Eigene Brut habe ich keine gesehen. Da fehlt wohl eine Königin.

    Derzeit neun Völker in DNM 1,0 Holzbeuten.

  • wenn sie keine Brut haben, wird doch nicht viel gebraucht, Weiselprobe mit ein paar ausgestanzten Zellen, gleichzeitig ein bißchen flüssig füttern, wenn sie keine Anziehen, ist eine bereits da und sie halten beim Futter eintragen geputzte Zellbereiche für die Weisel frei. Momentan könnte man noch ziehen lassen, um bei bei Bedarf Reserveköniginnen für die AS-Opfer zu haben.

  • beetic :

    Ich teile dann mal deine Erfahrungen mit FutterTeig. Deutlich bessere Entwicklung der Ableger und TBE Spender hier mit verdünntem Sirup nach schlechteren Erfahrungen mit Futterteig. Zuckerwasser gebe ich nicht mehr.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Wir macht ihr das eigentlich mit ausgestanzten Zellen (sprich "Eistreifen") für eine Weiselprobe? Befestigt ihr die noch in einem Rahmen oder legt ihr die einfach oben auf die Wabengasse?


    Ich habe die letztens mit Draht an ein Rähmchen gefummelt, und das ging zwar, erschien mir aber irgendwie unnötig kompliziert.


    Grüße

    Ralf

  • Ich war heute nochmal bei dem Ableger und es ist nach wie vor keine Brut zu sehen. Das mit der Weiselprobe habe ich nicht hinbekommen, weil meine anderen Völker unter der Ameisensäure-Dusche waren.

    Derzeit neun Völker in DNM 1,0 Holzbeuten.