Kunstschwarm falsch geliefert.

  • Hallo, ich habe da mal eine Frage, und zwar habe ich einem Kunden drei Kunstschwärme verkauft. Eigentlich wollte er diese mit Inselköniginnen haben, da das Begattungsergebniss jedoch so Schlecht war das ich keine Königinnen über hatte, habe ich ihm diese nur ohne Königin verkaufen können, die Inselköniginnen hat er sich anderweitig besorgt. Jetzt nach fat einer Woche kommt er an, und meinst das in einem Schwarm eine Königin gewesen ist und er dadurch zwei Inselköniginnen die er in diesen Einweiseln wollte verloren hat und fordert jetzt den Preis der Königinnen als Schadensersatz.
    Wie würdet ihr in der Situation vorgehen, ersteinmal wäre mein erster Gedanke, das ist ein bekanntes Risiko bei der Erstellung von Kunstschwärmen. Normal hätte das beim Aufstellen schon an der Lautstärke auffallen müssen. Des Weiteren warum weiselt man zwei Königinnen in einen Schwarm ein wenn man die erste schon verloren hat?

  • Welche Garantien hast du ihm gegeben? Wenn du nichts garantiert hast, dann würde ich mein Bedauern ausdrücken, ihm aber keinen Cent erstatten und ihn von der Liste der möglichen Kunden streichen.

  • 1 war seine Vorschlag, also ja

    2 da vertraglich halbexplizit Weisellos, wurden die Bienen am selben Tag etwa 3 Stunden vor Übergabe abgefegt. Das war bekannt und es wurde auch darauf hingewiesen. Kontrolle ist jetzt im Nachinnein natürlich nicht möglich, weder ob die Königin drinnen war, noch ob die beiden! Königinnen tod sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von robirot ()

  • Dann bin ich raus... wenn der andere quakt da war ne kö drin dann war doch ohne kö vereinbart... was schon komisch ist, aber vereinbaren darfst du, was du willst, wenn du nicht gegen Gesetze verstößt... kannst auch Bienenbeine einzeln verkaufen...

  • soweit ich robirot verstanden hatte hat er "ohne Inselkönigin" vereinbart und geliefert... - da war nicht von "weisellos" die Rede, oder hast Du das hier nur nicht genau wiedergegeben?

    Nochmal genau den Schriftverkehr durchgekesen, genau von Weisellos war nirgenswo die Rede, nur das die Inselköniginnen wegfallen, aber weiter wurden Schwärme vereinbart. fehler ist also bei den anderen beiden, die Weisellos waren

  • Würdest Du erst eine Weiselprobe machen, wenn du einen "Kunstschwarm ohne Inselkönigin" gekauft hättest?

    Ich erstattete ihm eine Königin, weil das ganze schon sehr missverständlich gelaufen ist. Zunächst hast Du den Vertrag ja nicht eingehalten, weshalb es zu dem Missverständnis überhaupt erst kommen konnte. Selbst wenn er dich betrogen hat, kannst Du dann immer noch ruhig schlafen. Das ist mit Geld nicht zu bezahlen.

    Die zweite Königin geht ganz klar auf sein Konto. Wenn eine abgestochen wird, schicke ich doch keine zweite hinterher.

    Und von der Kundenliste streicht man solche "Kunden" natürlich auch.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Würdest Du erst eine Weiselprobe machen, wenn du einen "Kunstschwarm ohne Inselkönigin" gekauft hättest?

    Ich erstattete ihm eine Königin, weil das ganze schon sehr missverständlich gelaufen ist. Zunächst hast Du den Vertrag ja nicht eingehalten, weshalb es zu dem Missverständnis überhaupt erst kommen konnte. Selbst wenn er dich betrogen hat, kannst Du dann immer noch ruhig schlafen. Das ist mit Geld nicht zu bezahlen.

    Die zweite Königin geht ganz klar auf sein Konto. Wenn eine abgestochen wird, schicke ich doch keine zweite hinterher.

    Und von der Kundenliste streicht man solche "Kunden" natürlich auch.

    Nö, nur gucken ob sie Brausen und die Köngin für die erste Nacht von Außen an die Multibox und gucken wie die Traube sich lagert.

  • Schon ne komische Sache. Wie um alles in der Welt macht man denn heutzutage KS und hat dann eine Königin darin?


    Also am Ableben der 1. Inseldame geht m.E. die Schuldfrage noch an den Ersteller des KS und bei der 2. an den Einweiselnden.


    Dem muss man sich einfach stellen wenn man einen KS erstellt und der Kunde diesen für seine eigenen Königinnen möchte. Da hilft dann fürs nächstemal die Bienen nur aus den HR über dem Absperrgitter zu verwenden und den KS zusätzlich zu sieben. Was bei ner handvoll KS keine große Sache ist -jedoch auch auf den Käufer übertragen werden könnte.

    Hatte schon KS gesehen die zu 20-30% aus Drohnen bestanden... Klar bringen die Gewicht, aber ist eben keine tolle Sache wenn man dann statt 1,5kg Arbeiterinnen nur noch 1,2kg hat und der Rest aus unnützen Fressern besteht ^^

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Woraus hast Du denn den KS erstellt?

    Wenn da eine KÖ mit drin war, müsste diese ja bei Dir fehlen? Wäre das nicht überprüfbar?

    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an:

    KÖ 1 geht theoretisch auf Dein Konto

    KÖ 2 auf denjenigen, der diese hinein gesetzt hat.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.