Personalisierter Honig vs. Etikettenverordnung

  • Hallihallo ihr Lieben,


    wie läuft das denn rechtlich genau ab, wenn man personalisierten Honig vermarkten möchte (zB für Hochzeiten, Firmenfeiern, Gastgeschenke etc)? Auf verschiedenen Seiten sehe ich auf den Etiketten nur hübsche Logos und personalisierte Texte- ohne jegliche Angabe zur Menge und zur Haltbarkeit o.ä.

    Beispiel: https://www.eventhonig.de


    Wieso greift hier nicht die Etikettenverordnung oder reicht es etwa aus, wenn die Angaben im Bündel angebracht sind, welche dann für jedes Mini-Glas gültig ist?

  • vermutlich die selbe Verordnung die für die Gläser ohne Etiketten, die ich meinen Nachbarn und Bekannten und deren Bekannten verkaufe :S ( ja, ich weiss, sind zwei verschiedene Sachen - der Betreiber von Eventhonig ist ja Gewerblich unterwegs )


    Manche machen sich einfach zu viel den Kopf um nichts ... Wer will das alles denn kontrollieren und vorallem, wann ?

  • Achwei, wie schade. Da scheint sich ja offensichtlich kaum ein Imker so pedantisch an die Vorgaben zu halten. Fand die Idee nämlich klasse mit den kleinen Gläsern - aber da passen doch die Angaben nicht alle hin - wenn man sie denn noch lesen will :P

    Eine EtikettenVO kenne ich nicht.

    Na Gott sei Dank hast du dann trotzdem verstanden, worum es mir ging! ;) Bisher offensichtlich nur den unvernünftigen Honigkurs erwischt. Danke für die Links.

  • Wenn Du in Ruhe liest, wirst Du bemerken, daß und welche Erleichterungen es für kleine Gläser gibt und wie man einenTeil der Pflichtangaben auf andere Flächen auslagern kann.

    Der DIB würde sagen: Nehmt unsere 50g-Gläser, da lassen sich alle Pflichtangaben rechtskonform unterbringen. Da ist dann selbstverständlich kein Eventbezug mehr da - aber man kann sich ja abkucken, was der DIB auf den von ihm angebotenen Etiketten alles richtig gemacht hat...

  • Hallo,

    bevor man mit Packungsgrössen und Oberflächen jongliert kann man erstmal schauen für wen der Honig eigentlich sein soll: Solange sich diese Feiern im privaten Rahmen bewegen (Hochzeiten, Taufen etc.) reicht es, die Kennzeichnung dem Kunden mitzugeben, d.h. z.B. auf dem

    Lieferschein.

    Soll der Honig oder jedes andere Lebensmittel jedoch im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit abgegeben (in Verkehr gebracht) werden, also z.B. Party von der Versicherung oder Werbegeschenk vom Autohaus, muss die volle Kennzeichnung drauf.

    Diese Info habe ich ganz frisch aus dem Veterinäramt, zwar im Zusammenhang mit anderen Lebensmitteln, aber übertragbar.

    Ich schau auch gern noch nach den Rechtsgrundlagen wenn es wer genauer wissen will, aber die Links von ribes treffen es schon.


    Grüße von

    Brumli

  • ...Feiern im privaten Rahmen bewegen (Hochzeiten, Taufen etc.) reicht es, die Kennzeichnung dem Kunden mitzugeben, d.h. z.B. auf dem

    Lieferschein.

    Es ist anzunehmen, daß bei dieser pragmatischen Sichtweise mehrere Prinzipein vermischt wurden:

    a) privates Umfeld -> wo kein Kläger, da kein Richter...

    b) gewerbsmäßiges Umfeld (das ist viel mehr als nur gewerbliches!): Bei Auftragsgestaltungen (Etiketten zu Werbezwecken oder mit besonderen Bezügen) könnte ich mir durchaus vorstellen, daß der Imker seine Deklarationspflichten auf den Besteller der betreffenden Charge verlagert und dem Besteller als Teil der Honiglieferung auch entsprechende Deklarationsinformationen mitliefert in der Warenbegleitdokumentation oder aber sogar als nichtimkerliche Dienstleistung erbringt: Redaktion, Produktion und das Aufkleben der Etiketten des Bestellers (nicht: des Imkers), eben wie die berüchtigten Gläser der großen Handelshäuser: Hergestellt für: ... Dann trägt (nach außen zumindest) der Besteller die Letztverantwortung für´s Etikett.

  • Wie man in der Beschreibung der Gläser bei eventhonig. de lesen kann, steht da, Zitat: "Die Etiketten werden zusätzlich zum Imkerei Tietjen Etikett angebracht." Zitat Ende. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. ;-)

    "Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen" Lucius Annaeus Seneca

  • Wie man in der Beschreibung der Gläser bei eventhonig. de lesen kann, steht da, Zitat: "Die Etiketten werden zusätzlich zum Imkerei Tietjen Etikett angebracht."

    So ist es ! Hin und wieder kann ich Honig zu Werbezwecken liefern. Da gehören die Angaben gem. Honig- und Kennz.VO drauf und zusätzlich die frei gestalteten Werbeinfos. Ist eigentlich nicht kompliziert.