Imkern und Zecken

  • Lasst mal bewusst eine Zecke über eure Haut spazieren.

    Diese Sensation ist bemerkbar und einzigartig.

    Habe ich das einmal auf dem Raster, fange ich sie meist rechtzeitig.

    Tachchen


    Hatte ich sowohl schon gespürt, als auch nicht gespürt und manchmal auch "phantomgespürt", sprich da war nix Zeckiges. Sehr unsichere Verhütungsmethode.


    Bin auch so ein Zeckenmagnet, auf den 20m Trampelpfad durch lichten Baumbestand von der Waldstrasse zu meinem Standort sammle ich jedes Jahr im Frühling 10-20Zecken ein, danach gibts da keine mehr. Dieses Jahr hatten meine Frau und der Junior eher als ich welche, wahrscheinlich aus dem hohen Gras im Garten (100m zum Waldrand).

    Wie weiter oben jemand schrieb, manchmal knabbern die auch erst 2 Tage später an mir und sassen vorher noch an Kleidern, aufm Autositz oder sonstwo. Absolute Sicherheit gibts sowieso nicht und bisher hab ich alle wahrscheinlich innerhalb weniger Stunden rausgezogen. Also ruhig Blut, rausziehen, beobachten und bei Auffäliigkeiten zum Doc, aber nicht wegen jedem Biss ! Evtl. gegen FMSE impfen lassen. Da fällt mir ein, ich sollte mal noch die 3. Impfung davon machen lassen, aber wahrscheinlich habe ich schon einige Lebendimpfungen bekommen ;-).


    Grüsse, Robert

  • Habe ein ähnliches Problem.


    Zecken, Stechmücken und Bremsen. Kaum bin ich auf dem Weg zum Stand, oder hantiere herum, sind schon die ersten Stechmücken am Schleier. Bremsen sind eher plump und kündigen ihren schmerzhaften Stich mit dumpfen Anlandungen an, oder sitzen zu lange, um den Schlag noch zu merken.


    Da ich das ganze Jahr aus besagten Gründen einen Anzug trage, mache ich mir keine Gedanken mehr um die Blutsauger. Gummistiefel runden die Mondlandung noch ab.


    Mann kann nun sehr gelassen an die Bienen heran und nimmt die Attacken ruhig hin.


    Die Zecken streichen die Segel ab Hüfthöhe, weil es darüber hinaus noch immer keine Stelle zum Beissen gibt. Das Hüftgold ist ja bekanntlich bei ihnen sehr beliebt.


    In der Regel wandern sie dann wieder herunter und dann schnicke ich sie weg. Eine Zecke hat es ja nicht eilig, da kann man sie dann etwas unterstützen.


    Dieses Jahr hatte ich allerdings keine an mir. Mann wird alt, das merken die wohl auch schon.

  • Dieses Jahr hatte ich allerdings keine an mir. Mann wird alt, das merken die wohl auch schon.

    Hallo Buckfast Imker


    danke für die Klärung warum ich nun schon seit 4 - 6 Jahren keinen einzigen Zeckenbiss mehr hatte. Davor hatte ich regelmäßig welche und schon 3x Borreolose. :)


    Gruß

    Werner

  • Interessant finde ich auch, wo man die Biester findet. Meine letzte saß wohlig warm unter der Brust! Die Biester müssen eine Kraft haben..........

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • In der Regel wandern sie dann wieder herunter und dann schnicke ich sie weg. Eine Zecke hat es ja nicht eilig, da kann man sie dann etwas unterstützen

    Grob fahrlässig sie ziehn zu lassen. Ich benötige das Feuerzeug eher für direkt gefangene Zecken, als für den Smoker. Feuerbestattung.


    10 waren es dieses Jahr, 4 davon konnten sich trotz Nachgucken, Körperschutz etc festbeissen.

  • Hallo Rainfarn,

    Westerwälder sind ja bekanntlich hart im Nehmen, aber tut das denn nicht weh, das Rausbrennen?

    Ich selbst machs wie die Mehrheit hier:

    Duschen, Absuchen, wenns irgendwo kribbelt nochmal nachsehen.

    Leider erwischt mich hier oder dort eine, dann kommt sie halt raus. (Nicht ganz so fachfraulisch wie bei beetic, eher nurse-style)

    Stelle ein paar Tage beobachten, gut is.

    Grüße an alle


    Michael




    -Das größte Geheimnis ist, ein Genie zu sein, aber niemand außer einem selbst weiß es-

    (Mark Twain) Donald Duck

  • Nix fachfrauisch,

    ich hab zwei Kater und ein Hottehüh und pflege auch bei mir selbst nebst Familie im Bedarfsfalle

    mit dem hochspezialisierten Pinzettenwerkzeug,

    welches der Herrgott uns in Jahrmillionen Sonderentwicklungsprogramm unten an die oberen Extremitäten drangebastelt hat zu entfernen.:daumen:


    Schlägt eigentlich alle teuer käuflich zu erwerbenden Modelle, ohne die oft der Panikbefallene erst gar nicht beginnt, dran zu denken, die anzufassen:cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Legt euch eine gute Zeckenkarte zu. Die kann man neben den Kreditkarten gut im Portemonnaie immer dabei haben.

    Gerade die Nymphen bekommt man mit der Pinzette kaum raus, ohne sie zu quetschen (mit der Gefahr, dass sie dann kotzen und ihre Viren-/Bakterienlast übertragen).

    Die Karte einfach auf der Haut entlang schieben und draußen ist sie.

    Da Zecken erst etwa 12 Stunden (und später) nach dem Biss mit der Nahrungsaufnahme beginnen und ab dann auch erst die Gefahr einer Infektion besteht, braucht man bei einem Biss also nicht gleich in Panik zu verfallen und kann noch in Ruhe zur Apotheke gehen und sich eine Zeckenkarte besorgen, wenn man sie noch nicht haben sollte.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Ich würde jedem empfehlen die Zecke zu entfernen und über den Hausarzt einsenden zu lassen. Hier kann man direkt die Zecke auf Borrelien und FSME testen.

  • ch würde jedem empfehlen die Zecke zu entfernen und über den Hausarzt einsenden zu lassen. Hier kann man direkt die Zecke auf Borrelien und FSME testen.

    Sicher?

    Bei einer möglichen Infizierung mit Borrelien kann der Test ja auch erst nach einigen Wochen durchgeführt werden, weil man nicht auf Borrelien testet sondern auf die Antikörper.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿