Rumtopf mit Robinienhonig

  • Ich habe dieses Jahr zuwenig Honigraum gegeben, aber der Wassergehalt ist trotzdem historisch niedrig, z.T. zwischen 15 und 16%. Selbst das rauslaufen aus dem Abfüllkübel dauert ewig...

    Ein mal war ich zu wagemutig und hatte zwei Eimer mit 22% Wassergehalt, aber die wurden schnell mit zu trockenem Honig gemischt und ein Teil kam in den Rumtopf. :)

    Rezept:

    -5Kg Kirschen

    -1Kg schwarze Johannisbeeren

    -kein Zucker, dafür 1,5 Kg Honig

    -1 Flasche Pott Rum 54 % (nicht das billige Zeug...)

    -2 Flaschen Prima Sprit 69,9 %

    - das Ganze in einen schönen dichten 10 Liter Honigeimer und 2 Wochen warten, dann werden die Früchte knackig

    :*

    Ach ja,

    - nach 2-3 Tagen evtl. oben schwimmende Maden aus den Kirschen mit einem Teesieb abschöpfen, die schwimmen dann schön oben an der Oberfläche...

    Der Rumtopf hält sich ca. 2-3 Jahre, schmeckt dann aber nicht mehr so frisch, und die Früchte werden wieder weicher. Am besten so einteilen, das der Topf nach 1 Jahr zur neuen Ernte aufgebraucht ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eisvogel () aus folgendem Grund: Beitrag auf zwei Foren geteilt.

  • Hmmh, klingt zwar sehr lecker, dein Rezept, aber ich hätte Bedenken wegen dem Kunststoffeimer und dem Alk bzw. dessen Lösungsmitteleffekt. Betonung liegt auf "ich hätte Bedenken", genau wissen tue ich es nicht.


    zahntropfende, aber skeptische Grüsse, Robert

  • Dann nimm eine Porzellanschüssel oder einen Eimailleeimer. Je nachdem, wieviel gebraucht wird.

    Aus einem Kunststoffeimer würde ich heute auch nix Alkoholisches mehr nehmen.

    Grüße Ralf

  • -1Kg schwarze Johannisbeeren

    Die machen den Rumtopf jetzt ganz schön sauer, könnte weniger...

    Dafür sind jetzt noch ca. 500g Pflaumen mit rein gekommen und noch ein "Schuß" Prima Sprit...

    Einfach immer ein paar Früchte der Saison dazu tun, wie Stachelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Felsenbirnen-Beeren, was auch immer,

    und natürlich immer mal abschmecken :lol: und ggf. mit Honig nachsüßen und mit Alkohol für die Haltbarkeit sorgen.