Wann Ableger zum Heimatstandort zurückholen ?

  • Hallo Profis,


    am 20. Mai habe ich Ableger gebildet und dann auf meinen Ablegerstandort verbracht.

    Wann wäre der beste Zeitpunkt zum zurückholen ? Gibt es zurzeit ein Problem, wenn die Ableger mit

    Futterteig gefüttert werden ? Werden die dann von den Wirtschaftsvölkern ausgeräubert ?

    Oder soll ich die Ableger erst nach Auffütterung der Wirtschaftsvölker zurückholen ?

    Da fehlt mir jetzt die Praxiserfahrung.....

    Kann man bei den Ablegern auch TBE machen, oder kill ich sie damit ? :/

    Ich weiss, Milchsöurebehandlung im brutfreien Zustand, aber da ich begattete Königinnen zugesetzt habe, war nichts mit brutfrei ?(

    Probleme über Probleme ... 8o

    DANKE

  • Zurückholen: Wenn du sie zurückholst, solange noch Bienen nach Erinnerung wieder zum Ursprungsvolk zurückfliegen können, wirst du die Ableger schwächen und evtl. sogar Räuberei provozieren. Würde mir da lieber mehr als zu wenig Zeit lassen.


    Mit begatteter Königin musst du eben sprühen, ehe Brut verdeckelt wird. Ich verstehe allerdings unter Ableger Waben mit Brut, die draus selbst nachziehen oder Königinnenableger als Waben mit Brut und der alten Königin. Da kann man dann Ableger oder Entnahmevolk brutfrei behandeln. Ansonsten wird es bei dir bloß brutarm geben bis die neue richtig loslegt - falls sie vom Ableger angenommen wird.


    Wozu eine TBE beim Ableger. Bis auf die Waben aus dem Altvolk sollten sie ja neue Waben haben. Bei Behandlung im brutfreien (oder bei dir brutarmen) Zustand nach der Bildung sollte man sie auch so halbwegs milbenarm kriegen, wenn man mehrmals behandelt.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)