Drohnen jetzt M. Juni schon überflüssig?

  • Vorhin saß ich mit meiner Frau am Bienenstand wo die Ableger aufgestellt sind.

    Schicksal was wir da mitansehen mussten, da wurden bei zwei Ableger jetzt spätabends die heimkommenden Drohnen kaum das Sie in die Beute eingeflogen sofort wieder vor die Türe gesetzt. 😭

    Doch etwas früh oder?

  • Unglaublich, das wollte ich auch gerade schreiben!

    War heute beim Imkerkurs und wir haben uns draussen ein paar Ableger angeschaut.

    Zuerst dachte ich Räuberei ist im Gange, der Altimker hat mich aber gleich drauf hingewiesen dass nicht geräubert wird, sondern nur die Drohnen abgetrieben werden....

    Steht jetzt der Herbst vor der Tür ? :/

  • Das gleiche habe ich heute auch beobachtet, ebenfalls bei einem Ableger. Die Wirtschaftsvölker "schlachten" die Jungs noch nicht. Ich tippe auf eine einfache Kosten-/Nutzenrechnung - die Ableger brauchen die Ressourcen wohl eher für den Volksstärkenaufbau, zusätzliche Mitesser werden eliminiert.

  • Das ist doch für Ableger nun eigentlich eine nicht neue Erscheinung.

    Wenn die Königin geschlüpft, sicher heimgekehrt und begattet ist, dann geht es vor die Tür.

    Das sind wachsende Einheiten.


    Weisellose sind dagegen die typischen Drohnenherbergen.


    Ich hab hier Vollvölker mit noch vollem Drohnenrahmen, allerdings verdeckelt. Ob es noch eine Serie gibt, ist die Frage

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo,


    BrutAbleger sind unserer Erfahrung nach doch sowieso eher Drohnenarm.


    Das ist ja (noch) kein richtiges Volk, die fahren ja praktisch in einem "Notprogramm" und da ist eine (weitere) Vermehrung zunächst einmal hinten angestellt.


    In unseren Vollvölkern haben wir heute die Drohnenrahmen geschnitten und die werden auch derzeit noch fleissigst bestiftet. Erfahrungsgemäß lässt dies aber pünktlich zur Mittsommerwende (in einer Woche) nach ....


    Die derzeit hier mitlaufende Tautracht sorgt aber wohl auch für eine Dämpfung des Vermehrungsimpuls ....

    .... kleckernde HonigTauTracht scheint die letzten zwei, drei Jahre hier aber fast ein Ganzjahresthema zu sein.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ablegern fliegen (noch) weisellos auch viele Drohnen ein, finde ich.

    Dann, wenn sie die Jungkönigin haben, dulden sie das nicht mehr.

    Ist auch immer ein gutes Zeichen

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ja nää jetzt - es ist der 17. Juni.

    Da lasse ich mir von gar niemandem den nahenden Herbst andeuten,

    schon gar nicht "seit einiger Zeit" :eek:

    Will ich gar nicht hör'n sowas


    Ich wollte Klee, Brombeere und Linde mitnehmen und gern könnte auch jemand einen Schwarm melden.

    Den krieg ich nämlich noch fett bis zum drohenden Herbst! :daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich wollte Klee, Brombeere und Linde mitnehmen und gern könnte auch jemand einen Schwarm melden.

    Den krieg ich nämlich noch fett bis zum drohenden Herbst! :daumen:

    Ja nää is klar. ;-)

    Leider sind hier auch schon die Linden in Blüte(3 Wochen früher als sonst) und aufgrund vorhergehender Trockenheit eher sparsam mit Nektar. Brombeeren auch. Klee auf den ausgetrockneten gemähten Wiesen nicht in Sicht.

    Drohnen entfernen alle, gross und klein.

    Also so wie es aussieht, ist die Hauptzeit des Bienenjahres durch. Schwarmstimmung hatte hier übrigens kaum ein Volk.