Königin nach 3 Tagen nicht ausgefressen

  • Hallo mrCarnivore ,


    OK, Du verwendest Mini-Plus. Das sind ja Begattungseinheiten und nicht wirklich Ableger.


    Futterteig bei neu befüllten Einheiten hat folgenden Charakteristik:

    • Keine Räubereigefahr, da nicht duftend
    • sehr langsame Abnahme des Futters, das heißt die Rähmchen werden nicht nur mit Futter gefüllt, sondern es bleibt Platz zum Stiften
    • trotzdem wird Tracht vorgegaukelt was den Bautrieb anregt, das möchtest Du ja

    Es gibt auch Alternativen, mit ähnlicher Characteristik, aber meist mit größerer Räubereigefahr, oder es kann passieren das die Zellen mit Futter vollgemacht werden und kein Platz zum Stiften bleibt.


    Bei MIni-Plus würde ich nicht von Ablegern sprechen ;-) ...


    Kann es sein das Deine Eiheit 5 sehr wenig Bienen hat?


    Gruß

    Franz

  • Wobei wir dieses Jahr eigentlich mindestens 1 Volk mit MiniPlus überwintern lassen wollten. Was laut Forum mit 4-5 Zargen eigentlich gehen sollte. Mal schauen, wie sie sich bis zum Winter entwickeln...

    Aktuell hatten sie tatsächlich (zu) wenige Bienen (vor allem, da unser Sammelbrutableger buckelbrütig geworden ist).

    Wir haben daher den Sammelbrutableger geschlossen und woanders abgefegt (einige km weit entfernt). An den Platz haben wir dann das MiniPlus gestellt und die nun heimatlosen Flugbienen in das Volk fliegen lassen. Die wurden auch aufgenommen und verhalten sich ganz gesittet. Vielleicht hilft das etwas...

    Die langsame Annahme des Futters bei Futterteig war mir schon klar, aber es ist ja nicht so, dass alles voller Honig wäre, sondern dass einfach nicht genug gebaut wird...


    Kann man ein Volk denn noch (anders) mit mehr Bienen unterstützen?