Wie machen eigentlich Berufsimker die Schwarmkontrolle?

  • Ich hab schlicht und ergreifend von zwei auf einen Zanderbrutraum umgestellt. Und im Honigraum ist immer viel Platz. ( Das führt allerdings zu etwas feuchterem Honig)

    Im letzten Jahr hab ich überhaupt keine Schwarmzelle gesehen, und in diesem Jahr auch noch nicht. Der Höchstfall war bisher ein frisch bestiftetes Näpfchen, was später wohl wieder ausgeräumt worden wäre. Ich hab es sicherheitshalber entfernt. Bei einem Volk besteht die Möglichkeit, dass sie geschwärmt sind, weil ich eben eine junge Königin gefunden habe. Stille Umweiselung oder Nachschaffung sind aber bei dem Volk genau so wahrscheinlich wie ein Schwarm, weil es im Frühjahr nicht richtig in die Puschen kam und jetzt eigentlich sehr gut voll ist.

    Ich hab sehr unterschiedliche Abstammungen am Stand und in der Umgebung nicht wenige Imker die ihre Völker absichtlich schwärmen lassen. Da müssten mir die Drohnen jedes Jahr die Genetik versauen bei der Standbegattung. Ich hab auch schon Königinnen nachgezogen von einem Imker, der seine Völker möglichst in den Schwarm treibt. Wer nicht schwärmt wird wegselektiert. Bei mir dann auch wieder keine Schwarmlust bei den Nachkommen zu finden.


    2015 hab ich einen großen Teil der neuen Königinnen von der nachgezogen, die als erste, und ich glaube sogar einzige, in 2015 im Baum hing. Dieses Verhalten konnte ich dann aber in den Folgejahren bei den Nachkommen nicht mehr feststellen. Schwarmlust gestorben.


    Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich jetzt "kleinere" Völker habe.:D:lol:


    Es ist mir, wie schon erwähnt, egal warum das gerade relativ bequem läuft; Hauptsache es läuft so weiter. Und wenn tatsächlich Schwärme abgehen und es mir bei der Honigleistung und Volksentwicklung nicht auffällt, kann es mir auch egal sein.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Na wo kein Pollen, keine Futterkappe und eine stetige Aufwärtsentwicklung da ist da kommt auch kein Schwarmdusel auf.

    ...

    Wenn der Schwarmdusel erst mal das ist, ist es eh zu spät.

    Auch das ist mir zu schematisch. Die von mir im vorgenannten link auf 5 DD-Waben geführten Völker, die letztjährig in der DN1,5-Beute in Schwarmstimmung gerieten, waren es auch in diesem Jahr - nur mit dem Unterschied, dass nicht lange "gefackelt" wurde. Die sind beide schon zu Beginn der Schwarmzellenbildung ab durch die Mitte. Übrigens gab's keinen überflüssigen Pollen bzw. Futterkranz - Brut von Holz zu Holz, Honig im HR, wo er sein soll.


    Bienen halt, genetisch bedingter Schwarmtrieb. Mal sehen, wie die beiden Töchter im kommenden Jahr laufen....