Hilfe ! Merkwürdiges Verhalten ?

  • Hallo und Hilfe....

    seit heute früh sieht das Einflugloch meiner Segeberger Beute so aus. Siehe Bilder......

    Ich habe ein Volk und das seit 1 Monat. Gestern früh habe ich noch kontrolliert... alles i.O. Zwar noch kein Honig in der 3. Zarge aber sonst sehr gute Entwicklung. 2 Brutzarge sehr schön ausgebaut. Fast jedes Rähmchen mit einem breiten Futterkranz und darunter die Brut. Hab mich total gefreut, da es wie im Bilderbuch ausgesehen hat. Königin war gestern auch vorhanden, saß auf dem Drohnenrähmchen.

    2 oder 3 leere Spielnäpfchen noch entfernt. Sonst alles total unauffällig. Wetter ist heute bedeckt und neblig.

    Kann mir dieses Verhalten nicht erklären..... etwas beunruhigt...

    Kann mir das jemand erklären?

    Vielen Dank schon im voraus.

    Viele Grüße Bodo


    e631c290b6.jpgb5533c55c4.jpg

  • Hallo Bodo,


    ich habe 6 Rähmchen Brut und den 4 Honigraum drauf.

    Du hast 20 Rähmchen Brut mit viel Honig und nichts im Honigraum. Warum sollen die auch sammeln und arbeiten, ist eben alles voll. Keine Brutflächen frei. Die lungern rum und wollen Dich irgendwann verlassen. Suche gezielt nach Weiselzellen, häng ein paar Brutwaben in den HR und leere Waben in den Brutraum. Bringt Entlastung. Oder mach von einer Zarge einen Ableger. Und dem Ableger sofort einen HR geben.


    Und nächstes Jahr arbeitest Du nur mit einem Brutraum.


    Gruss

    Ulrich

  • Hallo Bodo,


    was beunruhigt Dich denn konkret, dass sie nicht fliegen, oder das sie das Flugloch versperren? Nach meiner Erfahrung kann das unterschiedliche Ursachen haben: entweder wie Ulrich schrieb (Schwarmstimmung), oder sie ventilieren, oder sie verteidigen. Ich kanns nicht genau erkennen.


    Gruß

  • Ich finde das soll jeder selber entscheiden wie viele Bruträume er haben will.

    2 Bruträume haben auch Vorteile. Ausserdem hat er das Volk erst seit 1 Monat ;)

    Man weiss ja nicht ob er das Volk MIT oder OHNE Honigraum bekommen hat.

    Es ging hier ja nicht um die Frage warum er keinen Honig im Honigraum hat oder ähnliches.

  • Ich finde das soll jeder selber entscheiden wie viele Bruträume er haben will.

    (....)

    Es ging hier ja nicht um die Frage warum er keinen Honig im Honigraum hat oder ähnliches.

    Junge Junge, Du gibst immer Gas....


    Ulrich hat ihm erklärt, wie sein Aufbau mit dem momentanen Verhalten seiner Immen zusammenpasst. Zusätzlich noch, was das in Honig bedeutet. Dann noch'n Tipp gratis, wie es evtl. zukünftig besser ginge. Und Du so? Nix zum Thema, weil keine Erfahrung, aber mäkeln. Das ist super unhöflich. Ulrich weiß jedenfalls im Gegensatz zu Dir, was er tut und rät. Dann darf man das. Du kannst ja nachfragen, wenn Du was nicht verstehst.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Die Info mit dem Honig und die mit dem Brutraum war ne Gratiszugabe! :lol::daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Wie wird man Bienenhalter?


    Ich will doch nur Bienen. Honig brauche ich nicht.


    Soaps post hat mich erheitert. Ich empfehle ihm Solitärbienenhaltung. Die ersaufen zu mindest nicht im eigenen Honig.


    Gruss

    Ulrich


  • Kam mein Post jetzt sooooo aggressiv rüber ?

    Ich habe nur gesehen, dass da ein Imker ist, der mit stolzgeschwellter Brust über sein 1. Volk berichtet und sich freut, dass alles so bilderbuchmässig klappt und das Forum ihm diese Freude nicht gönnt.

    Man kann mit 1 oder 2 Bruträumen imkern, mit Zander, Dadant, Bienenkiste, Trogbeute oder weiss der Geier was. Lasst doch den Leuten ihre Freude, habe ich mir gedacht......

    Aber vielleicht war dieses "Ich habe aber schon 4 Honigräume drauf" auch nicht so gemeint, wie ich es interpretiert habe.

    Ich wollte da jetzt niemanden persönlich angehen, im Gegenteil, ich bin sehr angetan von dem Forum und der Hilfe, die ich bisher als Anfänger bekommen habe !:thumbup:

  • ich habe 6 Rähmchen Brut und den 4 Honigraum drauf.

    Aber nicht DNM. Erfahrene Imker sollten das nicht so einfach unerwähnt gleichsetzen.


    Ich bevorzuge zwar auch einen Brutraum, aber mit zweien geht es auch. Das Bild ist auch nicht zweibrutraumspezifisch.


    Das gezeigte Bild hat nur wenig mit Schwarmstimmung zu tun. Zumindest nicht unmittelbar. Es zeigt nur eine volle Kiste an. Es gibt viele Sammelbienen, die zum Zeitpunkt als das Bild gemacht wurde, nicht wirklich was zu tun hatten. Nicht weil sie faul sind oder schon genug gesammelt haben, sondern weil das Angebot fehlt. Sie könnten ja in den freien Honigraum gehen; machen sie aber nicht. Wahrscheinlich nicht der passende Arbeitsbereich oder zu warm. Ich habe das auch. Auch an einer Kiste, in der definitiv keine Schwarmzellen sind und es nur einen Zanderbrutraum gibt.

  • Ist doch normal, dass die Bienen bei schlechtem Wetter abwarten. Tracht gibt’s manchmal nur stundenweise.

    Ich kann da nix unnormales finden.

    Zwei Bruträume führen zu starken Völkern, verbrauchen aber auch ordentlich… bei mir in der Gegend ist meist die Tracht vorbei, wenn die Bienen den zweiten Brutraum voll haben. In schlechten Jahren erst recht.

    Grüße Ralf

  • Ich habe nur gesehen, dass da ein Imker ist, der mit stolzgeschwellter Brust über sein 1. Volk berichtet und sich freut, dass alles so bilderbuchmässig klappt und das Forum ihm diese Freude nicht gönnt.

    Es klappt bilderbuchmäßig? HR nicht richtig angenommen, BR verhonigt, Bienen lungern vor der Tür. Was liest Du für Bilderbücher? Sorry, war ein Mißverständnis. Alles top, machen wir eine Betriebsweise draus, bin sicher, die setzt sich durch.


    ;)


    Stolz und Freude sind nur zwei Aspekte beim Imkern. Realität ist auch einer :)


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo,

    erstmal Danke für die Antworten. Wollte aber damit keinen Streit auslösen.....

    Also zu dem ersten Vorschlag... ja, ich habe das mit nur einem Brutraum schon öfter gehört und ich denke, ich werde das im kommenden Jahr auch so machen.

    Leider bin ich aber mit der momentanen Situation immer noch nicht weiter oder bzw immer noch sehr nachdenklich. Konnte heute nichts weiter machen... musste arbeiten. Bin jetzt nach Hause gekommen und hab gleich wieder nachgeschaut. Jetzt um 22:00 Uhr immer noch die gleiche Situation... eher sind da noch leicht mehr. Also scheinen die auch Nachts nicht in die Beute zu gehen... bleiben, wie auf den Bild, im Flugloch hängen. Das ist jetzt eigentlich dicht.

    Soll es am Wetter liegen? Ich kann es mir nicht so richtig vorstellen. Heute früh bzw den ganzen Tag war Nebel. Jetzt regnet es.

    Ich verstehe es nicht....??? 🤔

    Gruß Bodo