Honigverfälschung durch Räuberei ?

  • Moin,

    ich habe heute wohl eine Futterwabe, welche für einen Ableger bestimmt war aber dann doch nicht gebraucht wurde bei den Bienen vergessen. Hamse natürlich direkt gefunden und geleert. Es war so ca. ein Kilo Winterfutter drin. Was würdet ihr jetzt tun ?

    Da ich erst vor zwei Wochen geschleudert habe und es hier noch nicht wirklich viel Sommertracht gab, würde ich morgen früh mal in die Honigräume gucken und evtl die mittleren Waben welche gefüllt sind entfernen (Es befinden sich nur zwei Wirtschaftsvölker auf dem Bienenstand).

    Hat wer ne bessere Idee?

    VG

    Joschua

  • Wabe wegräumen und draus lernen.

    Wenn sich auch die Völker der Nachbarimker bedient haben, bleibt nicht viel für jeden.

    Bei den Anlegern das Flugloch schön enthalten und ansonsten ignorieren. Bis zur Ernte ist das bischen bebrütet.


    Grüße

  • Bei den Anlegern das Flugloch schön enthalten

    Bei den Ablegern das Flugloch schön enghalten. Autokorrektur, nehme ich an? :S

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Wabe wegräumen und draus lernen.

    Wenn sich auch die Völker der Nachbarimker bedient haben, bleibt nicht viel für jeden.

    Bei den Ablegern das Flugloch schön eng halten und ansonsten ignorieren. Bis zur Ernte ist das bisschen verbrütet.

    Bei den Anlegern das Flugloch schön enthalten

    Bei den Ablegern das Flugloch schön enghalten. Autokorrektur, nehme ich an? :S

    Autokorrektur und das zu später Stunde...da passte ja fast nix:rolleyes: