Weiterverarbeitung Honig

  • Man muss eines wissen: Das Rühren sorgt nicht nur dafür, dass die entstehenden Kristalle klein bleiben, sondern auch dafür, dass die vorhandenen Kristallisationskeime im Honig gut verteilt werden. Was Du gemacht hast, kann also eine ähnliche Wirkung gehabt haben wie das Impfen und würde gut erklären, was da passiert ist.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Danke Wolfgang! Eigentlich dachte ich, mit dem Erwärmen möglicherweise vorhandene Kristallisationskeime wieder zerstört zu haben, aber das gilt bei diesen recht geringen Temperaturen (35° C) vermutlich nur für größere Kristalle, während die Kleineren erhalten bleiben und anschließend durch das Rühren gut verteilt werden und so die Kristallisation stark beschleunigen?

  • Das sehe ich genauso. Bei der niedrigen Temperatur werden die Kristalle nicht ausreichend aufgelöst. Die entscheidende Wirkung hatte das Rühren, nicht das Erwärmen.

    Wenn Honig entsprechender Sorten im Glas kristalllisiert, geschieht das meist vom Boden oder vom Rand. Das Rühren bremst das Auskristallieren dann nicht, sondern beschleunigt es, weil der Prozess dann im ganzen Glas abläuft.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)