Reparatur Schleudermotor

  • Hallo Forumsgemeinde,


    heute ist mir beim Schleudern der Schleudermotor kaputt gegangen. Er dreht zwar noch in beide Richtungen, jedoch viel zu langsam.


    Es handelt sich um einen Standart Motor mit 230V 110W und Winkelgetriebe mit rechts-linkslauf.


    Da diese Motoren erheblich teuer sind stellt sich mir die Frage ob es eine Firma gibt die diese Motoren repariert?


    Viele Grüße


    Michael M.

    Wir sind Unser 3 Mal Elve und nennen uns die Wölwe und geben auf jedweden Acht der Lange finger macht.

  • Wie wäre es mit etwas mehr Infos? Was genau ist passiert? Von welcher Firma ist das Teil? Gibt es da irgendeine Art von Drehzahlregelung? Ist das Drehmoment ("Kraft") noch da?


    Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass tatsächlich 'der Motor' auf eine Art defekt ist, die zu einer langsamen Drehgeschwindigkeit führt. Bin aber auch kein E-Motorspezi.

    Ich habe mal eine Selbstwendeschleuder 'repariert': der Poti des Drehreglers, mit dem man die Drehzahl einstellte, war gebrochen. Eine Kleinigkeit, dafür brauchte man keinen Motorspezialisten.


    Poste doch mal bitte ein Bild des Typenschildes am Motor. Und ein Bild der Steuereinheit o.ä.


    Ich werde die Tage jemanden treffen, der sich etwas besser mit verschiedenen Motorarten auskennt, den kann ich fragen. Aber dazu brauche ich mehr als nur die Angabe 'dreht zu langsam'.


    Grüße,

    Robert

  • Meiner einer macht das Selbe! Rieche ma drann, wenn die Wicklung durch ist stinkt das sehr speziell.

    Hab meinen einem E-Mann gegeben, der machte mir aber keine Hoffnung, Wicklung hinn! Das zu reparieren kostet mehr als ein Neuer,sagt er.

    Holtermann....330€ . Zum glück hab ich noch ne Schleuder...

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Hier die Bilder des Motors mit Typenschild und des Winkelgetriebe.


    Das Drehmoment ist meiner Meinung nach noch vorhanden. Wenn ich den Drehzahl Hebel auf Anschlag stelle dreht der Motor nur noch halb so schnell. Zu Beginn des Schleuderns hat er noch funktioniert. Beim zweiten Durchgang hat sich die Drehzahl merklich verringert mit dem Ergebnis wie oben beschrieben

  • Schau mal nach ob die Madenschraube unten an der kupplung zum Korb noch fest ist, kann sein das die da durchdrecht

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Ja ist aber ganz klar hinne.

    Voriges Jahr ist da der Anschluß/Kupplung auf die Korbwelle mal durchgedreht, wäre also auch möglich.

    Madenschrauben angezogen und gut war.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • evtl kann sich beim Schleudervorgang durch die Vibrationen ein Kabel vom Drehzahlregulator gelöst/gebrochen haben. Oder die Kohlestifte sind durch. Oder sonst ein Wackler. Ich würds aufschrauben und angucken.

  • Hi,

    Ich arbeite bei einer Elektromotoren Reparatur Werkstatt.

    Die Reparatur dieser Repulsionsmotoren ist nicht rentabel. Neupreis ca 400€.

    Am besten direkt mal bei Groschopp nachfragen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Simile

    Edit :

    Meiner Meinung nach haben sich die Kohlenhalter verstellt.

    Einfach mal aufschrauben und schauen ob da die Schrauben locker sind.

  • Hallo,


    Meiner Meinung nach haben sich die Kohlenhalter verstellt.

    Einfach mal aufschrauben und schauen ob da die Schrauben locker sind.


    Oder eine Bürste ist gebrochen ....


    Schau Dich doch mal bei Dir in der Gegend um, wir hatten bis vor ein paar Jahren hier einen alten Mann der Motoren zuhause in der Scheune neu gewickelt.

    Der hat mir damals als ich noch einiges an Elektrik in der Landwirtschaft gemacht habe,

    öfters geholfen.

    Frag doch einfachmal bei einem kleinen Elektromotorenbauer unverbindlich nach ...


    ggf. findet sich auch ein Gebrauchtelektroladen Laden (gibt es bei uns in jeder größeren Stadt als ABM Maßnahmen) der so einen Repulsionsmotor rumfliegen hat,

    ich habe hier einen als Motor als Ersatz, allerdings mit einer anderen Getriebeübersetzung.


    Irgendwo habe ich mal einen Schleuder Umbau gesehen, mit einem 12 oder 24v Motor und einer Pulsweitenmodulation ... soetwas sollte mit den China Teilen die es überall gibt

    für 50,-€ zu machen sein.

    Allerdings nicht schnell und in der Saison .....


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Forumsgemeinde,


    heute ist mir beim Schleudern der Schleudermotor kaputt gegangen. Er dreht zwar noch in beide Richtungen, jedoch viel zu langsam.

    .....................

    Hallo Keilerdackel

    ich habe seit heute das gleiche Problem,

    Motor drehte ganz normal kann kamen kurze Aussetzte und dann wars rumm mit Leistung. ER dreht in beide Richtungen, jedoch ohne Geschwindigkeit und ohne Kraft.
    Wicklungen ... nein glaube ich nicht, weil nicht heiss und kein Gestank.

    Ich hoffe noch auf die Bürsten oder Kohlen.

    evtl. können wir uns gegenseitig helfen wenn jemad gefunden ist der das Reparieren kann...

    Wen wer eine Adresse hat oder ne Lösung weis ... gerne her damit :-)

    Grüße aus Baden ..


  • Oder die Lagerkugel im Bodenlager ging beim letzten Spülen verloren und beim 2. Gang lief das Lager heiß -> schwergängig. Ersatzkugeln der üblichsten Durchmesser (ca. ab 8 mm aufwärts + je 1 mm) gibt es in jedem aufmerksamen Imkerbedarfsladen für 1 bis 2,- EU.


    Die Kohlebürsten von Motoren lassen sich eigentlich auch von Laien wechseln, dafür muß man nicht unbedingt einen Motorenwickler beauftragen. Hier ein Beispiel für einen Waschmaschinenmotor: