Schwarmbaum

  • Werbung

    Bekanntlich, denke ich, gibt es Bäume die als 'Parkplatz' von ausgezogenen Schwärmen bevorzugt werden, d.h. wenn einmal ein Schwarm dort gelandet ist, steigen die Chancen erheblich, dass wieder ein Schwarm sich dort finden lässt.


    Hat jemand schon versucht das zu steuern bzw. beeinflussen? (Wäre wohl ein Thema für Thomas Seeley.)


    Schöne Maigrüße


    Kevin

    Kevin Pfeiffer - Übersetzer, Betreiber der Kleinimkerei zu Gunsten Familie und Freunden

  • Mein Imkerpate arbeitet so mit seinen Schwarmfangkästen, die er auf Stahlstangen wie einen Hochstamm-Pflanzbaum aufständert.

    Als bei mir noch Schwärme fielen, suchten sie sich immer einen anderen Baum aus, nur 1 x wurde einer (allerdings im selben Jahr) zweimal beparkt. Die Wachsreste der Schwarmtraube hatte ich im Folgejahr extra kontrolliert -> sie waren noch vorhanden, aber nicht fängig.

    Stellst Du Dich immer in diesselbe Parkbucht, wenn Du große Auswahl hast?

  • Da scheint was dran zu sein. Bei mir hat sich in einem Apfelbaum bereits drei mal ein Schwarm niedergelassen. Nicht nur im selben Baum, sondern auch immer am selben Ast, genau gleiche Stelle! Und zwar im Verlauf von ca. 7 bis 8 Jahren...

    Das war bereits bevor ich selbst mit der Imkerei begann. Der letzte Schwarm war dann für mich der Auslöser zur eigenen Imkerei. :)

    Wenn ich heute Kunstschwärme mache und den Korb am Baum abstelle, sammeln sich immer noch ein paar Bienen - na wo? Genau wieder am Schwarmlandeplatz.

    Ich parke übrigens auch öfter auf den selben Parkplätzen...


    Gruß

    Michael

  • Wenn man sich diese Niederlassungsplätze mal genau anschaut, findet man sogar etwas Wachsreste am Ast. So zumindest an den 3 Stellen, wo immer die Schwärme hängen, wenn sie denn hängen.

    Mein Mann hat mir also so ein Schwarmfangspross gebastelt, 2 M hoch. Den habe ich direkt neben den Baum gestellt. Dran hing noch keiner, aber daneben im Baum wohl wieder....

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Diese Schwarmplätze gibt es definitiv. Bei mir landet JEDER Schwarm (und ich habe viele - ich hab's nicht raus mit der Schwarmverhinderung) immer in der gleichen Kiefer im Nachbargrundstück. Kaum zu erreichen (zu hoch, Baum nicht stabil und über einem Weiher) und fast unmöglich raus zu bekommen wegen der vielen Nadeln. Ich hasse es. Ich habe schon den Lieblings-Schwarm-Ast abgesägt und einen leichter erreichbaren mit Schwarmlockmittel besprüht - nützt aber nix. Die nehmen dann wieder einen, an den ich nicht ran komme....

  • Hallo Resl,


    hast Du noch nicht mit Deinem Nachbarn gesprochen ob Du dort einen Ablegerkasten rauf stellen darfst? Vielleicht landet dann der nächste Schwarm gleich in der Kiste?


    Gruß

    Franz

  • Bei uns ist es die letzten Jahre immer der Hollunderbusch gewesen. Nun, dieses Jahr kein einziger Schwarm... und keine Anrufer. Entweder die Imker passen besser auf, oder die Bienen haben eine neue Strategie☺️

  • Hallo Resl ,


    versuch doch mal die Ausflugrichtung Deiner Kisten zu ändern, Alternative anbieten (in Ausflugrichtung - einen Stock/Ast an dem Du vorher einen Freiluftkunstschwarm erstellt hast, ...) , Kiefer mit Nelkenöl einsprühen (geht auch bei größeren Bäumen mit Hochdruckreiniger!).


    Oder Flügelschnitt der Königinen - immer noch besser as Hals- und Beinbruch oder Schwärme verlieren, die dann irgendwo eingehen ...


    Gruß

    Marion

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • ...habe schon den Lieblings-Schwarm-Ast abgesägt und einen leichter erreichbaren mit Schwarmlockmittel besprüht - nützt aber nix.

    Demnach wird diese Kiefer gewählt, weil sie eine gewisse geometrische Orientierung für die Bienen darstellt. Der Umstand, daß da schon mal ein Schwarm hing, ist nicht die Ursache, sondern die Folge.