Volk in Schwarmstimmung zum Pflegevolk machen, geht das?

  • Ich möchte ein Volk, das momentan in Schwarmstimmung ist, zum Pflegen von Weiselzellen benutzen.

    Königin und alle vorhandenen Schwarmzellen entfernen, nach 9 Tagen alle Nachschaffungszellen brechen, das Volk auf eine Zarge reduzieren und Zuchtstoff dazu geben.
    Hat das Sinn, oder taugt ein Volk in Schwarmstimmung nicht dazu, weil sie schon Zellen gepflegt und Gelee Royal verbraucht haben?
    Oder sind sie gerade besonders in der Pflegestimmung?
    Suse

  • Kannst du so machen. Du kannst aber auch die Königin rausnehmen, alle Zellen brechen, das Gelee Roale mit nutzen beim umlarven und sofort eine Zuchtlatte reinhängen. Am nächsten Tag dann wegen schlechter Annahme nochmal nachlarven, dann sollten schon sehr viele Zellen angenommen werden. Nach einigen Tagen dann aber nochmal wilde Zellen brechen und abschließend nach 9 Tagen nochmal.

  • Wenn, dann würde ich auch die Zuchtlatte sofort einhängen, die Pflegebienen sind doch gerade so schön auf Königinnenaufzucht eingestellt!

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Kannst es so machen:

    1) Brutraum mit Königin bei Flugwetter verstellen und Honigraum auf alten Boden.

    2) Nach 2h die Zuchtlatte in den Honigraum hängen.

    3) Nach 24h den Brutraum wieder drunter und eventuell die 2 Waben mit junger Brut rechts und links neben der Zuchtlatte in den HR hängen. Würde je nach Volksstärke maximal 20 Zellen anbieten, bei Buckfast weniger.

    4) Königin schwärmt eventuell, wenn Zellen verdeckelt sind, daher käfigen oder mit einer Wabe einen Ableger machen.


    Hab jetzt gerade vergessen, von wem die Methode war.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von JCD ()

  • Das wird nichts, mach lieber einen Ableger mit nur einer Brutwabe und der Königin und den natürlich auffüllen mit weiteren Waben, also einen Königin- Ableger, ist das beste bei Schwarmstimmung, und die Zucht klappt auch viel besser zwischen den vielen Brutwaben, also einem Sammelbrutableger.

  • .

    4) Königin schwärmt eventuell, wenn Zellen verdeckelt sind, daher käfigen oder mit einer Wabe einen Ableger machen.

    Bei der Zucht im Weiselrichtigen Volk mit Zuchtstoff im HR ist mir das bisher noch nie passiert.
    Voraussetzung: Abstand der KÖ zum Zuchtstoff mindestens 2 Zargen(Zarge 1 KÖ, Zarge 3 Zuchtstoff)

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Die Gefahr bei der Anzucht im HR und Wiedervereinigung nach 24 Std., gerade im schwarmtriebigen weiselrichtigen Volk ist groß, dass die einen Ausflug machen - so meine Erfahrung. Ich würde auch die sofortige Nutzung nach Brechen aller (!) WZ favorisieren und ggf. nach einem Tag nachlarven. Das sollte sehr gut funktionieren, da sie ja schon in Stimmung sind.


    Viel Erfolg


    Rainer

  • beemax :

    Hast Du auch schon angeblasene Zellen im HR verfrachtet beim Weiselrichtigen Volk und es ist geschwärmt? Wie gesagt ist mir das bisher nie passiert, aber gestern bei der Durchsicht ist mir bei einem solch pflegender Völker aufgefallen, dass keine ganz frischen Stifte mehr da sind, sondern nur welche vom Vortag - das stimmte mich nachdenklich.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Anni : Wieviele HR befanden sich zwischen BrR und Honig-Weiselzellenfrachtraum und wie groß war die räumliche Distanz? Wie groß sollte sie mindestens sein?

    Hier beträgt die Distanz: 3 Zander 1,0 HoR, also: 3 x 20cm -> bisher kein Problem. Die WZ entnehme ich aus HoR IV (-> mit FuW + Pflegebienen in 3er Ableger), wenn sie verdeckelt sind, also kein Futtersaft mehr hinzugefügt werden kann. Bisher bemerkte ich keinen Unterschied zu den nichtpflegenden Völkern, denen allerdings derzeit nur 3 HoR aufgesetzt sind.

  • Also ich habe nochmal in meine Aufzeichnungen vom letzten Jahr angeschaut. Ich hatte 7 Tage nach dem Rückbau 1 verdeckelte WZ gefunden und entfernt. Schwarm war keiner abgegangen. Ich weiß allerdings nicht genau in welcher Zarge die Zuchtlatte hing. Hatte 2 Halbzargen und eine Ganzzarge als Honigraum drauf.

    Dieses Jahr habe ich dank schlechter Planung (Geburtstag) auch das Volk gestern Abend im Halbdunkeln wieder zurückgebaut und die Zuchtlatte auch direkt über dem Brutraum. Dachte mir, für den Wärmehaushalt ist es besser. Darüber befinden sich jetzt noch 1,5 HR.

    Vielleicht kann Immenreiner aus seiner Erfahrung etwas dazu sagen.

  • beemax :

    Hast Du auch schon angeblasene Zellen im HR verfrachtet beim Weiselrichtigen Volk und es ist geschwärmt?

    Ja, genau - HR auf dem Boden als Starter, dann vereinigt mit BR vom schwarmtriebigen Volk, in dem alle WZ gebrochen wurden. Gepflegt haben sie gut im HR neben Brutwabe aber dann sind sie auch ohne WZ abgehauen... konnte sie wieder einfangen und überwintern. Dir gezogenen Kö's waren super.

  • Vielleicht kann Immenreiner aus seiner Erfahrung etwas dazu sagen.

    Ich glaube, der sagt, das man den "scharzschen Anbrüter" nicht mit einem Volk machen sollte, das schon in Schwarmstimmung ist. Und beim sehr ähnlichen "offene Anbrüter" vom Scheizer Köbi Künzle

    Videos wird zwar nach 1 Tag aufgeteilt auf Honigräume zur Weiterpflege, aber nach 5 Tagen kommen die Zellen in den Brutschrank. siehe hier ab ca. 1 Stunde

    Was sollen das für Königinnen werden, die im Honigraum schlecht gewärmt werden? Da müssten wenigstens noch links und rechts eine Brutwabe daneben hochgehängt werden, und auch das ist sicher nicht die optimale Wärmeversorgung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kruppi ()

  • Was sollen das für Königinnen werden, die im Honigraum schlecht gewärmt werden? Da müssten wenigstens noch links und rechts eine Brutwabe daneben hochgehängt werden, und auch das ist sicher nicht die optimale Wärmeversorgung.

    Das ist natürlich klar und habe ich auch so. Ist ja bei der rationellen Königinnenzucht nach Immenreiner auch beschrieben.

    Mein Volk ist nicht in Schwarmstimmung -sorry ist hier vielleicht im falschen Thread:(