Königin legt keine Eier mehr nach Schwarm / Wiedervereinigen mit ursprünglichem Volk

  • Hallo zusammen,


    wir haben einen Schwarm beim Ausziehen ertappt und erfolgreich mit der ausgezogenen (von uns gezeichneter und letztes Jahr begatteter) Königin fangen können. Dieses haben wir auch in eine neue Beute einquartieren können und an unseren zweiten Standort gebracht. Der Schwarm ist auch nicht ausgezogen. Wir hatten ihm einige ausgebaute Mittelwände (leer) und Mittelwände gegeben und zusätzlich 2 Honigwaben, damit die Königin schnell Eier legen kann und das Volk (trotz guter Trachtsituation) nicht verhungert.


    Nun ist schon über eine Woche vergangen seitdem der Schwarm in der neuen Beute haust. Die Königin ist auch noch da, aber sie sammeln nur Honig (und ganz wenig Pollen), aber die Königin legt kein einziges Ei...


    Woran kann das liegen? Ist Ihr zufällig gleichzeitig mit der Schwarmbildung das Sperma ausgegangen?


    Darüber hinaus haben wir uns gefragt, ob man nicht den Schwarm wieder mit dem ursprünglichen Volk vereinigen kann, da so nun beide Völker unnötig geschwächt sind... Und falls ja, wie? Habe leider nichts dazu im Internet gefunden.



    Danke für Eure Hilfe!

  • Hallo,


    Warum bescheidest Du einen Schwarm ?

    Warum nimmst Du ihm seine Agilität ?

    Warum informierst Du Dich nicht vor der Bienenhaltung ?


    Die Bienen sind auf Schwarm programmiert,

    ein Hauptschwarm baut innerhalb von drei Tagen für sich selbst Waben,

    und hat die ersten Eier gelegt.


    Du hast dem Schwarm alles genommen was Ihn ausmacht.

    Wundert mich nicht, wenn die Dir die Kiste mit Honig vollräumen und erneut schwärmen,

    denn das was Du Ihnen gegeben hast wollten sie mit dem Schwarm nicht.


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Bienenknecht,


    danke für Deine Antwort.

    Was bedeutet einen Schwarm zu bescheiden? Inwiefern nehme ich ihm seine Agilität?


    Selbstverständlich lesen wir ständig sehr viel zu Imkerei, aber manche Dinge findet man einfach nirgendwo richtig beschrieben. Es wird sehr oft empfohlen einem Schwarm auf jeden Fall fertig ausgebaute Mittelwände zu geben, damit die Königin schnell Eier legen kann und der Schwarm nicht wieder auszieht. Das haben wir auch getan.

    Erneut geschwärmt sind sie nun über eine Woche lang nicht. Und dass die Königin keine Eier legt, weil die Arbeiterinnen nicht selbst Mittelwände bauen dürfen kann ich nicht ganz nachvollziehen... Meinst Du das wirklich?

  • Er will dir damit sagen, dass der Schwarm aus der alten Behausung und Umgebung weg wollte, weil Bienen das so machen, wenn sie "meinen", der Zeitpunkt ist gekommen oder es liegen Gründe vor. Ein Schwarm hat nur die "Kleider am Leib" = gefüllte Mägen für den Umzug. Ein Schwarm will auswandern, ein neues Leben anfangen und sich komplett neu einrichten.

    Du hast ihn gefangen, was grundsätzlich in Ordnung ist, aber statt den Schwarm sich neu einrichten und komplett auskuren zu lassen, hast du ihm alte "Möbel" und Futter gegeben, was das Volk nicht mehr wollte. Ist etwas blumig-bildlich und stark vereinfacht gesprochen, aber so ist es evtl. verständlicher.


    Gruß Andreas

  • Hallo AndreasH,


    so hatte ich das schon verstanden. Aber nochmal: Kann das wirklich der Grund sein, dass die Königin keine Eier legt?


    Und sollte man einen Schwarm nach Eurer Ansicht nach nur leere Rähmchen geben?

    Und wenn dann 1 Woche kein Flugwetter ist? Von welcher Energie sollen die denn dann Waben bauen?


    Und sollte / kann man einen Schwarm wieder mit dem ursprünglichen Volk vereinigen? Oder muss man eine Zeit der "Sesshaftigkeit" abwarten?

  • Und sollte man einen Schwarm nach Eurer Ansicht nach nur leere Rähmchen geben?

    Mittelwände sind o.k., nur eben keine ausgebauten Waben.

    Dass die Königin gar nicht legt, wundert mich trotzdem. Ich glaube nicht, dass man, so wie du vorgegangen bist, den Schwam voll ausbremsen kann.

    Aber erst mal raus mit den ausgebauten Waben und dem Futter und zusehen.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • Naja, dann können wir ja nicht sooo viel falsch gemacht haben: haben nur 3 ausgebaute Mittelwände genommen und 2 Honigwaben und 4 "normale" Mittelwände. Sie haben die auch fleißig ausgebaut.

    Werden nun heute noch mal schauen, ob sich mittlerweile etwas geändert hat und sonst mal den Honig und 2 ausgebaute Mittelwände entnehmen und Leerwaben einhängen und schauen, was dann passiert...

  • Hallo,


    bescheiden heißt beschneiden


    Ausgebaute Waben, Mittelwände, Honigwaben ... soetwas kann man einem Nachschwarm geben ....

    Aber doch keine Hauptschwarm ...


    .... seit S...n habe ich noch kein gescheites Imkervideo auf einer der Plattformen gesehen ... selbstdarstellerische Anfänger ohne Ahnung die andere leichtgläubigen Anfänger etwas erzählen von dem sie keine Ahnung haben ....


    Ja, das meine ich ....


    Mein Tipp an Dich:

    mach einen guten Imkergrundkurs oder such Dir einen wissenden Imkerpaten,

    alle anleserei und YouTubeschnipselguckerei bringt da nichts wenn man das Gefühl nicht hat ....


    Solange: gib die Bienen in gute Hände ab !

    (oder lass Dir zumindest von Jemanden mit Ahnung helfen*)


    GdBK


    * die Armen Bienen

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Wo bitte sind die Bienen hier arm? Sag doch bitte für die verbrauchte Zeit lieber, was der Fragende besser machen kann. Wir sind doch alle keine halbgötter mit Schleier und smoker. Also MEIN Unwissen ist größer als mein Wissen. Gilt glaube ich für uns alle...Lg leomilena

  • Was nützt ein Forum, wenn Fragende von oben herab behandelt werden? Ich lese das hier immer wieder und finde es einfach nur traurig. Warum kann den Ratsuchenden nicht einfach sachlich geantwortet werden ohne Hierarchien aufzubauen und/oder völlig unangebracht eine irgendwie geartete moralische Keule auszupacken... Dafür fehlt mir wirklich jedes Verständnis. Aber vielleicht bin ich ja selbst viel zu unwissend, um das beurteilen zu können. Wer weiß das schon so genau...

  • Immer langsam, bester Bienenknecht ,


    auch wenn die Ausstattung des Vorschwarms (mit der alten Königin) von mrCarnivore wahrlich üppig ausgefallen ist,

    was - wenn ich Deine versuche, Deine Empörung weiter zu denken - dazu führen könnte,

    dass dieser die neue Behausung als zu üppig und quasi nicht neu genug betrachten würde

    und deshalb also weiterhin in Schwarmmodus bleibt,

    weswegen wiederum die Königin nicht stiften würde,

    so bleibt doch bisher stehen: er ist nicht wieder ausgezogen!


    Also darf zwar sicher richtigerweise der Hinweis gelten:

    "Statte Schwärme immer ihren Kompetenzen und Bedürfnissen gemäß aus!" (siehe oben),

    aber noch immer bleibt die berechtigte Frage:

    "Warum stiftet Madame nicht?"


    Darauf habe ich auch keine bessere Antwort als WFLP , finde aber Wolfgangs Tipp (je nach Tracht und Wettervorhersage) befolgenswert.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.