Segeberger Beute (DNM) mit Zander Kreuzklemmen

  • Hallo zusammen!


    Ich bin, oder werde Neuimker und habe noch Fragen zu meinen Abstandshaltern.


    Soweit habe ich mich für Segeberger Beuten in DNM entschieden und möchte Rähmchen mit geraden Seiten nutzen.

    Nun habe ich ein Youtube-Video gesehen, in dem der Imker in den Segebergerkisten die Zander Kreuzklemmen aus Kunststoff genutzt hat. Er hat die Klemmen immer in Jahresfarbe genutzt und konnte so sehen, wie lange ein Rähmchen schon drin ist. Den Abstand mit den Klemmen Sicherzustellen finde ich auch intuitiver, als mit Pilzkopfnägeln, oder so. Es haben auch 11 Rähmchen in die Zarge gepasst, also verliere ich da keinen Platz.


    Ich finde den Ansatz ganz interessant und wollte es damit versuchen.


    Jetzt kommt meine Frage, in dem Video hat er gesagt, dass die Rähmchen angepasst werden mussten. Jetzt ist es so, dass die DNM Rähmchen ja recht kurze Ohren haben und die Kreuzklemmen auf der Schiene aufliegen und sich deswegen ca 2mm nach oben verschieben. Schaffe ich dadurch unten zu viel Platz für Wildbau? Muss ich dann unten die Rähmchen stärker/dicker machen? Auf der anderen Seite, verschiebt sich das Ganze für die anderen Zargen parallel nach oben, also würde da der Abstand gleich bleiben und es würde da nichts nutzen, die Rähmchen zu verändern.


    Vielleicht nutzt es jemand von Euch auch und kann mir dazu helfen.


    Vielen Dank!


    Beste Grüße

    Paul

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.

  • Hi!


    Wenn ich die Erlangener Abstandshalter nehme, dann kann ich auch sofort Hoffmannrähmchen nehmen.


    Den Abstand unten braucht man mMn nur beim wandern. Durch die Kreuzklemme hab ich ja eine große Auflagefläche, was das Kippen ja auch verhindert.

    2 Völker Carnica in Segeberger (rote Königinen), Ziel für dieses Jahr: mit 6 Völkern in den Winter gehen.