Linde 2018

  • Ich wollte eigentlich Sonntag schleudern, werde es aber um zwei Wochen verschieben, da immer noch was rein kommt. Sommerlinden sind durch, Winterlinden blühen noch vereinzelt.


    ELK : Was machst Du denn jetzt an Ablegern winterfertig? Meine wachsen noch und ich werde dieses Wachstum weder durch Auffüttern oder noch sogar Varroabehandlung behindern.

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, daß Du tot bist. Aber für Dein Umfeld ist es hart.

    Genauso ist es, wenn Du blöd bist.


    Ich halte die Erkenntnis für einleuchtend, dass alle Menschen frei geboren sind und nicht alle das überhaupt wollen.

  • Sorry, selbstverständlich dürfen sie weiterwachsen, aber ich lasse sie gleichzeitig schon ordentlich einlagern, soweit wie das Platzangebot das zulässt. Dann sind die Wirtschaftsvölker dran. Danach mache ich die Ableger bei Zeiten fertig.

    Würden wir nicht Honig ernten, wäre ein Grossteil der Völker um diese Zeit bereits winterfertig;

    spät und schwach gebildete Sorgenkinder ausgenommen.

  • Trotz der extremen Trockenheit ( hier hat es seit fast 3 Monaten nicht mehr vernünftig geregnet) haben wir hier absolute Linden Rekorderträge. ( habe bis 50kg pro volk).


    Kann mir das nicht so recht erklären. Es heißt doch immer Linden sollen feucht stehen bzw. brauchen Wasser, dass ordentlich was rein kommt???

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Kommt drauf an wie hoch bei euch der Grundwasser Spiegel ist. Linden Wurzeln nicht tief. Aber komisch ist es trotzdem, die Winterlinde hat gehonigt die Sommerlinde kaum. Und Vielleicht hast du wie ich, viel Honigtau von der Linde mit bei, denn es war ja optimal dafür , kein Regen.

  • So die Tracht dieses Jahr scheint durch zu sein. Es gab noch ordentlich Blatthonig von der Linde dieses Jahr! Die Straßen haben richtig geklebt!!! Super Honigjahr hier im Leipziger Auwald! Bin sehr zufrieden!!!!Viel Honig von super Qualität. Nur die Frühtracht ist recht einseitig geworden.....mir fehlt die Obstblüteivon den Kleingärten im Geschmack. .....scheint fast nur Ahorn zu sein.

    Volle Honigtöpfe Euch!

  • Habe die Honigernte auch so gut wie abgeschlossen, war mehr drin als ich vermutet hatte. Alles ver und überbaut, aber das scheint ein richtiger Mischhonig zu sein aus, Kornblume, Linde, Blühflächen und Wald. Kübel sind alle voll.:)

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • @ Michael, ja die Wurzeln tief aber bei uns hat es seit 3Monaten! nicht nennenswert geregnet. Hier ist alles trocken, sämtliche Wiesen sind verbrannt und trocken wie Zunder. Regelmäßig brennen hier in letzter Zeit irgendwelche Felder, das Korn in Getreideflächen sieht aus wie Kümmelkörner der Mais rollt sich zusammen Birke und co werden schon gelb. Ist echt unglaublich...

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Da kann ich bienenbock nur zustimmen. Sogar bei den alten Linden werden die Blätter schon gelb. Seid 3 Monaten 5 Liter. Und durch die Ernte brennen dauernd irgendwelche Felder. Das einzigste was ich jetzt noch gieße ist mein Bienenbaum, beim Rest (Obstbäume, Beete) hab ich das Gießen aufgegeben.

  • Hallo,

    hier im Juni 35mm! Es beruhigt aber nur etwas! Im Juli nun schon 10mm. War für den Buchweizen gut. Der honigt nun an den Vormitttagen. Am anderen Standort blühen die Blumenwiesen und den Bienen gefällts. Sind emsig am Nektar eintragen. Ich nehme an, dass die HR nochmal gut gefüllt werden. Zwei Ableger werden von der Tracht provitieren. Sie haben eigene Brut und wachsen täglich.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • ich wollte eigentlich dies Wochenende einen Stand in MV abschleudern- denkste die waren noch am Trocknen und flogen heute sehr zielgerichtet früh los und stellten ab 11Uhr die Lüfterbienen vors Flugloch. Da gibts wohl Blatthonig und ein wenig Phacelia scheint in der Bienenweidefläche zu kommen, der die Trockenheit wieder zu einem erbärmlichen Zustand verhalf. Die Diesteln u.a. Unkraut kommen besser zum Wachsen als die Saat der Bienenweide. Ohne Tiefpflügen wird das wohl nix, wenn man kein Glyphosat einsetzen will oder darf. Da mich kundig zu machen, fehlt ZEIT.