Linde 2018

  • Moin,

    Linde war eher Ausfall - zu trocken.

    Für eine Waldtracht hatten wir in der letzten Woche nun wieder zu viel Regen. War lang ersehnt, der Tag, als der Regen kam, die Trockenheit war hier schon gefährlich…


    Also „Abräumen“, Futter und Aufbau für das nächste Jahr.


    Es werden 10 Zentner von 20 Völkern - nominell. Manche Völker konnten gar nix, andere waren sehr gut drauf.

    Es lag also auch am Imker. Ich bin trotzdem recht zufrieden.


    Grüße Ralf

  • Grundsätzlich kann ich sagen das die linde nicht gehonigt hat, das riecht man auch ganz stark am Flugloch. Was dieses Jahr zur Zeit der Lindenblüte den Ertrag an Honig mit Lindengeschmack gebracht hat, kann ich nur vermuten, das war höchstwahrscheinlich mehr Blatthonig. Die Farbe des Honigs ist gelb-grünlich und wird wohl lange flüssig bleiben. Als ich um 15 Uhr ins Haus ging bei uns kaum Bienenflug, in der Zwischenzeit hat es leicht geregnet, da sieht es wieder anders aus. 2016 hat bei uns die Linde richtig gehonigt, obwohl es zur Lindenblüte gut gehonigt hat, ist es kein richtiger Lindenhonig.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Als reinen Lindenhonig würde ich den nicht bezeichnen, eher ist es ein Lindenblatthonig :)

    doch genau das ist das - Lindenhonig.


    Aber es ist kein Lindenblütenhonig und auch kein Lindenblatthonig (was ich nicht als offizielle Sortenbezeichnung kenne), weil du sehr wahrscheinlich zu viel Honigtau hast, um es als Blütenhonig zu deklarieren und nicht genug, um es als reine Honigtautracht ausweisen zu können.

    Aber beide Komponenten stammen von der Linde ... also ist es ein Lindenhonig.


    Gruß
    Ludger

  • Ich habe einige Eimer mit so gut wie reiner Linde. Dieses JAHR musste ich zwischenschleudern , weil mir Honigräume fehlten. Dadurch habe ich vermutlich den richtigen Zeitpunkt abgepasst, wo noch kein nennenswerte Blatteintrag reinkam. Hier blühte nix Nennenwertes zur selben Zeit, dieses Jahr Nicht einmal Kornblumen oder Wicken. Aber der größte Teil der Ernte ist Linde mit sehr sehr viel Blattanteil. Der Honig ist dunkler mit malziger Note und was komisch ist, sehr herb und etwas bitter im Abgang. Diese Komponente hatte ich noch nie.

    Weiß jemand woher das kommt?

  • Ich habe dieses Jahr nach einem Umzug zum ersten Mal Lindenhonig ernten können (ohne Honigtauanteil, auch bitter + herb, sehr hell/grünlich). Weiß jemand wie lange es *ungefähr* dauert, bis die Kristilisation einsetzt? Raps ist ja so 5 Tage. Meine normale Sommertracht war so ca. 1-2 Monate bisher.

  • Nach dem Abernten hatte ich einen eher Mentholgeruch nicht Minze in einer Beute. Allerdings war die dabei eingetragene Menge zu gering. Zum Schnüffeln an der Beute bei Öffnen ist das ganz angenehm.


    Es ist immer wieder erstaunlich, was einen beim Öffnen der Beute so im Laufe des Jahres erwartet.


    Liebe Grüße Bernd