Weiselbeute

  • Danke Sabi(e)ne


    für die prompte Antwort.
    Folgendes habe ich bei der Beschreibung der Methode vergessen:
    Sie soll auch nur mit Mittelwänden in der Mini- Beute und Futter (Honig)gehen.


    Gruß
    Erwin

  • Hallo Erwin,


    dies ist die Methode, mit der man auch kleine Begattungsableger für die Inselbegattung erstellt.
    Warum Anfangsstreifen ?
    Ganz klar, Du hast ja nur junge Bienen, und die wollen bauen. (Und auf Belegstellen ist wg. Faulbrutgefahr sowieso kein ausgebautes Wabenmaterial zugelassen.)
    Warum füttern ?
    Auch klar. Biologisch gesehen hast Du nichts anderes als einen kleinen Nachschwarm gebastelt. Die Bienen haben Futtervorräte für ca. 2-3Tage dabei, danach brauchen sie Nachschub. Du hast aber nur junges Volk, keine Flugbienen. Es würden sicher einige Bienen den Flugdienst übernehmen, aber die brauchst du doch dringend im Inneren; das Minivölkchen kann keine Bienen entbehren.
    Wenn du die Ableger, ich will sie mal so nennen, dann noch für ca 2-3 Tage in Dunkelhaft stellst, ist das Zusammengehörigkeitsgefühl voll ausgeprägt und es kann kaum noch etwas schief gehen.


    Grüsse und viel Spass



    M.

    Grüße an alle


    Michael




    -Das größte Geheimnis ist, ein Genie zu sein, aber niemand außer einem selbst weiß es-

    (Mark Twain) Donald Duck