Neugierig oder aggressiv, jedenfalls lästig

  • Hallo,


    bei dem schönen Wetter wollten wir am WE im Garten sitzen. Das wurde nicht wirklich was, weil immer wieder Bienen um uns herum surrten. Die Völker stehen 5m entfernt und wir hatten noch nie solchen Probleme. Die Bienen waren nicht auf Angriff aus, aber ständig in wenigen Zentimetern Entfernung von einzelnen Damen umsummt zu werden, das nervt auf Dauer.

    Was könnte die Ursache sein? Alle Völker sind weiselrichtig, bauen fleißig den Honigraum aus und sind auch beim Bearbeiten stichig.


    Viele Grüße


    Tom

    Auch eine eierlegende Wollmilchsau gibt keinen Honig.

  • Bei mir im Garten ist das derzeit auch so. Und auch kein Raps im 10 km Umkreis. Gestern wurde ich auf der Terrasse direkt angeflogen und in den Kopf gestochen. Abstand zu den Bienen mindestens 8 Meter und die Fluglöcher in die andere Richtung. Und nein, ich habe weder vorher Rasen gemäht noch an den Beuten gerüttelt. Dieses Jahr sind meine Damen einfach insgesamt nicht so "handzahm" wie gewohnt. Auch beim normalen "Gärteln" finden sich immer wieder Wächterinnen, die mich grundlos durch den Garten jagen wollen. Vielleicht sind sie durch den massiven Frühlingsausbruch überfordert...

    ich hoffe auf einen Stimmungsumschwung nach dem am WE angekündigten Regen!

  • Teilweise, ja...
    Irgendjemand hat hier mal geschrieben: 'Raps ist Rock 'n Roll'

    Kann nur rase gewesen sein. 8)

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Ich habe 9 Rapsfelder im Flugkreis.

    Gestern mit T-Shirt, ohne Schleier und ohne Rauch Schwarmzellen ausgeschnitten und gekäfigt.

    Da war nur die aggressiv, die ich beim hantieren etwas gedrückt habe. Die stach mich - mit Recht!


    Ich kann das also nicht bestätigen daß Raps aggro macht. Ich habe eher den Eindruck sie werden ruhiger weil sie keine Zeit haben für "jag-den-Imker-durch-den-Garten".

  • suchende Bienen deuten eher auf eine Trachtlücke, als auf Raps hin. Raps in der Nähe, würde unter Umständen die Stichigkeit, bei der Bearbeitung erklären. Würde auch Stiche innerhalb der Flugschneise erklären. Suchende Bienen am Tisch, passen eigentlich nicht ins Raps-Bild.

    Allgemeine Agressivität ja - allerdings hatte ich gestern ein ähnliches Bild wie Bienenhummel - Rapsvolltracht und Bienen, die mich beim Bearbeiten komplett ignoriert haben.


    Wie weit ist bei euch die Vegetation? Obst verblüht? Kein Raps in der Nähe? Kastanie auch schon durch? Dann könnte das die Ruhe (das Loch), nach dem Blütensturm sein.


    Gruß
    Ludger

  • MEINE Bienen haben sich zu euch verirrt :)


    Aber im Ernst:


    Wenn ich mir DIESE Bienen bei youtube anschaue, dann denke ich mir, dass wir manchmal etwas zu verwweichlicht sind....


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich habe 9 Rapsfelder im Flugkreis.

    Gestern mit T-Shirt, ohne Schleier und ohne Rauch Schwarmzellen ausgeschnitten und gekäfigt.

    Da war nur die aggressiv, die ich beim hantieren etwas gedrückt habe. Die stach mich - mit Recht!


    Ich kann das also nicht bestätigen daß Raps aggro macht. Ich habe eher den Eindruck sie werden ruhiger weil sie keine Zeit haben für "jag-den-Imker-durch-den-Garten".

    Dito!

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Ich habe auch seit Sonntag leicht nervöse Bienen. Am Samstag konnte ich noch ganz entspannt die Durchsicht machen. Am Sonntag waren dann einzelne Wächter unterwegs, die mich umkreisen. Gestern wollte ich nur schnell noch eine MW in den zweiten HR geben und prompt einen Stich ins Gesicht kassiert ||Danach war wieder Ruhe, ich konnte unbehelligt die Fluglöcher beobachten. Wir haben paar kleine Rapsfelder im Umkreis , aber es kommen nur wenige Bienen mit dem Rapszeichen zurück. Die Rosskastanien stehen in voller Blüte und

    in Kürze werden die Robinien blühen. Tracht haben wir also und wir hatten auch gut Regen vor kurzem.

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.

  • Ich frage mich, ob die dem Raps zugeschriebene "Aggressivität" eventuell eher auf Schwarmstimmung zurückzuführen ist?

    Ist nur so ein Gedanke.

    Ich lese das so oft mit dem Raps, aber ich habe das selber noch nie erlebt, obwohl die Bienen direkt am Raps stehen.

    Völker mit angehenden Weiselzellen jedoch kenne ich eher mal aus "sehr aufmerksam"

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.