Auf dem Trockenen

  • Ich seh an meinem Misthaufen.........

    das betrübt mich gerade........

    will nu gar nicht mit dem Wunschdenken anderer geärgert......

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Woher weißt du das?

    Nennt sich im Fachjargon "Reden"

    Ja, aber wieviel sind es?

    Alles leckerer Rapshonig aus den NABU-Streuobstwiesen?

    Ne, ca 15 Kg Obstblüte und bis jetzt noch mal ein kompletter Zander Honigraum Raps/Frühjahrsblütengemisch. ein Zweiter Honigraum ist untergesetzt, aber bis bei einem Volk noch nichts drin. Denke es ist einfach zu Kalt. Wenn der Raps hier dann durch ist wird abgerechnet.

  • Hier fast keine Rapstracht aber viel Obst. Ziemlich dunkler Honig, ungewöhnlich für diese Jahreszeit. Im Moment keine Tracht, also vorsichtig abernten und genügend drin lassen.

    Gruß Ralph

  • Hallo,


    bei uns in Stuttgart erreichen mich erste Meldungen von fast verhungerten oder verhungerten Völkern!!!

    Bitte seht nach, ob noch etwas in den Völkern ist!

    Bei den ganz schlecht dastehenden Völkern gibt es nicht mal mehr einen Honigkranz oder irgendein Rest Futter!

    Räuberei ist audgeschlossen, weil es durchweg in allen Völkern und Ständen ähnlich aussieht!

    Bitte notfalls vorhandene Futterwaben zuhängen oder vorsichtig flüssig füttern, dies am besten mit eigenen Honig und abends nachdem der Flug eingestellt wurde!


    Susanna

    Ein freundliches Wort ist wie Honig: angenehm im Geschmack und gesund für den Körper (Sprüche 16,24)

  • Nich Vorsichtig!Nich Flüßig!

    Klotz Teig oder (nur wenn richtig stark5Kg Feinkristallzucker), fütterst Flüssig hängen die geschwind im Baum!

    Der Brutrythmus ist total gestört! "Langsam"! wieder Aufbauen, das Kind liegt schon im Brunnen, laßt es nich noch absaufen.

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Und ne kleine vorbeugende Vampierentfernung, darüber könnte man auch noch nachdenken wenn da wenig verdeckelte Brut.........

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Ich habe sie hinter das Schied gehängt, weil ich den Platz vor dem Schied nicht erweitern will. Ich hoffe ja, dass die vielen Bienen wieder Brut pflegen, wenn das Wetter besser wird und da will ich dann nicht zu viele Waben drin haben. Die Völker sind auch so stark, dass sie genug Bienenmasse haben, um das Futter umzutragen. So kalt ist es ja nicht - sie fliegen ja sogar immer um die Mittagszeit jeden Tag in den Regenpausen.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Ich habe am WE bei der Durchsicht geprüft, dass noch alle Reserven in den HRen übrig haben, geerntet wurde noch nicht.

    Allerdings muss ich dringend bei den Ablegern reinschauen, die wenig überraschend ohne HR auskommen müssen und mit FW gestartet sind.


    Die Gewichtsabnahmen auf den Stockwaagen liegen bei rund 1,0 bis 1,25 KG/Woche seit dem 26.04.

  • die Futterwabe is ja schön und gut, fördern tut die nicht.

    Futterteig ist da besser. Pass auf sonst hast in 3 Wochen gähnende LEHRE

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Ich habe sie hinter das Schied gehängt, weil ich den Platz vor dem Schied nicht erweitern will. Ich hoffe ja, dass die vielen Bienen wieder Brut pflegen, wenn das Wetter besser wird und da will ich dann nicht zu viele Waben drin haben. Die Völker sind auch so stark, dass sie genug Bienenmasse haben, um das Futter umzutragen. So kalt ist es ja nicht - sie fliegen ja sogar immer um die Mittagszeit jeden Tag in den Regenpausen.

    Danke, da habe ich es richtig gemacht ;)

  • oder ich ebenso falsch. Ob die Idee gut war, zeigt die Zukunft.


    wasgau immen : Mit Futterwabe überbrücke ich die Durststrecke mit Futter, aber sie schränken trotzdem die Brut ein, weil ja nichts reinkommt. Mit Futterteig oder noch stärker mit flüssigem Futter werden sie animiert weiter zu brüten, weil ich ihnen Tracht vorgaukle. Sehe ich das richtig so.

    Damit sollte ich doch bei einer vollen Kiste besser nicht auch noch zum Wachstum animieren, um den Schwarmtrieb nicht zu fördern ("uns gehts gut und wir brauchen mehr Platz") oder steigert eher die mangelnde Beschäftigung mit Brutpflege auch in dieser Situation auch die Schwarmneigung ("ist so langweilig hier, wenig zu fressen gibts woanders auch"). Du hast zwar eine andere Landschaft, aber ähnliche Bienen und Betriebsweise wie ich. Was zeigt deine lange Erfahrung eher für eine Tendenz?

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Gestern 2 Ableger von Ostern mit je 1KG Futterteig "unterstützt". Da war auf den Brutwaben fast kein Futter mehr, aber Brut ohne Ende.


    Beim Lehrbienenstand ähnliches Bild. Bis auf ein Volk mussten alle gefüttert werden. HR waren leer.