Auf dem Trockenen

  • mit ASG unter Brutraum setzen und HR-Waben über ASG drauf, das Umtragen geht fix.

    Eine solche untergesetzte Zarge ist bei Volltracht auch als Nektar-Transferzarge gut, nebenbei eine Drohnenfalle und Schwarmbremse.

    Gruß Fred

  • Komme gerade von den Bienen und mußte feststellen, dass der Massewechsel noch nicht abgeschlossen ist. Die Winterbienen sind zwar abgegangen, aber noch nicht genügend Sommerbienen geschlüpft.

    Die Honigräume sind hier auch fast leer.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal gefährlich."

  • Hallo Fred,


    könntest du deinen Hinweis nochmal näher erläutern:

    mit ASG unter Brutraum setzen und HR-Waben über ASG drauf, das Umtragen geht fix.

    Eine solche untergesetzte Zarge ist bei Volltracht auch als Nektar-Transferzarge gut, nebenbei eine Drohnenfalle und Schwarmbremse.

    Also von unten nach oben: Boden - Honigzarge mit Wirrbau - Absperrgitter - Brutzarge - Absperrgitter - Honigzargen mit ordentlichen Waben - Innendeckel - Deckel

    Richtig?


    Nektartransferzarge heißt, dass der reinkommende Nektar dort erstmal zwischengelagert wird, bevor er in den Honigraum kommt, und so das Brutnest vor verhonigen geschützt wird?


    Was meinst du mit 'Drohnenfalle'? Aber damit die Drohnen aus dem Brutraum rauskommen müsste ich dort ein Extra-Loch bohren, oder?


    Und was heißt 'Schwarmbremse'? Die Königin könnte natürlich nicht mehr raus, weil Absperrgitter. Das soll aber nicht gut sein, wie man hört. Andererseits würde es ja das Drohnenausgangsloch geben.

    Oder meinst du, dass die Transferzarge unter dem Brutraum den Schwarmtrieb dämpft?


    Grüße,

    Robert

  • Die Honigräume füllen sich jetzt bei mir sehr schnell. Es waren Ende April halt noch zu wenig Bienen. Das hat sich jetzt geändert.

    Sehr schön zu sehen: Die Völker auf einen Brutraum DNM sind die ersten, die oben Honig einlagern.

    Ich schiede die 1,5-Normalmaßvölker nicht sehr eng. Die legen jetzt aber auch los.

    Der Raps wird hier noch zwei Wochen blühen und es dürfte eine ordentliche Frühtrachternte werden.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Seit Montag honigt es hier auch sehr stark. Man kann keine Wabe schräg halten, dann tropft der Nektar aus den Zellen. Die Honigräume sind wirklich gut gefüllt, leider noch nicht verdeckelt.

    Das erinnert mich an die alte Signatur von Remstal-Imker: "Ein trockener Mai honigt für zwei".

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal gefährlich."

  • Mein Waagvolk zeigt seit 1.4 auch schon +23kg an und jetzt geht es erst richtig los.Ich sollte mal nächstes Wochenende die 1 HR abschleudern. Im 2.HR wird aktuell Robinie eingetragen und dann freue ich mich auf die Lindenblüte.

  • Honig gibt's immer. Ob gute oder schlechte Jahre. Man wähnt sich ja schon fast in einem Landwirtschaftsforum: zu nass, zu kalt,zu warm, zu trocken ... Der Benz kann trotzdem getankt werden.

  • Honig gibt's immer. Ob gute oder schlechte Jahre. Man wähnt sich ja schon fast in einem Landwirtschaftsforum: zu nass, zu kalt,zu warm, zu trocken ... Der Benz kann trotzdem getankt werden.

    Das Wetter spielt eine große Rolle in der Imkerei, genauso die Tracht ^^. Hallo, Landwirtschaft und Imkerei sind eng verbunden. Ausser man imkert mitten in der Stadt.Ansonsten kommt man wohl nicht drumrum sich mit der Landwirtschaft auseinander zu setzten. Interessant und informativ sind diese Themen alle mal.

  • Sehr gute Entwicklung aller Völker, sowohl Carnica als auch Buckfast, Styropor DN 1,5 als auch Holz DN 1,0.

    Die Völker in Styropor stehen etwas besser da als die Völker in Holz.

    Sehr aktive Naturbautrauben in den meisten Völkern, kaum Schwarmtendenzen.

    Hier honigt massiv der Raps, die Honigzargen sind schwer aber noch nicht verdeckelt. Auch die Apfelblüte wird beflogen; die geht aber jetzt zu Ende. Die Robinie blüht auf.

    Gruß Ralph

  • Die Robinie hab ich so gut wie abgeschrieben (geht gerade auf), hab in die Wetterglaskugel geschaut...:(

    Im Raps haben einige Wenige was drinne, die Masse dümpelt aber immer noch mit zu wenig Bienen vor sich hin. (geht noch nne Woche, 560Meter hoch, im Tal isser schon Grün)

    Der saukalte März und die Folgen davon nimmt mir immer noch jede Freude.

    Ein Trost ist es mir nicht, die Meisten HIER haben das gleiche Dillema.

    Allerdings, einige Wenige mit C Bienen, habs gesehen, haben volle Kisten, GLÜCKWUNSCH!

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Die Robinie hab ich so gut wie abgeschrieben (geht gerade auf), hab in die Wetterglaskugel geschaut...:(

    Im Raps haben einige Wenige was drinne, die Masse dümpelt aber immer noch mit zu wenig Bienen vor sich hin. (geht noch nne Woche, 560Meter hoch, im Tal isser schon Grün)

    Der saukalte März und die Folgen davon nimmt mir immer noch jede Freude.

    Ein Trost ist es mir nicht, die Meisten HIER haben das gleiche Dillema.

    Allerdings, einige Wenige mit C Bienen, habs gesehen, haben volle Kisten, GLÜCKWUNSCH!

    Also sind bei euch nach dem kalten März echt die Carnica Völker stärker als die Buckfast Völker?

    Wird normalerweise nicht gesagt, dass die Buckfast nach kalten Temperaturen besser aus den puschen kommt? :/