Brutwaben - was denkt ihr darüber ?

  • Hallo Profis,


    habe heute das vor 2 Wochen gekaufte Aggro-Volk durchgeschaut.

    Das Volk wurde gleich am nächsten Tag des Kaufes mit 2. Brutraum und Honigraum erweitert.

    Da die Bienen ziemlich aggressiv waren habe ich auf eine Durchschau verzichtet.

    Heute wollte ich nun meine 1. Schwarmkontrolle machen, das Volk wieder hochaggressiv!

    Hab mal 2 Brutwaben fotografiert, sieht ja echt gruselig aus ....

    Die anderen sehen nicht besser aus...

    Was denkt ihr darüber ?

    DANKE


    WP_20180430_12_33_18_Pro.jpg

    WP_20180430_12_32_57_Pro.jpg

  • ooooops!8|

    Sind das die Waben aus dem unteren BR? Völlig verpollt! Und das 2. Bild, ist das ein Drohnenrahmen?

    Hast du Stifte/ die Kö gesehen? Wie sieht der obere BR/HR aus?

    Eine Durchschau zu Beginn wäre sicher sinnvoll gewesen , hier hätte Schieden statt 2.BR sicher besser getan. Ich hatte auch so einen Kandidaten, der war letzte Woche noch auf 4 Waben geschiedet. Jetzt kommt er aus dem Quark.

    Aber es werden sich sicher auch noch Erfahrenere melden...

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • wieso (ver)kauft man ein aggressives Volk? wieso kauft man ein Volk ungesehen? Ohne Beisein beim umsetzen?

    2 Bilder sagen nichts, weil bei 2 zargiger Überwinterung und Zargen/Wabenmonopoli erstmal der Eindruck von zuviel Platz steht.

    Man braucht momentan erstmal Absperrgitter zwischen jeder Zarge! Brutauslaufen lassen, Platz für die Eiablage!

    Ein 1/2 Pollenbrett an der Wand reicht, mehr ist idR zuviel.

    Pollen unter der Brut deutet lt Guido Eich auf Varroa-Probleme, aber beim Zargenmonopoli, wird belegt was frei wird. Pollen wird gegenüber Futter nur sehr zögerlich ausgeräumt, Futter verbraucht/mit 50% Verlust umgetragen, wenn Platz ist. Wozu ein 2.BR? Da wären nur wenige Waben mit auslaufender Brut und Futter auf einer Zarge mit Weisel, mit einer weiteren Zarge mit dem ganzen pollen und auslaufender Brut , und 1-2x Honigraum sinnvoller.

    Ich musste einige 2 zargige Völker nur bei Nichtflugwetter bzw abends öffnen, dummer Imker kassiert Erziehungsstiche, nur ASG zwischen gelegt, z.T. intuitiv Zargentausch um größeres Maß nach unten zu bekommen. Neue Spielnäpfchen wurden durch den Zargentausch nicht bestiftet.

    Während Bienenstiche nur noch bei Nerventreffer Schmerz an Wasser bzw die Zwiebel treibt, bereiten mir 2 Zeckenbisse mehr Probleme!

  • Was kostet so ein Volk? Ich muß noch viel lernen. Im Ernst, ich kann nicht so richtig viel erkennen, das gibt die Auflösung nicht her. Aber was sind diese weißen Reste in den Zellen?

    IMG_20180501_001613.png

    Die Zelldeckel sehen nicht gut aus, und die weißen Reste auch nicht. Laß da bitte mal jemand reinschauen.

    IMG_20180501_001533.png


    Bei den Zellen sieht es auch nicht besser aus. Der Pollen wär mir erstmal egal, aber das Volk sieht schlicht nicht gesund aus. Und das war auch vor zwei Wochen nicht ok.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Die Zelldeckel sind gewölbter Drohnenbau in Arbeiterzellen, da zu wenig Platz war um echte Drohnenzellen zu bauen würde ich sagen.

    Wie rase sagt, die 2 Fotos sagen nichts über den wirklichen Stand des Volkes aus.


    Liebe Grüße Bernd

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • ooooops!8|

    Sind das die Waben aus dem unteren BR? Völlig verpollt! Und das 2. Bild, ist das ein Drohnenrahmen?

    Hast du Stifte/ die Kö gesehen? Wie sieht der obere BR/HR aus?

    Eine Durchschau zu Beginn wäre sicher sinnvoll gewesen , hier hätte Schieden statt 2.BR sicher besser getan. Ich hatte auch so einen Kandidaten, der war letzte Woche noch auf 4 Waben geschiedet. Jetzt kommt er aus dem Quark.

    Aber es werden sich sicher auch noch Erfahrenere melden...

    Stifte zu suchen während 500 Bienen an deinem Schleier hängen ist schwierig ;)

    Ich habe so den Verdacht dass die Königin zu alt ist oder einen Knacks hat, fast überall Drohnenzellen mit Arbeiterbrut gemischt.

    Ich hab gestern noch alle Waben abgekehrt und die Zarge "entsorgt".

    Der 2. Brutraum ist jetzt einziger Brutraum mit neuen hellen Waben, da fällt die nächste Durchsicht hoffentlich leichter.

    WARTE sehnsüchtig bis es neue Königinnen gibt, dann wird umgeweiselt.

    3 Bienen haben es glatt unter meine Imkerjacke in den Schleier geschafft und haben mir eine dicke Backe beschert.

  • Hallo

    Die Weisel kann sich nicht voll dem Brutgeschäft widmen da schlicht kein Platz da ist!Der Wabenbau zu alt ist und total überfüllt mit Pollen und wilden Drohnenbau.Dem Volk fehlt Platz mit ausgebauten frischen Waben und bei Tracht auch Mittelwänden.Ich glaube das Volk kann sich danach erholen!

    Grüße aus Thüringen

  • Soapp Du solltest nicht auf neue Königinnen warten, sondern das Volk jetzt zusammen mit jemandem, der Ahnung hat, durchsehen. In aller Ruhe, Angriffsflüge hin oder her. Wenn Ihr Euch ordentlich vermummt, dann werdet keine oder nur wenige Stiche kassieren. Die Angriffsflüge kann man auch einfach ignorieren. Nur so kannst Du herausfinden, ob das, was sich in der Kiste befindet, eine neue Königin wert ist. Sollte das Volk nämlich richtig krank sein, wäre die neue Königin verschwendet. Schlimmstenfalls hast Du sogar Faul- oder Sauerbrut im Kasten. Ich will Dir keine Angst machen, sondern Dich ermutigen, mal genau nachzuschauen, was Sache ist. Aber dafür brauchst Du jemanden zur Seite, der sich richtig gut auskennt. Viel Glück!

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Hallo

    Die Weisel kann sich nicht voll dem Brutgeschäft widmen da schlicht kein Platz da ist!Der Wabenbau zu alt ist und total überfüllt mit Pollen und wilden Drohnenbau.Dem Volk fehlt Platz mit ausgebauten frischen Waben und bei Tracht auch Mittelwänden.Ich glaube das Volk kann sich danach erholen!

    Grüße aus Thüringen

    Wie gesagt, nach dem Kauf habe ich dem Volk einen 2. Brutraum mit leeren MW aufgesetzt.

    Gestern habe ich dann den 1. Brutraum mit den schwarzen Schinken abgefegt und eingeschmolzen, so dass jetzt nur mehr 1 Brutraum mit hellen Waben vorhanden ist.