E-Zigarette/Vaporizer als Smoker 2.0

  • Gerade eben bin ich über die Werbung für einen Smokerersatz gestolpert. Die umgebaute E-Zigarette als Smoker.

    Rauch auf Knopfdruck klingt verlockend.

    Was dort verdampft wird, ist perfekt und geheim. ;)

    Hat einer der Dampfer (Nutzer einer E-Zigarette) schon mal den Dampf seiner E-Zigarette als Rauchersatz getestet?

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Zumindest Zigarre ist ja bei einigen älteren Imkern ein gängiger Smoker. Tausendfach bewährt, da hätte ich keine Bedenken.


    Grüsse, Robert

  • Sind nicht bei einer E-Zigarette genau die Dinge rausgelassen die das Waldbrand-Feeling erzeugen? Ich finde die Teile aus meiner Laiensicht ziemlich suspekt und würde das nicht machen.

    Aber das wolltest Du ja gar nicht wissen :p_flower01:


    Grüße von

    Brumli

  • Das, was aus dem Vaporizer bzw. der E-Zigarette kommt, ist Dampf, kein Qualm. Neben Nikotin enthalten die Flüssigkeiten destilliertes Wasser, Glyzerin und Propylenglykol. Propylenglykol wird auch verwendet, um z.B. in Nebelmaschinen für Theater und Club den Nebel zu erzeugen.

    Im Aerosol mancher Anbieter für E-Zigaretten wurden zudem schädliche Stoffe wie Form­aldehyd, Azetaldehyd oder Acrolein gefunden...

    Ich denke, dass es a) aufgrund des Fehlens von Qualm/Rauch nicht besonders wirksam als Smoker sein dürfte und b) bläst man den Bienen wohl auch eher ungesunde Dinge in die Beute.

  • Nikotin ist ein Nervengift, das die (biochemische) Informationsübertragung von Nervenzelle zu Nervenzelle verfälscht bzw. - je nach Dosis - stört oder sogar zerstört (Dauersignal -> das Zieltier "dreht durch"). Die Schäden sind irreversibel, die Nervensignale bleiben also verfälscht.

    Neonicotinoide sind den Nikotin nachgebaut und beruhen auf demselben Wirkmechanismus.

    Näher dazu bspw. Prof. Dr. Randolf Menzel:

    (bes. an 11.22 min.)


    Auch wenn ältere Imker immer noch mit ihren Zigarren in Bienenvölker hineinsmoken mögen - ich würde das lieber sein lassen, statt es als "altbewährt" zu betrachten.

  • Ups, das Thema ist in Richtung Nikotin gerutscht. =O

    Also ich denke, dass in dem verlinkten Produkt kein Nikotin verdampft wird.

    Auch bei E-Zigaretten ist es möglich Nikotinfrei zu dampfen.

    Die Wirkung eines Smokers ist auch ohne Nikotin gegeben.


    In der E-Zigarette wird eine Flüssigkeit verdampft, es werden keine Stoffe verbrannt.

    Ich frage mich, ob ohne eine Verbrennung der Waldbrandeffekt bei den Bienen zu erreichen ist.

    Oder wird dort vielleicht sowas wie flüssiger Rauch (Raucharoma) verdampft und daher kommt eine Wirkung?

    3 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive

  • Ich frage mich, ob ohne eine Verbrennung der Waldbrandeffekt bei den Bienen zu erreichen ist.

    Vielleicht müsste dazu erstmal geklärt werden, warum die Bienen überhaupt auf Rauchgabe reagieren.


    Die immer wiederholte Erklärung, dass sie sich auf eine Flucht vorbereiten, weil der Waldbrand näher rücke, kann es eigentlich nicht sein, weil sie nämlich bei einem Feuer nicht flüchten, sondern in der Beute verbrennen.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Die Frage wäre auch, ob der E-Zigarettendampf die chemischen Charakteristika von Rauch enthält. Das sind ja vor allem Phenole und. Terpenkohlenwasserstoffe.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Da muss ja nicht unbedingt Nikotin drin sein - wird sogar nicht der Fall sein, sonst könnten Sie nicht mehr als 10ml als Flasche verkaufen und ist auch vollkommen unnötig.


    Ich gehe nicht davon aus, dass das wirklich Rauch simulieren soll. Sicherlich was in die Richtung Nelkenöl-Aroma oder andere Mittel die auch als Alternative zu Rauch verwendet werden um Bienen "friedlich" zu stimmen.


    Klar wissen die Bienen instinktiv dass Rauch bedeutet "Vollladen und abwarten" - aber bedeutet ja nicht, dass das nicht auch durch andere chemische Verbindungen getriggert werden kann.


    Vielleicht ein Gegenteil zum Pheromon das frei wird, wenn Bienen gequetscht werden und den anderen Bienen Gefahr signalisiert

  • Die immer wiederholte Erklärung, dass sie sich auf eine Flucht vorbereiten, weil der Waldbrand näher rücke, kann es eigentlich nicht sein,

    Das wäre für mich zumindest eine schlüssige Erklärung. Was lässt dich daran zweifeln? Welche Beweggründe sind nach deiner Meinung ausschlaggebend für dieses Verhalten? Warum sollten sie sonst bei Rausch sofort Futter aufnehmen? Denn dieser Effekt ist ja gut zu beobachten.

    Dass sie nicht gleich durchstarten und die Beute verlassen, könnte der Tatsache geschuldet sein, dass es ja auch meist sehr schnell wieder aufhört zu qualmen, wenn der Imker dafür verantwortlich ist. Quasi Entwarnung vor Evakuierung.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...