Völkerverkauf, gekauft wie gesehen ?

  • Hallo,

    so, jetzt hab ich mit meinem Völkerverkauf auch irgendwie Probleme *heuuul*! Ich hab 2 Völker meinem ehemaligen Imkerpaten verkauft.... Königinnen gezeichnet - wurden von mir gesichtet und durch ihre Brutbretter für gut befunden! :) Der Imkerpate hat mir vertraut und die Völker gar nicht vorher inspiziert! Dann wurde er etwas verunsichert, da die Völker in meinem Flugradius stehen - ihm wurde gesagt, dass da die Flugbienen zurückfliegen, ich hab ihm aber gesagt das klappt - ich machte es ja auch immer so mit dem Verstellen auf kurze Distanz! Wir haben um 21:00Uhr umgestellt! Schön Äste vor`s Flugloch .... Ich hab am "alten" Stand auch noch einen Ablegerkasten aufgestellt um zu sehen, ob wirklich Bienen zurück kommen! Keine einzige gesichtet, geschweige denn irgendwas in den Ablegerkästen, also am nächsten Mittag Kästen wieder weg! Das Ganze war am 18.04.2018

    Nun war mein ehem. Imkerpate gerade bei mir in der Arbeit und meinte irgendwas stimmt nicht.... die Völker fliegen schön, aber tragen nicht wie er es gewohnt ist Pollen ein.... - hmm? Ich glaube es nicht, dass sich die Flugbienen in meine anderen Völker eingebettelt haben - ich hab alle meine Ableger am Stand gebildet und nie verstellt und nie Probleme gehabt! Was meint ihr? Ich beobachte heute mittag mal meine Völker ...

    Gruß Andrea

    Soll er schauen, ob genug Pollen in der Kiste ist.

    Hallo Messad,

    ich hab zu ihm auch gesagt, dass wohl genug Pollen drin sein wird ....ich hatte meinen anderen Völkern ja sogar Pollenbretter entnommen, weil es soviel war.... dann meinte er "ja schau mal raus, bei der Blütenfülle müssen die doch Pollen eintragen!" Zefünferl.... das hat mich gleich wieder so verunsichert, dass ich jetzt hier fragen musste!! Ich denke da ist alles ok und gut, aber wie erklär ich Jungspund das einem Imker, der das 30Jahre schon macht? Ich weiß dass ich ihm Top-Völker verkauft hab, aber da lass ich mich jetzt schon wieder so beunruhigen!!

  • Hm, auf kurze Distanz am Stand verstellt habe auch ich hier mehrfach, allerdings später in der Saison - mit belaubten Zweigen vorm Flugloch. Das klappte immer gut.

    Am 16.4.18 ein Volk einer Imkerfreundin von meinem Stand zu ihrem verstellt - Luftlinie 2 km, ein Volk eines Kollegen 1,8 km in einem Stadtgebiet verstellt - keinerlei Verflug trotz gänzlich weggelassener Fluglochverfremdungen.

    Ein Volk auf meinem Stand am 17.4.18 verstellt - Fluglochverfremdung mangels Material nur mit noch nicht belaubten Zweigen - ca. 100g verflogene Honigbienen (ca. ein Honigglas voll), die sich bereits tagsüber bei gutem Flugwetter am alten Standplatz einfanden und auch abends dort nicht verschwanden. -> Boden mit Leerzarge + 2 LeerW aufgestellt, gesammelte Bienen abends in ihr Volk zurück expediert, am nächsten Tag dto. Ich habe am 3. Tag die Leerbeute abends weggeräumt und am nächsten Tag darauf vertraut, daß sich die Unbeirrbaren bei den Nachbarvölkern des Standes einbetteln.


    Die Völker hier haben reichlich Pollenvorräte angelegt und sammeln nun vorwiegend Nektar, viel weniger Pollen als noch vor 1 Woche. Absolute Gewißheit bringt Deinem Imkerpaten jetzt allenfalls eine Durchsicht (stünde ggf. ohnehin bald an zur Schwärmvorbeugung).

  • Kann es sein, dass es der Kandidat von dem Marcus ist? War doch auch ein langjähriger Imker, dem irgendwas nicht koscher vorkam, nur bee-andy70 "ihrer" ist etwas harmloser!!;)

  • Dann wurde er etwas verunsichert, da die Völker in meinem Flugradius stehen - ihm wurde gesagt, dass da die Flugbienen zurückfliegen,


    Also wenn man einem Imkerpaten sowas sagen muß - dann sollte er kein Imkerpate sein...

    ;(

    na ja, ihm wurde wohl abgeraten die Völker zu nehmen, im Bezug auf den Flugradius... ich hab ihm dann aber gesagt, dass ich das immer so handhabe mit dem Verstellen a.k.D. und dass das funktioniert! Also ich hab ihn quasi überzeugt... aber diese Äußerung - die Völker nicht zu nehmen, von einer erfahrenen Imkerin hängt ihm wohl jetzt etwas nach und er meint die Flugbienen an mich verloren zu haben! Es war aber wirklich keine am alten Platz!! Ich hab ja geguckt und Kastn aufgestellt!!

  • schau am besten mit ihm zusammen in die völker rein - offensichtlich kannst du dich nicht auf seine Aussagen verlassen. Du weißt am Besten wie stark sie waren und ob da wirklich Bienenmasse verloren gegangen ist oder was da los ist.

  • Naja, und wenn sie dann zu dem Ergebnis kommt, dass alles in Ordnung ist?

    Der Kunde (Pate) hat ja vorher nicht reingesehen und hat keine Vergleichstmöglichkeit.

    Wenn er jetzt schon meckert wird ihn das nicht überzeugen....

    Eins anderer Nachweis, dass keine Bienen abhanden gekommen sind kann nicht geführt werden, wie auch?

    Ich würde anbietetn die Völker gegen Rückerstattung des Preises zurückzunehmen (aber nur wenn ich ihn persönlich kenne und eigentlich schätze und auf ein gutes Verhältnis wert lege.) und dem Nörgler künftig nie wieder Bienen verkaufen.


    Dieses Käuferverhalten mach mich wirklich wütend. Es zwingt mich doch keiner etwas zu kaufen.

    Ich kann mir die Völker vorher angucken und vorher entscheiden odb die Entfernung in Ordnung ist. Stimme ich dem Kauf zu obwohl ich vorher Bedenken hatte und/oder auf die Inaugenscheinnahme verzichtet habe werde ich hinterher nicht meckern.


    Das mache ich bei Autos so, bei Bienenvölkern und auch bei Müsliriegeln....

    Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Vllt. lesen ja doch etliche Leute hier mit und machen sich einen Spaß daraus, erfolgreiche aber fragwürdige Methoden zu imitieren... Es weiß ja nicht jeder Käufer, wer als Verkäufer zugleich im Forum registriert ist und auch über praktische Erfahrungen berichtet...

    Die Verkäufer sind hier halb anonym und im Nachteil, die dubiosen Käufer jedoch können unbehelligt weitermachen.


    Gruß Andreas

  • Na wir haben grad nochmal telefoniert, er sagt ja auch, dass die Völker gut dastehen und rege fliegen! Er will sie ja auch nicht zurückgeben oder so - er ist nur verunsichert, dass das mit dem Verstellen auch geklappt hat! Tja, aber was soll ich da machen? Keine Biene am Ablegerkasten, keine Biene am alten Standort - also am Beutenbock - meine sind natürlich schon da :) :) !! Eins hab ich daraus gelernt: egal wer, Völker verkauf ich nicht mehr an Bekannte! Aus pasta! Da quatschn mir zu viele im Umkreis mit rein!! Und ner Imkerin, die erst seit 3 Jahren imkert wird eh erstmal alles in Frage gestellt! :) :) Na ja, ich hab ihm jetzt gesagt, er solle an meinen Hausstand fahren und meine Völker beobachten, da kämen auch nicht alle bepackt mit Pollen rein - manche haben Wasser, andere Nektar... und nicht immer dicke Pollenhöschen!! Und wenn er will schau ich mit ihm morgen die Völker nochmal durch!

    Alles ein Kindergarten irgendwie :) dabei hab ich für so`n Quatsch gar keine Zeit!! Schließlich wollen meine Mädels in den Raps :)

  • Naja, manchmal gibt's auch anders herum Unstimmigkeiten

    Gerade gestern wieder mitbekommen: Neu-Imker kauft 2 Völker - im Internet und auch hier im Imkermarkt von einem jungen engagierten Imker angeboten MIT Gesundheitszeugnis.

    Ausgeliefert werden sie OHNE Gesundheitszeugnis, mit der Begründung, das hätte man "gerade nicht gefunden, reiche es aber umgehend nach"
    Nun vergeht die zeit und nach dreimaliger Anfrage wird es immer noch nicht gefunden.

    Schade so was. Zumal das Veterinäramt vom Käufer gerne das Gesundheitszeugnis sehen würde und dieser sich nun Sorgen macht, weil er die Völker in gutem Glauben verstellt hat.


    Vielleicht liest es ja der Verkäufer hier mit und erkennt sich wieder, daher meine Bitte:


    Bitte bitte Gesundheitszeugnis an den Herrn ausliefern ;-)

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo, habe großzügig 40€ überwiesen, nachdem ich die korrekte IBan mir selber raussuchen musste......

    Danach war Ruhe.

    Ende dieses Jahr gibt es für die Ableger ein Gesundheitszeugnis was bis Sommer 2019 gilt. Dann wird unterschrieben gekauft, wie gesehen.

    Bis bald

    Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)