Schwarmsaison_2018

  • Danke, Gottfried! Ich habe auch schon daran gedacht, den Honig mal kurz woanders zu lagern, aber mir ist das Risiko einer Kontamination auch zu gross. Das kommt also nicht in Frage. Den erwähnten Thread habe ich schon zigmal gelesen und das entsprechende Vorgehen hätte ich eigentlich auch favorisiert. Meine Frage ist nur: Ist das nicht etwas gar hart, wenn die neue Königin erst wenige Wochen davor begonnen hat zu legen?

  • Warum hart? Die Hauptaufgabe der Kö. ist es derzeit - neu oder alt - zu stiften, soviel sie nur kann. Aufgabe des Volkes - diese Stifte bis zur fertigen Biene zu pflegen. Ob man dem Bien die Brut nun wegnimmt oder nicht, ändert an diesen Hauptaufgaben und deren Umfang derzeit nichts oder kaum etwas. Je später im Jahr, umso kritischer wird das freilich (Ralph - Kleingartendrohn - hatte sich dazu im benannten Faden einmal geäußert und die TBE im August oder garf später problematisch gesehen in Holzbeuten v.a. wegen der Wärmehaltung).

    Der demografische Knick kommt erst ca. 2 - 3 Wochen nach der TBE. Dann aber ist hier ohnehin keine Massentracht mehr einzusammeln und der Knick gewissermaßen sogar Räuberei-dämpfend. I.ü. wird der Knick abgemildert durch die demografische Selbstregulation des Bien:

    demografische Selbstregulation des Bien

  • Nun hat es mich auch wieder erwischt, zwar etwas später als die Vorjahre, aber umso seltsamer das Schauspiel. Ich war wie immer arglos und unvorbereitet pünktlich zum Massenstart anwesend und konnte in aller Ruhe die Ankunft am Sammelplatz beobachten und fotografisch dokumentieren...


    Diesmal erfreulicherweise in Kopfhöhe in einem fruchtfreien Birnenbaum. Ich gehe zurück, um alles zusammenzuholen, um den Schwarm abzustoßen/einzuschlagen, komme ca. 10min später zurück, da brummt es schon wieder im Garten - ich denke nur "sche... Hilfe, noch einer". Aber es war derselbe Schwarm, der vom 20m entfernten Birnenbaum zum Himbeerstrauch 5m neben den Standbock zurückgekommen ist.

    Diesmal in Kniehöhe, also noch einfacher... Beute druntergeschoben, Schwarm besprüht, abgeschüttelt und auf Anhieb ca. 90% drin und der Rest läuft munter sterzelnd ein. Schön...

    Wieder ca. 10min später waren auch die letzten Bienen fast alle drin, plötzlich kommen sie alle wieder raus und beginnen schon wieder zu kreisen...


    Wenn ich gleich wieder rausgehe, hängen sie wohlmöglich wieder an einen anderen Baum oder sind vllt. wieder in ihre alte Beute zurück... Momentan geht wirklich alles schief, da ist das mit dem Schwarm noch reell motivierend.

    Ich weiß es nicht. X/


    Gruß Andreas

  • Ging mir auch so.

    Hingen schön in der Traube im Ikeakorb im Schatten unterm Baum.

    Mit einmal schwirrten alle los. Aus dem Garten vor auf die Straße, 2 Häuser weiter runter zu den Garagen und hinten in den Gärten wieder zurück in den Garten. Auf der Straße war es nicht ganz lustig.

    Habe den Schwarm mangels Material durch das Absperrgitter wieder in die alte Kiste gekippt und die Königin gefunden, gezeichnet und einlaufen lassen.

    Die haben einfach mal so ohne Königin ne Runde gedreht.

    Viele Grüße aus der Westlausitz


    "Was tausend Wichte sagen, bekommt Gewicht" - Johann Nepomuk Nestroy

  • Wenn ich gleich wieder rausgehe,

    Tststs...

    Die haben tatsächlich noch zweimal den Sammelplatz geändert, während ich oben geschrieben hatte, waren sie vom Himbeerstrauch 2m zur Seite in einen Sanddorn zum Abhängen, diesmal weniger, als zuvor.


    Das hat heute richtig Nerven und einen ganzen Nachmittag gekostet, aber nun scheint es erledigt zu sein. Gleich noch mal nachsehen und die Kiste verstellen. Die Leiteraktionen der Vorjahre waren dagegen schnell und einfach... :rolleyes:


    Gruß Andreas

  • Bei mir steht es momentan 2:1 für die Bienen.

    Nun habe ich auch mal ein Jungfernschwarm kennen gelernt, der sich in einem Grasbatzen versammelt hat. (was für ein Graus)

    In dem Falle wäre ein Bienensauger gut gewesen, aber mitten in der Pampa ohne Strom nutzt auch der beste Sauger nix. Also Gras stückweise abgeschnitten und in IEKA Korb gestopft und gehofft Königin mit erwischt zu haben.

    Aber leider nix nach 2h waren sie weg.


    Liebe Grüße Bernd

    Pushen wir uns nicht an den Stöckchen dieser Welt, bewegen wir Baumstämme, auf denen wir stehen.

  • Einfachster Magnet ist immer noch eine frische Brutwabe, solange sie nicht die erste Brutwabe angelegt haben.

    Genau, einfach Beute mit Brutwabe darin überstülpen.

    Geht ganz einfach und allein:daumen:

    Viele Grüße aus der Westlausitz


    "Was tausend Wichte sagen, bekommt Gewicht" - Johann Nepomuk Nestroy

  • Bei mir hat es schon gereicht eine Schwarmfangkiste daneben zu stellen - die waren so froh über "weg vom Boden" dass sie dann zumindest aussen an der Kiste saßen. Königin abgepflückt, in die Kiste und fertig oder in eine zweite Kiste abstoßen ...


    Gruß

    Marion

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Hatte dieses Jahr auch zwei Königinnen,die auf dem Boden landeten. Neben einer Schwarmkiste in der sich der Schwarm von vor 2 Stunden sammelte. Beute daneben gestellt, zugeschaut, eingesammelt.


    Bei der heutigen Durchsicht gab es keine Schwarmzellen mehr. Keinen Stift in Spielnäpfchen. Schwarmsaison beendet! Hoffe ich jedenfalls. Die Völker sehen sehr aufgeräumt aus. In den Völkern mit jungen Königinnen werden die Drohnen rar.

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

    DN 1,5 in Segeberger Beuten

  • Trotz Pollenplatten(2bis3BW:(), ich denke es ist bei mir vorbei:saint:.

    Da kommt gaaanz dunkler Honig, so 2bis3kg am Tag, kann sein das deswegen die Lust am Schwärmen schwindet. Die letzten 2 Wochen gabs schlimmste Zelleritis in bisher nicht gekanntem Ausmaß. Und das Flächendeckend:( Gut das die Regentinnen einen zugefügten Fehler haben, es lag das Wenige was der obhut des Imkers entgangen war, also das Geschwärmte, brav im Gras.

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Da stellt sich mir die Frage, ob es nicht sinnvol wäre gleich eine leere Kiste mit einer Mittelwand vor die Beuten zu stellen. Schwarmkontrollen mach ich schon seit 4 Wochen nicht mehr. Honig ernten beansprucht schon die Feierabende in der Woche. Irgendwann hat man da keine Lust mehr bis zur untersten Zarge durchzusehen, zumal wenn es eh nichts zu sehen gibt.😊