Schwarmsaison_2018

  • Was würdet ihr mir raten? Brutwaben entnehmen und in das andere Volk hängen (ich habe nur 2 Völker)? Ableger bilden (ist wahrscheinlich noch deutlich zu früh)?

    Ableger bilden? Da wäre vereinigen noch sinnvoller.

    Also lass sie so, wie sie sind, und hoffe auf etwas Honig vom weniger schwachen Schwächling.

    Am besten wäre es diesen mit einem Thermo-Schied etwas einzuengen Absperrgitter drauf und erst mal nur einen Honigraum geben, idealer Weise mit ausgebauten Waben.

    Das andere, ganz schwache Volk, sollte erst mal auf einer Zarge bleiben.

    Schwärmen wird da erst mal nix.

  • Hallo,

    ich denke dass heuer die Leitern im Dauereinsatz sind! Nur so a Gefühl ... am Wochenende werde ich mal mein Schwarmfangequipment herrichten :)

    LG

  • Heute gemessen in Basel um 13:47:


    pasted-from-clipboard.png


    Rund 3kg Bienen haben sich umgeschaut und eine Traube gebildet. Nach 1h45min haben sie es sich wieder anders überlegt und sind zurückgekehrt. Werden es morgen wohl erneut versuchen.


    Zählt das jetzt als ersten Schwarm der Saison?


    Beweisfotos:

    DSCN6752.jpg


    DSCN6734.jpg

    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ren ()

  • Bei mir schlüpfen gerade die ersten Drohnen. Für Schwarmstimmung fehlen aber die Futterreserven über dem Brutnest. Dank Absperrgitter auf dem Brutraum und darüber nur leeren geputzten Zellen wird es dazu aber auch nicht kommen...:)

    Ich mach am Wochenende schon mal den ersten Zuchtrahmen fertig. Kunstschwärme mit ausgewählter Königin finde ich irgendwie wesentlich besser.

  • Guten Morgen! Wo hängt denn der Baurahmen, mir sieht das aus, als wäre er nicht an der Brut, sondern sogar hinter der Pollenwabe?

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • ren

    Coole Sache, dass Du mal sowas dokumentiert hast! Weisst Du ob die Queen mitgeflogen ist oder ist die daheim hängen geblieben?

    Hatte auch mal so einen Fall und da ist die Queen beim Zurückkommen in das weisellose Nachbarvolk einmarschiert während ihr Gefolge in die ursprüngliche Heimat zurück gezogen war. Die hat das sogar überstanden und ich habe sie dort erst eien Woche später dann beim Stiften gefunden.


    Hast Du mal reingeschaut wie es da aussieht? Haben die schon Weiselzellen? Oder war das nur so eine Art "Feueralarm" ?


    M.

  • ...dachte, das macht man so.

    Wer sagt denn so etwas? Die Mädels wollen heiße Jungs, Muskelmänner, nichts Lauwarmes! Die muß man heiß aufziehen, sonst wird das nichts. Das wissen die genau. Deshalb haben die bestimmt im Brutnestbereich bereits Drohnenbau errichtet - schau mal nach.

  • Guten Morgen! Wo hängt denn der Baurahmen, mir sieht das aus, als wäre er nicht an der Brut, sondern sogar hinter der Pollenwabe?

    Der hängt im oberen Brutraum auf Position zwei, also als vorletzte Wabe. Ich dachte, das macht man so.

    Der Drohnenrahmen wird als Randwabe an die Brut gesetzt.

    Die Bienen brüten nicht irgendwo anders von der eigentlichen Brut entfernt - das leuchtet doch ein ;-)
    Der Standardhinweise: Drohnenrahmen an zweite Stelle außen trifft nur zu, wenn ab der dritten Stelle Brut folgt.
    Ansonsten einfach näher ran rücken und später "verrücken"

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Guten Morgen! Wo hängt denn der Baurahmen, mir sieht das aus, als wäre er nicht an der Brut, sondern sogar hinter der Pollenwabe?

    Der hängt im oberen Brutraum auf Position zwei, also als vorletzte Wabe. Ich dachte, das macht man so.

    Oberen Brutraum? Dann hängt dein "Baurahmen" also im 1. Honigraum und das Absperrgitter fehlt!

    Irgendwie sind die Fotos dann aber verwirrend, da ist doch jeweil nur ein Brutraum zu sehen oder sind das die zwei Zargen vom "stärkeren" Volk, dem "Schwarmkandidaten" ?
    Hier die Fotos vom Volk:


    ?thumbnail=11.jpg


    ?thumbnail=12.jpg

  • In den alten Hinterbehandlungsbeuten (die ich nun jedoch als 4-Raum-Beuten verwende) hat man den Baurahmen gerne als letztes gesetzt - um durch das Fenster hindurch auf ihn blicken zu können (mit der "Regel": 3x ausgebaut --> HR aufsetzen).


    Ich habe anfang der Woche auch den HR freigegeben und das Baurähmchen im Brutraum als letztes gehängt.


    Nach dem Lesen der oberen Beiträge habe ich das Baurähmchen weiter an die Brut gehängt. Fühle mich nun etwas besser ;-) und werde beobachten wie es so läuft.


    VG,

    DerWiesenimker.

  • Der Drohnenrahmen wird als Randwabe an die Brut gesetzt.

    :daumen: oder man lässt die Bienen machen:


    Bei mir haben sie schon Drohnenbrut im einräumigen DNM-Brutraum auf der Randwabe (vorherige Honigwabe) im unteren Drittel angelegt... ich war zu spät mit meinem Baurahmen. Den hat es dann an der anderen Seite des Brutnests gegeben.