Zuviel Pollen!

  • Mirabelle und einige Weiden in Vollblüte, späte Weiden legen gerade richtig los.

    Pollen kommt gerade sehr viel rein.


    Hab gestern abend knapp die Hälfte der Völker durchgesehen und muss sagen, ich bin froh, so eng geschiedet (drei bis vier Waben) zu haben. So hatte sich das Brutnest schon ziemlich großflächig ausgedehnt und alle Waben zwischen den Schieden waren bebrütet. Hier und da sind mal ein bis zwei handflächengroße Pollenvorräte angelegt worden, aber keinen reinen Pollenbretter.

    Ob die halbleeren Futterwaben, mit denen ich erweitert habe, jetzt zur Polleneinlagerung genutzt werden, bleibt abzuwarten; ich denke aber, dass die Königinnen sie schneller bestiften, als dass der entsprechende Vorrat gesammelt wurde.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • (willst nicht mal die anderen ausprobieren?

    Mmmmmhhhhh!

    Meine "sprengen" gerade die Pollenwaben, die Besten haben 8 Brutplatten (DD) plus volle Drohnenwabe:)

    (Hab allerdings auch Schrott!)

    Wenn du ne Queen hast die den Namen verdient, sind Pollen und Schied nicht unbedingt das Problem.

    Und wer glaubt bei mir sind paradiesische Umstände, hier gibts nur Sand und wenn du bischen kratzt kommt Sandstein:(

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Richtige Auslese und exaktes Verpaaren, ist das Ruder mit dem das Schiff auf Kurs gehalten wird.

    Paul Jungels


    https://www.bienen-plus.de/

  • Nach einem großen Einkauf, inklusive dem Schleppen von schweren Tüten, klaut mir ein Schuft meine gesammte Vorratskammer leer. Was mache ich dann? Ich gehe wieder einkaufen, das Angebot ist ja da. Die Bienen machen das genau so.

    Ich habe bei weiten nicht allen Pollen rausgenommen, sondern nur die Randwaben! Es gab genug Pollen um die Brutnester herum! Ein Pollenmangel entstand bestimmt nicht!

    Hier haben sich die Winterbienen zu Tode geschleppt und jetzt herrscht ein kleiner Personalmangel um an allen Baustellen tätig zu werden. Da kann das Brutgeschäft durchaus mal eingeschränkt werden.

    Ich denke das ganze geht anders herum!

    Nicht Personalmangel ist das Problem, denn es sind die starken Völker, wo so verpollt sind. Die hätten genug Pflegepersonal, bloß die Königin hat keine Chance die geschlüpften Zellen zu bestiften!

    Andauernd schönes Wetter und ein großes Pollenangebot lässt die Arbeiterinnen sammeln wie verrückt! Nektar bringen sie auch wie wild heim, sodass der Honigraum erweitert werden muss!

    Also, es sind alles andere als schwache Völker!


    Susanna

    Ein freundliches Wort ist wie Honig: angenehm im Geschmack und gesund für den Körper (Sprüche 16,24)

  • Ja so ist das Susanna,

    Im kalten März wurde das weitere Brüten eingestellt und die Brut ist ausgelaufen. Dann hat es nicht gehonigt und die Brut lief nur langsam an. Pollen gab es in rauen Mengen und jetzt haben wir ein Problem.


    Wie das mit den Schwärmen wird ist noch eine Frage, denn ohne Drohnen keine Schwärme.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo an alle,


    Remstalimker, ich hoffe, die Bienen halten sich daran. Noch keine Drohnen an den Fluglöchern und letzte Woche Samstag noch keine Drohnen in den Völkern gesehen. Somit denke ich, ich kann es wagen, erst nach 14 Tagen wieder reinzuschauen. (HR werden zwischen durch kontrolliert.)


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

    DN 1,5 in Segeberger Beuten

  • Bei mir sind schon Drohnen im Volk ;)

    Solange aber keine Schwarmzellen da sind, wird auch nicht geschwärmt, oder seh ich das falsch?

  • Bei mir sind Drohnen und bestiftete Schwarmzellen in einem Volk, natürlich Carnica, vorhanden. Die Buckfast machen brav was Imker will.

  • Ja genau, hab auch total verpollte Völker und da hilft nur ein, BR mit Gitter aufsetzen. dann tragen die den Pollen weiterhin zum Großteil unten ein und wenn da alles geschlüpft ist hast im 2-BR hoffentlich genug Brut und kannst den unteren BR entsorgen. Mit dem Pollen kannst für die Bienen nix mehr anfangen.

    Kannst Perga gewinnen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Ich hab meine Völker alle auf zwei Zargen (Zander). HR ist auch schon drauf Wie sollte ich da dann vor gehen? Hat da jemand ein Tipp?

  • Ich hab meine Völker alle auf zwei Zargen (Zander). HR ist auch schon drauf Wie sollte ich da dann vor gehen? Hat da jemand ein Tipp?

    Leiter freiräumen, Kiste mit Anfangsstreifen ausstatten, usw... Das ist alles Natur!


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Absperrgitter zwischen die beiden Bruträume.


    Nach drei Tagen schauen, in welcher der beiden Bruträume frische Stifte sind.


    Wenn im oberen Brutraum: Alles so lassen und weiter wie von McFly beschrieben.


    Wenn im unteren Brutraum: Die beiden Räume tauschen, ASG dabei wieder einlegen und weiter lt. McFly.


    Kannst natürlich auch die Königin suchen und gleich nach oben setzen; die andere Version macht aber weniger Stress.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Bei mir ein ähnliches Bild und ich bin auch gerade am überlegen was tun. Ein Volk sitzt auf 6, das andere auf 4 Waben Dadant. Genug Bienen um alle Waben dicht zu besetzen sind locker vorhanden. Eigentlich hatte ich mich darauf eingestellt zu erweitern, aber zusammengenommen ist bei beiden Völkern wahrscheinlich nur knapp über die Hälfte der Fläche Brut. Also hab ich sie erstmal so gelassen und hoffe, dass sie das selbst regeln und Platz für Brut schaffen.


    Vielleicht hängts damit zusammen, dass bis vor drei Wochen bei den kühleren Temperaturen nur Pollen, aber kein Nektar gesammelt werden konnte? Ich hatte jedenfalls bei gutem Wetter trotz Temperaturen um 10 Grad Polleneintrag beobachtet, aber da hat halt noch nix gehonigt.