Wie bekomme ich eine Versandkönigin am besten ins umzuweiselnde Volk?

  • Wenn Fluglöcher 3 Tage geschlossen sind und die Bienen gleich in diese Kiste kommen, besteht da nicht eine Gefahr des Verbrausens ?

    Manche Ablegerkisten haben einen geschlossenen Boden.

    Für KS nehme ich sonst deswegen Gitterboxen.

    Oder macht die wenige Menge an Bienen die Gefahr geringer ?

  • Wenn Fluglöcher 3 Tage geschlossen sind und die Bienen gleich in diese Kiste kommen, besteht da nicht eine Gefahr des Verbrausens ?

    Nein, wenn die Menge der Bienen gering ist! Wenn drausßen allerdings sehr warm wird, dann kann man ja auch einmal wässern oder die Einheiten kühl stellen!

    Oder macht die wenige Menge an Bienen die Gefahr geringer ?

    Ja, bei kleinen Einheiten in relativ großen Kisten ist die Gefahr des Verbrausens geringer!

  • Wenn Fluglöcher 3 Tage geschlossen sind und die Bienen gleich in diese Kiste kommen, besteht da nicht eine Gefahr des Verbrausens ?

    Manche Ablegerkisten haben einen geschlossenen Boden.

    Für KS nehme ich sonst deswegen Gitterboxen.

    Oder macht die wenige Menge an Bienen die Gefahr geringer ?

    Die Bienen müssen Luft bekommen, geschlossener Boden bei geschlossenem Flugloch empfiehlt sich daher nicht. Ich habe das Verfahren nur in Segeberger Beuten mit offenem Boden durchgeführt.

    Gruß Ralph

  • Die Bienen müssen Luft bekommen, geschlossener Boden bei geschlossenem Flugloch empfiehlt sich daher nicht.

    Davon spricht auch keiner - auf die Idee wäre ich gar ncht gekommen. Seit dem Varroa in Deutschland ist, ist doch Gitterboden obligatorisch - nur die letzten Jahre sprechen ein paar wenige wieder vom geschossenem Boden. Ich kenne weder Begattungseimheiten, noch Ablegerkästen die kein Gitter im Boden haben...

  • Eine Frage, da ich keine Minis derzeit habe, muss ich es anders lösen. Geht folgendes:

    3 Leerwaben + Schied rein in eine Dadant Beute, oben auf die Rähmchen futterteig und Versandkönigin im Ausfresskäfig drauf. Da dann Bienenflucht und eine HR Zarge (Dadant) drauf. dann aus 2 Völkern aus dem Honigraum jeweils 1 HR Wabe Bienen abschütten auf die Flucht und zumachen.

    Dann am zweiten Standort ca 500m weg hinstellen und am nächsten Morgen Flugloch aufmachen.

  • Ob jetzt ein MP oder eine normale Beute ist egal, in beide kann man einen schwachen Ableger oder KS machen, aber 500m weit weg stellen geht nicht so, da wirst Du stärkeren Rückflug der Flugmannschaft haben...

  • Du musst in jeden Fall damit rechnen, dass ein Teil der Mannschaft heim fliegt. Es ist aber kein repräsentativer Volksteil, sondern überwiegend Flugbienen. Somit verliert das Schwärmchen überproportional Sammlerinnen für Pollen/Nektar und Wasser.
    Darüber hinaus könnten sie den Ort, an dem der Honig in den Waben ruht auch ans Muttervolk melden und bei schlechter Tracht so ein Räuberei-Problem entstehen.
    Außerdem sind mehr Bienen auch wieder eine größere Gefahr für die neue Königin.

    Normalerweise müsste es um diese Zeit noch gut ausgehen, aber die Quote sinkt mit diesen Einschränkungen.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Ja, dann hast Du nur die wirklich "Alten Tanten" die zurück fliegen, auf die kannst du sowieso verzichten und bei Tracht sind die auch nicht in den HRs... - Also, wirklich junge Damen im kleinen KS, mit der neuen Königin im Ausfresskäfig, in einer kleinen Einheit und "Kellerhaft" wie geschildert - das wird was... (mache ich auch öfter mal so...)