Wolkiges Wachs, alternative Erklärungen

  • AndreasH

    In Fachartikeln stehen normalerweise keine Meinungen aus irgendwelchen Foren, da kann ich beruhigen. :)

    Normal nicht, nein. Zumindest als Zitat nicht. In irgendeiner Art und Weise fließen sie trotzdem ein, und sei es nur als Erwähnung von allgemeinem Meinungsbild oder Wissensstand.

    Ich habe mit solchen Diskussionsteilnahmen in Internetforen andere Erfahrungen gemacht. Wenn dazu nocht teils provokante Einwürfe vorgebracht werden, und sei es nur, dass es "der Wahrheitsfindung" dient, gehen bei mir die Warnlampen an. Vor allem dann, wenn eher nur "getrieben" und abgegriffen wird, ohne etwas beizutragen, was nicht sowieso schon vorher klar war.


    Und wenn es so oder so klar ist, dass für einen Artikel recherchiert oder überhaupt am Thema teilgenommen wird und bestimmte Einwände kommen oder unterlassen werden, dann werden auch die Antworten entsprechend anders ausfallen. Eine in meinen Augen unsaubere Vorgehensweise. Aber das ist ja nun teilweise geklärt, auch wenn noch immer niemand weiß, wo es später nachzulesen sein wird...


    Gruß Andreas

  • Bin ich die Einzige die aus folgendem Satz:

    ribes

    Ich schreibe gerade an einem Fachartikel zu diesem Thema. Somit verdiene ich auch indirekt an dieser Geschichte 😉.

    nicht liest, dass dafür hier recherchiert wird und eventuell sogar die ach so wichtigen Beiträge unsererseits mit dazu helfen??

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Mir stellt sich aber schon die Frage, warum der (aktuell) unerkannt bleiben wollende Night Shadow sich hier derart engagiert zeigt. Da ich persönlich nicht glaube, dass er das hier zur reinen Freude und Freizeitbeschäftigung macht, dürfte sein Mitwirken hier im Forum schon einer gewissen Intention folgen. Eine solche Intention mag vielleicht in Zusammenhang stehen mit der von Dir, Anni, gerade zitierten Information. Das sollte aber jeder selbst beurteilen.

  • Was bringen die BSV bei dem Thema? (...) Wie alt sind unsere BSV und wieviel davon sitzen im Internet bzw. kennen das Schadbild wirklich? (...)

    Ich behaupte mittlerweile, die meisten sind Blind und/oder wollen es nicht erkennen. Hauptsächlich Imker mit 20 Völkern und mehr haben es erkannt. (...) Und ja, ich finde es total bescheiden was da draussen abgeht. Sicherlich sind die Wachspreise schon Jahrelang unterbezahlt. Aber wenn nun, mit Zertifikaten die Verfälschungen und Belastungen offen legen, auch nicht ein Mehrwert generiert werden soll, da hört es bei mir auf.

    1kg MW unverfälscht und ohne Giftcocktails sollte seine 20 Euro wert sein.

    Über die Qualität der BSV kann man streiten, es gibt da sicherlich solche und solche, ich hab aber schon einige wirklich fachkundige bei der Arbeit getroffen. Deswegen, wenn ich die Wahl zwischen der Quersumme aus den Erfahrungen schlechten BSV hab und der einiger exzellenten, dann ist MIR das ehrlich gesagt wichtiger, was die so bemerken und zu sagen haben, als beispielsweise ein Markus Bärmann der barfüßig im Kreise seiner Jünger sitzt und von Verstrickungen der Waffenindustrie in den Wachsmarkt oder PSM in Ölplantagen S/O-Asiens schwadroniert. Jede Woche was neues, nie Fakten, immer nur neue wahnwitzige 'Ideen', das KANN man nicht ernst nehmen. Aber durchaus ernstzunehmen sind Wachspreise für 40€/kg, getreu dem Motto: es steht jeden Morgen ein Dummer auf, man muß ihn bloß finden.


    Dazu kommen die ganzen kaputtgeretteten Völker, die zu Unzeiten verkunstschwarmt wurden. Der Preis ist einfach zu hoch.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Bin ich die Einzige die aus folgendem Satz:

    ribes

    Ich schreibe gerade an einem Fachartikel zu diesem Thema. Somit verdiene ich auch indirekt an dieser Geschichte 😉.

    nicht liest, dass dafür hier recherchiert wird und eventuell sogar die ach so wichtigen Beiträge unsererseits mit dazu helfen??

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.