Killerwachs

  • So habe ich es auch aufgefasst und nicht als Angriff.

    Es ist und bleibt tot ärgerlich, wenn man Schrott Wachs hat. Aber viele Imker sind sich unsicher, wenn sie dann eine solche Wabe aus dem Volk ziehen ( mich eingeschlossen!!)
    Dann verfällt man eventuell in Panik, ohne eventuell daran zu denken, dass es auch andere "Ursachen" haben kann.
    Nicht gleich explodieren!!! Es ist doch alles gut.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Lieber das schlimmste annehmen und dann entkräften lassen.

    So habe ich es auch gemacht!

    Zumal ich ja seit Jahren mein Wachs selber umarbeite. Aufgrund von 2kg Mittelwände Zukauf 2015, da ich terminlich echt schwimmen musste, hatte ich fast einen Herzstillstand, beim Anblick von Wolkenwaben und propolisierten Zellrändern.

    Eingeschickt => alles schick. Schon konnte ich wieder ruhig schlafen.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Zitat

    Ich gebe dem Thread noch maximal 2 Stunden, bis ihn der Hartmut sieht...

    Och, gesehen hat der den schon gestern.
    Im Moment glaube ich noch an Euch bzw. hoffe auf Euer Taktgefühl um nicht schließen zu müssen.
    Danke für den Seitenhieb ;-) Ihr seit doch selbst Schuld...


    Beste Grüße Hartmut


  • So habe ich es auch aufgefasst und nicht als Angriff.

    Es ist und bleibt tot ärgerlich, wenn man Schrott Wachs hat. Aber viele Imker sind sich unsicher, wenn sie dann eine solche Wabe aus dem Volk ziehen ( mich eingeschlossen!!)
    Dann verfällt man eventuell in Panik, ohne eventuell daran zu denken, dass es auch andere "Ursachen" haben kann.

    Frage mich ob wirklich mehr Völker unter Schadwachs leiden, oder mehr mit angeblichen Schadwachs in Panik kaputtgerettet werden...?

  • Solche Waben habe ich auch in meinen Völkern, meist als Randwaben mit Polleneintrag. Wenn das Volk an sich einen guten Eindruck macht würde ich aber auch nicht auf die Idee kommen dass es Schadwachs wäre.


    Killerwachs könnte auch ein Filmtitel für SchleFaz auf Tele5 sein :D das könnte man mal einreichen.


    Gruß Chris

  • Lieber das schlimmste annehmen und dann entkräften lassen.

    So habe ich es auch gemacht!

    Zumal ich ja seit Jahren mein Wachs selber umarbeite. Aufgrund von 2kg Mittelwände Zukauf 2015, da ich terminlich echt schwimmen musste, hatte ich fast einen Herzstillstand, beim Anblick von Wolkenwaben und propolisierten Zellrändern.

    Eingeschickt => alles schick. Schon konnte ich wieder ruhig schlafen.

    Und genau das sagt uns der Beitrag:

    Kontrolle ist besser als Vertrauen.
    Vermutungen bestätigen sich nicht immer
    Panikmache bitte weglassen!

    UND DESWEGEN :Nicht gleich einen Herzstillstand bekommen!
    Und jetzt ziehen wir alle den Stachel wieder ein :thumbup:

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Wenn das Volk an sich einen guten Eindruck macht würde ich aber auch nicht auf die Idee kommen dass es Schadwachs wäre.

    Mich hat es dazu veranlasst, es untersuchen zu lassen. Danach war ich mir sicher und beruhigt.

    Sollte es aber doch Schadwachs gewesen sein, hätte ich es definitiv nicht in den Kreislauf "zur Verdünnung" bringen wollen.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • ich hab es parallel nochmal ohne Polemik probiert, dann könnte man hier löschen? Wollte keinen Angreifen. Der Einwand vom Markus stimmt ja.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Wenn das Volk an sich einen guten Eindruck macht würde ich aber auch nicht auf die Idee kommen dass es Schadwachs wäre.

    Mich hat es dazu veranlasst, es untersuchen zu lassen. Danach war ich mir sicher und beruhigt.

    Sollte es aber doch Schadwachs gewesen sein, hätte ich es definitiv nicht in den Kreislauf "zur Verdünnung" bringen wollen.

    Ja, das ist ja immer eine Sache des subjektiven Eindrucks und auch völlig Ok.


    Ich hab mir als das Thema aufgekommen ist auch die Völker genauer angeschaut aber dann für mich gesagt wenn die Völker einen vitalen Eindruck machen und die Brutflächen entsprechend aussehen, gibt es für mich noch keinen Grund zu handeln. Ich habe aber auch im direkten Umfeld keinen Imker der von Schadwachs betroffen ist/war.


    Gruß Chris