• Ne, das hatten wir hier schon....
    Warum wird nicht zeitiger bestellt? Man weiß doch vom Rapsfeld und dessen Auswirkungen ;-)

    Liegt nicht immer am Imker. Gestern mit dem bayrischen Handwerker des Vertrauens telefoniert, nach dem Liefertermin der Bestellung vom Dezember 2017 gefragt - danach wusste er welchen Auftrag er irgendwie vergessen hatte. Kleine Betriebe unterstützen ist nicht leicht.

  • Unvorstellbar noch vor 3 Wochen sah ich nicht mal was vom Raps - und am Wochenende sah ich ihn tatsächlich blühen! Niedriger als gewohnt, aber vollgelb!

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Warum wird nicht zeitiger bestellt? Man weiß doch vom Rapsfeld und dessen Auswirkungen ;-)

    Liegt nicht immer am Imker. Gestern mit dem bayrischen Handwerker des Vertrauens telefoniert, nach dem Liefertermin der Bestellung vom Dezember 2017 gefragt - danach wusste er welchen Auftrag er irgendwie vergessen hatte. Kleine Betriebe unterstützen ist nicht leicht.

    Vermutlich, weil "man" durch Amazon & Co. schon so verwöhnt (oder versaut?) ist, dass alles schon am Tag nach der Bestellung geliefert werden muss. Schnappatmung, wenn's mal 2 oder 3 Tage dauert. Geiz ist geil und Lieferung gestern sowieso... :/ Dass Beuten wahrscheinlich noch keine China-Importware sind, die zu Tausenden in irgendeinem Hafen auf Abnehmer warten, wird dann schnell vergessen.


    RalfK : Aua, seit Dezember vergessen ist natürlich hart. :huh: Aber finde ich prinzipiell gut, dass du die beim lokalen Tischler kaufst. :thumbup:Wie kommt der preislich hin gegenüber den einschlägigen Online-Shops?

  • Pestizide nehmen wir doch genug zu uns. ( Bier, Brot, Mais, Bananen, Orangen, Salate, Kaffee, Tee ogott ich kann gar nicht mehr aufhören). Und mir kann keiner erzählen das auch bei importierte Lebensmittel jeder Kontainer von Übersee nach Standard Grenzwerten überprüft wird. Und dann Wird hier über Rapshonig gemeckert. Jeden Tag ein Löffel ist wahrscheinlich harmloser als am Wochenende nen Kasten Bier. Mal ganz ehrlich, das schlimme ist nur, dass die Bienen, die genau zur Spritzung in die Blüte fliegen , ordentlich was abbekommen. Die Verluste werden durch den starken Bruteinschlag zur Raps Tracht kompensiert, das der Imker das kaum merkt. Für Schwache Völker wäre das wohl das aus. Wichtig ist das die Landwirte kein Schindluder mit ihren Gift Mischungen treiben ,Vorschriften einhalten und nach besten Gewissen handeln, wenn schon die ganze Giftploerre unbedingt sein muss.

  • Stimmt, jetzt sehe ich es auch, es sind "verwelkte" Blütenstände.

    Wenn ich mich nicht ganz täusche sind Deine "Besucher" Rapsglanzkäfer... Knurps.

    Ja, man sieht auch ganz "schön" die Löcher, die sie in die Knospen gefressen haben. Aus so ner Knospe wird auch für keine Biene mehr was.

    Ist - soweit auf dem Bild zu sehen - aber noch im Rahmen, falls der Bestand nicht allzu dünn steht.

  • Hier - südöstliches Oberbayern ist der Raps auch "explodiert". An den Feldrändern erste gelbe Blüten, in 3 bis 5 Tagen ist alles gelb - für die nächsten Tage sind knap 25° vorhergesagt. Der Raps ist eindeutig schneller als die Bienen ...


    Gruß

    Marion

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Guten Morgen zusammen!


    Hier isser jetzt flächig gelb(-lich), der Raps. Am kommenden Wochenende erahne ich komplett sattgelbe Äcker. Süßkirsche erblühte just parallel.


    Frühlingshafte Grüße

    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Moin,


    nach nun mehr 15 Tagen, wie sehen eigentlich "deine" felder aus?

  • Bei uns ist der Raps in Vollblühte. Seit Montag Nacht stehen die Bienen im Raps. Jetzt hoffe ich auf gutes Wetter und einen guten Ertrag. Bilder kommen nach

    Gruß Michael (Fussel3)


    Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus (Siddhartha Gautama )