Maßnahmen gegen Räuberei

  • Beim mir herrscht bei einem Volk derzeit Räuberei.

    Flugloch ist sehr klein, es passen ca 2 Bienen gleichzeitig durch. Ich habe auch nur einen Stand. Meine Überlegung, die Kiste, abends nach Ende des Flugbetriebs,auf dem Stand zu verstellen. Hat das schon jemand probiert oder bleibt mir als einziges, nur zu zu schauen und ab zu warten, bis was brauchbares blüht und sich die Völker dezimiert haben?


    Danke für Hinweise..

  • Wenn das Volk trotz derart eingeengtem Flugloch weiter beräubert wird, würde ich da mal genauer hinschauen. Es hat einen Grund, warum das Volk so wenig abwehrbereit ist. Ist es extrem schwach?

    Am Stand umsetzen führt zum Verlust der Flugbienen, das macht die Sache - bei schwachen Völkern - eher schlimmer. Gefunden wird es von der Räübern sicher schnell wieder.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hallo,

    gerade jetzt im zeitigem Frühjahr gibt es leider immer wieder Imker-Spezialisten, die ihre alten Schwarten zum ausfressen in der Nähe eines Standes aufhängen und damit das Volk auf Räuberei konditionieren. So bald im Frühjahr ist Räuberei eher ungewöhnlich, vor allem dann, wenn die Futtervorräte geprüft wurden, ausreichend sind und die Vitalität der Völker am Stand ok ist (was ja hoffentlich bereits gecheckt wurde).


    Wenn es sich um einen späten Ableger oder KS handelt, hat dieser oft noch nicht die Auswinterungsstärke eines Vollvolkes und kann sich dann diesen Räubern kaum erwehren.


    Ich würde also den Räuber ausfindig machen um ggf. künftigen Ärger zu vermeiden.


    viele Grüße

    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Bei mir steht nichts frei herum, da achte ich drauf.

    Ich kann es durchaus verneinen, eher schwächlichen Kandidaten habe ich keine. Es besetzen alle 5 - 6 Dadantwaben.


    Ich wollte das Verstellen abends bewerkstelligen, mit der Schubkarre im Garten herum "holpern" und das Flugloch mit Zweigen versehen. Bei der Ableger Erstellung im letzten Jahr habe ich damit gute Erfahrungen gemacht und dachte, ich probiere es mit dem beräuberten Volk aus ohne große Flugbienenverluste.

  • Hallo zusammen ,

    es wurde hier im Forum richtig erkannt .Ich weiß nicht wie viele Völker an deinem stand sind?

    eine Möglichkeit währe das beräuberte Volk am Tag nur 2 stunden zum Abend öffnen 16:00 Uhr

    und wenn du denn Räuber ausmachen Kannst das Flugloch in der Zeit zu machen oder die anderen Beuten schließen

    Andere Möglichkeit es gibt da ein Flugloch Vorsatz .Das ist ein 70x70x20mm Kasten 3 seiten Teile sind 20mm breit geschlossen unten offen und vorne vor ist ein Maschendraht gegenüber ist das Flugloch der richtige Ausgang ist nun tiefer, hat sich zu 50%bewährt

    versuch mal diesen Vorsatz zu bauen ich finde leider diesen bericht nicht mehr

    Ich meine es war von Johann Schmidt in You Tube aber ich bin es nicht 100% sicher

    Gruß Georg L.

  • Das Verstellen des beräuberten Volkes am Stand wird Dir nichts bringen. Ist das Volk weiselrichtig?

    Beobachtest Du richtig?

    Ich habe noch Minifluglöcher bei den Wirtschaftsvölkern, da sieht es überall nach Räuberei aus, ist aber nur der normale Stau.

    Auch ein Weiselloses wird bei mir am Stand nicht beräubert. Bekommt heute Nacht ein starkes MP aufgesetzt.


    Gruss

    Ulrich

  • Hallo Ulrich, danke für die Info.


    Alle weiselrichtig! Überall Stifte und jüngste Larven und viele Bienen in allen Kisten.


    Ich habe in allen Kisten Fluglochverkleinerungen drinn, wo ca. 2-3 Bienen durch passen. Ich habe auch unter der Folie gesehen, wie Bienen immer dagegen geflogen sind und unter anderem Stecherei untereinander. Da wird gekämpft!


    Leider kein Stau, den ich anfänglich vermutet habe. Super Flugbetrieb per se, dicke Pollenhöschen und letztere kommen fast nicht rein, sind durch den Flug schon erschöpft hat man den Eindruck.


    Ich werde es heute Abend versuchen, Flugloch ganz zu machen, mit der Schubkarre etwas umherfahren und verstellen.

  • Hallo Beeg,

    streu doch mal Mehl auf die abfliegenden Bienen am Flugloch, dann kannst Du recht schnell sehen, aus welchem Volk bei Dir die Räuber her kommen.

    Um Diese Zeit, mit dem kleinen Flugloch und alle Völker sind weiselrichtig, ist eine Räuberei ungewöhnlich.

    Gruß

    Jelle

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Hallo,

    könnte mir trotzdem vorstellen das bei dem Volk irgendwas trotzdem nicht ganz in Ordnung ist.

    Das ganze Gefummel am Flugloch kann man sich (mal von einengen abgesehen) sparen.

    Wenn die wirklich dabei sind das Eine platt zu machen und Du es gerne retten möchtest bleibt eigentlich nur eins:

    nämlich das Volk mindestens 2Km für ein paar Tage wegbringen. Wenn sich die Lage wieder beruhigt hat und die Bienen mit Tracht beschäftigt sind kannst Du das Volk ja wieder holen.

    Hast Du nicht Bekannte die ein Stückchen Land zur Verfügung stellen könnten?

    Vg