Maßnahmen gegen Räuberei

  • Das war aber nicht jetzt, sondern vor vier Wochen. Da blühte nix. Jetzt ist hier Volltracht. Momentan sitzt hier kein Volk mehr in der Wintertraube. Wenn jetzt geräubert wird, stimmt was mit dem beräuberten Volk nicht.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Wenn man dem phänologischen Kalender des DWD Glauben schenken mag, liegt NRW 2 - 3 SH im Voraus.


    Es werden dicke Pollenpakete(strahlendes gelb, orange und weiss) von allen eingetragen, Kö sind überal gesichtet und mehrere Waben voller Stifte und jüngste Larven, überall eine Masse von Bienen.


    Anzeichen von Schwäche kann ich nicht erkennen, bzw könnte diese wie aussehen?


    Guten Morgen allerseits..

  • Das war aber nicht jetzt, sondern vor vier Wochen. Da blühte nix. Jetzt ist hier Volltracht. Momentan sitzt hier kein Volk mehr in der Wintertraube. Wenn jetzt geräubert wird, stimmt was mit dem beräuberten Volk nicht.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Aber in Schleswig Holstein noch nicht, oder? Nicht mal hier bei mir , vermutlich nur ca 25 km von Dir entfernt. Gestern hat verzagt die Weide ein bisschen gelb gezeigt

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Dass sie an die Folie fliegen ist normal. Hast Du den Totenfall entfernt, oder schleppen die die Toten raus?

    Wenn Deine Aussagen zur Volksstärke stimmen, weigere ich mich, an Räuberei zu glauben.


    Gruss

    Ulrich

  • Danke für die Einschätzungen bis hierher.


    Verstellen OK, aber auflösen scheint mir nicht die optimal Maßnahme.


    Werra-Meißnerimker ehrlich gesagt, wäre es mir sehr lieb, wenn es sich so bestätigt.


    Ich habe jetzt Räubergitter gebastelt , wie weiter oben verlinkt, bin mal auf deren Wirksamkeit gespannt.

  • Wenn es wirklich so sein sollte und Du kein Land siehst, fahre sie abends weg.


    Gruss

    Ulrich

  • Moin

    Räubereigitter bringen nix, wenn die Räuber beim Anbringen des Gitters noch im Volk sind, und den Weg durch das Gitter lernen.

    Die Gitter bringen nur was, wenn das Volk beim Anbringen der Gitter keine Räuber drin hat!

    Leidige Erfahrung.


    Aus dem Flugkreis wegstellen. Zur Not nen befreundeten Imker fragen und bei ihm unterstellen.

    Gruß

    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Ich habe die Fluglöcher ganz aufgemacht. Das was wie Kampf aussah, war offensichtlich doch der Leichen Transport.

    Habe die Böden gestern, wieder gereinigt wo es nötig war. Alles super bislang.

  • Hallo,

    gerade jetzt im zeitigem Frühjahr gibt es leider immer wieder Imker-Spezialisten, die ihre alten Schwarten zum ausfressen in der Nähe eines Standes aufhängen

    passend zum Thema:



    Waben raushängen zum Ausfressen. Luftlinie 570m von meinem Stand entfernt. Ich könnte kotzen.


    Dummerweise hat die Sonne so geblendet, das mein Handy die Tel.nr. auf dem ausgeblichenen Zettel neben der Tür nicht fotografieren konnte (ich stand noch hinter dem Zaun) und meine Kinder im Fahrradanhänger haben gequengelt, so das ich nochmal hinmuss.


    :cursing:, Robert

  • Wenn ich das Bild betrachte, sage ich mir, so bescheuert kann kein Imker sein, da wird ja zur Räuberei ermuntert. Es sei denn er hat Totalverlust und will so fremde Bienen anlocken und im späteren auch Schwärme. Das waren nur spontane Gedanken.

    Wenn er die Waben etwas weiter vom Stand aufgestellt hätte, könnte ich mich damit noch abfinden, aber so nicht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)