UVV Dampfbetriebene Schmelzanlagen

  • Wie aus gut unterrichteten Kreisen aus der Berufsgenossenschaft kürzlich verlautbar wurde, ist es demnächst Vorschrift, in allen damfbetriebenen Schmelzanlagen ein Sicherheitsventil, welches vor sehr gefählichem Überdruck im Schmelzraum schützt, einzubauen!

    Na denn!

    LG

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Bist du sicher - im Schmelzraum?


    Der Dampferzeuger ist meines Erachtens viel gefährlicher.

    Der Schmelzer ist ja meistens eher schlecht abgedichtet und hat immer den offenen Auslauf für das Wachs. Zumindest so, wie ich es kenne.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Der Schmelzer ist ja meistens eher schlecht abgedichtet und hat immer den offenen Auslauf für das Wachs.

    Solange der Ablauf für Kondenswasser und Wachs offen ist und der Dampferzeuger kapazitiv keinen Druck aufbauen kann - das kann er aufgrund von zu geringer Leistung nicht! - braucht es kein Sicherheitsventil; denn der offene Ablauf übernimmt diese Sicherheitsfunktion.