Was blüht denn da?

  • Von den Blättern her hätte ich auf Juniperus sabina, den Sadebaum getippt. Aber der wächst eher breit kriechend. Aber ziemlich sicher was aus der Familie der Wacholder, wahrscheinlich Sektion Sabina.


    Viele Grüße

    Marion

    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • Ich denke, es ist eine Scheinzypresse, Chamaecyparis. Eigentlich windbestäubt?????


    VG


    Monika

  • Klopft man leicht dagegen, bröselt es derart, dass man meinen könnte, der Baum vermehrt sich eigtl nur über Windbestäubung.

    Ich denke, es ist eine Scheinzypresse, Chamaecyparis. Eigentlich windbestäubt?????

    Ich habe den Eindruck, dass Ihr einen Widerspruch darin seht, dass die Bienen an "eigentlich windbestäubten" Bäumen Pollen sammeln.

    Das ist aber kein Widerspruch. Bienen sammeln was sie kriegen können, auch Pollen von Windbestäubern. Noch nie die Bienen an Haselkätzchen höseln gesehen? Die Hasel ist ganz sicher ein Windbestäuber, aber genauso sicher sammeln die Bienen Haselpollen.


    Pollen von Windbestäubern hat wohl einen geringeren Nährwert, deshalb wird manchmal angezweifelt, ob er den Bienen viel bringt. Randy Oliver schreibt in einem Artikel auf seiner Webseite scientificbeekeeping.com darüber, dass seine Bienenvölker sich mit dem Einsetzten der Erlenblüte aufwärts entwickeln. Erle ist auch ein Windbestäuber, aber Erlenpollen ('alder pollen') sind offenbar trotzdem geeignet, damit Bienenbrut aufzuziehen.


    Leider weiß ich nicht, um was für einen Baum es sich auf dem Bild handelt, oder welchen Nährwert die Pollen haben. Dummerweise sammeln Bienen manchmal auch Substanzen, die überhaupt gar keinen Nährwert für sie haben.

  • Ja klar, du hast völlig recht. Sammeln ist nicht automatisch bestäuben :-)

    Scheinzypresse ist ziemlich sicher.


    VG

  • Thuja war auch mein erster Gedanke.

    Hab neulich auch an anderer Stelle ein Foto gesehen, das Bienen am Pollen sammeln auf einer Thuja zeigte.


    Profis bitte vor.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Thuja müsste nach dem Standort- und Dufttest passen (siehe gartenjournal). Danke für eure Hilfe!👍🏻


    Achja: Natürlich weiß ich, dass Bienen Pflanzen anfliegen, die sich über Wind bestäuben. Das sagt mir allerdings, so meine Vermutung, dass das Angebot momentan mager ist.


    Frohe Ostern euch allen!:)

  • Moin, moin,


    mein Bauch sagt Thuja, aber für absolute Sicherheit fehlt mir ein Bild der Spitze des Baumes. Bienen sammeln da gerne; ob es nahrhaft ist, weiß ich nicht. Andererseits gibt es Cupressaceen länger als (Honig-)Bienen, und wenn die schlimm für die wären, würden sie sie nicht sammeln...


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Ich würde hier auch von der Thuja sprechen, man kann auch bestimmt Lebensbaum sagen. Fakt ist das die Bienen diesen Pollen sehr aktiv sammeln. Aber es ist auch so das dieser Baum nicht jedes Jahr Pollen hat bzw nicht jedes Jahr sammeln dort die Bienen Pollen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)