Online-Seminar Besteuerung der Imkerei

  • Werbung

    So ich habe jetzt endlich einen Termin für das langversprochene Online-Seminar "Die Besteuerung der Imkerei" gemacht (für alle die beim IFT 2018 nicht dabei waren). Das Seminar ist kostenfrei (Ich hoffe, ich bekomme dafür reichlich Credits im Imkerhimmel).

    Termin: Mittwoch, 2. Mai 2018 um 18.00 Uhr (bis ca. 20.00 Uhr)


    An technischer Austattung braucht Ihr PC, Smartphone usf. mit nicht ganz lahmem Internetzugang (>1 MB/s, also was heute eigentlich überall verfügbar ist), Lautsprecher oder Kopfhörer und einen Browser mit Adobe-Flash-Plugin.

    Ob Eure Leitung ausreicht und das Adobe-Plugin installiert ist, könnt Ihr hier testen.


    Wer mitmachen will, bitte eine PM an mich.

    Wichtig: Ich brauche eine E-Mail-Adresse für das Versenden des Login-Links.


    Für alle, die zu diesem Termin nicht können: Das Seminar wird aufgezeichnet. Den Link dazu gibt es dann nach der Durchführung.


    Gruß

    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Ich möchte wie gesagt in den Imkerhimmel, dort werden gute Werke in Bienenvölkern angerechnet, nicht in Jungfrauen.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • überlege Dir gut, was Du Dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen....


    'Na Wolfgang, heut Abend Manna?' Du so: '- nee, muß noch 300x Schwarmkontrolle und danach bin ich platt...' und nix Rente, auf ewig. Just sayin'


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Fließt da nicht sowieso Milch und HONIG?

    Du so: '- nee, muß noch 300x Schwarmkontrolle und danach bin ich platt...' und nix Rente, auf ewig

    Klingt eher nach HÖLLE... Das hat Wolfgang definitiv nicht verdient!

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Es sind ja dem Koran nach 72 Jungfrauen. 72 Bienenvölker würde ich da entschieden vorziehen.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Weniger anstrengend?

    Auf das Glatteis solcher Debatten werde ich mich nicht begeben.

    72 Jungfrauen sind aber offensichtlich nicht weiter als eine Männerphantasie, die nur darauf gerichtet ist, junge Männer, die keine Frau heiraten (und das heißt nach islamischen Maßstäben ernähren) können, in den Märtyrertod zu treiben. Wie hätte Brecht gesagt: Hohlköpfige Zweckpropaganda.

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hoffentlich sind es wenigstens Buckfastbienen, weil die schwärmen nicht und machen viel mehr Honig.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife