Schwimmhilfe bei 1er Mini Plus Fu-Taschen nötig?

  • Moin,

    sind Schwimmhilfen bei den Plaste-Fu-Ta nötig? Die Wände sind ja rau aber reicht das? Oder ersaufen da (bei Zuckerwasser) viele? Könnte mir sonst ne Schwimmhilfe aus Plastegitterstreifen vorstellen.

    Hat Jemand Erfahrungen?

    Frohe Ostern...

  • In den schmalen Futtertaschen geht das. Da kommen die Bienen auch eher wieder am Rand raus, wenn sie mal reinfallen.

    Bei den zwei Waben breiten Plastik-Futtertaschen benutze ich inzwischen einen ringförmig gelegten Streifen aus Plastik-Bodengitter. Seither sind größere fatale Badeaktionen ausgeblieben.

    In den Mini-Plus-Futtertaschen aus Plastik ist das unnötig.


    Es gibt überall immer mal wieder einzelne ersoffene Bienen, und manchmal Völker, die es irgendwie generell nicht auf die Reihe kriegen und sich trotzdem reihenweise ins Zuckerwasser versenken. Ich habe noch nicht herausgefunden, warum. Ich habe aber den Eindruck, dass es vor allem schwächere Völker sind, die damit Probleme haben.

    Coronataugliches Freiluft-Imkerforumstreffen am 3.-5.9.2021 an der Lahn.

  • Moin

    Die Lemmingvölker haben auch oft ein übles Varroa-Problem.

    Ja, hab ich auch mal gedacht. Setzt du jenen welchen aber einen gut funzeneden Fütterer auf, findest du keine kandierten Bienen mehr.

    So richtig kranke verschmähen dann das Futter, aber ersaufen tut nix ......

    Ich hab alle Futtertaschen eliminiert!

    Es ist doch schade, ein Ablegerchen kann da wiederholt (bei wöchendlichem Füttern) einiges an erwünschtem wichtigen Zuwachs verlieren.

    Zudem hat mich das Abbrechen der Ohren bei voller Füllung, entsetzt:(, Ganz abgesehen , die bauchen auch noch sehr stark auf:(

    Liebe leut, seid nicht geizig, also Guten Fütterer kaufen...

    LG

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Meine Miniplus-Futtertaschen bauchen nicht auf, die haben innen drin nochmal zwei Querwände, sind also eigentlich drei schmale Taschen nebeneinander. Da habe ich auch noch kein Massenersäufnis drin gehabt. Ich mag die so, wie sie sind. Und Ohren abbrechen würde ich bei denen nicht mal schaffen, wenn ich es wollte. Die müsste ich schon absägen.

    Coronataugliches Freiluft-Imkerforumstreffen am 3.-5.9.2021 an der Lahn.

  • ind Schwimmhilfen bei den Plaste-Fu-Ta nötig?

    War von Minis die Rede? Hab ich was verpasst?

    Und gerade da sind die Futtertaschen Sch...e:(

    Ich brauch den knappen Platz gerne für anderes, und imkere da Zargenweise, immer mit aufgesetztem Fütterer, wo auch richtig was reingeht. Dann haste namlich auch Futterwaben beim Neustart, welche unvergleichbar besser sind als Futtertaschen.

    Und Ohren abbrechen würde ich bei denen nicht mal schaffen, wenn ich es wollte. Die müsste ich schon absägen.

    Glaube mir, es mag vielleicht welche geben (Große!- Dadant!) , die die ich hatte ... alle Murks!

    Das, was du sicher weisst, hält dich vom Lernen ab.


    Hier gibts was Gutes zu lesen

    http://www.pedigreeapis.org

    Eure Pedigrees, könnt ihr ab sofort hier problemlos u. fachlich geprüft im Original eintragen

  • Es scheint ein Missverständnis zu geben. Die Futtertaschen von Kikibee scheinen Zander oder Dadant zu sein. Der Wasgauer redet von Mini-Plus-Taschen. Robert Freimann ist sich nicht ganz sicher was erfragt.

    Fakt ist aber, dass manche Völker mit den Taschen nicht zurecht kommen. Auch mit jenen, welche Zwischenwände haben. Den Verdacht, dass diese krank oder ohne Königin sind möchte ich nicht verneinen. Wenn Robert unsicher ist, dann sollte er ein Stückchen Holz einlegen.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Als Steig- oder "Schwimmhilfe" haben sich bei mir in verschiedenen Futterbehältern breite Streifen aus Fliegengitter bewährt. Je nach Behälter sind sie so befestigt, dass von aussen ein schmaler Eingang und von innen ein breiter Aufstieg geboten wird. Entweder angeklebt oder mit Heftzwecken gesteckt, je nach Holz- oder Kunststoffbehälter.

    Aufpassen!!

    Wenn der Behälter innen breit und tief wird, könnte das Fliegengitter aufschwimmen und gierige Bienen im Übermut zwar darunter aber nicht wieder darunter weg kommen. Für die Oberflächen lege ich zusätzlich dünne, gerade Zweige mit rein, damit wird das Fliegengitter an die Seitenwand gedrückt. Man kann auch "Druchgänge" oben freimachen, damit sie oben wieder raus können.


    Gruß Andreas

  • Ich habe bei den FUttertaschen jetzt nur noch die ManLake Futtertaschen und die Imgut Futtertaschen.


    Bei M+ die Imgut, bei denen gibt es keine Probleme mit dem Ertrinken, aufbauchen o.ä. Bei Holz Futtertaschen sieht das anders aus, d.h. habe ich die alle entsorgt.

  • Ohne Schwimmhilfe gibt's bei mir keine (Flüssig-) Fütterung mehr, egal in was. Nach meiner Erfahrung schieben die sich gegenseitig in die "Suppe" - die, welche von hinten drängeln, schieben die vorderen rein, wenn's keine Schwimmhilfe gibt...