Königin legt nicht - starker Schwarm vom letzten Jahr

  • ich habe auch eine ähnliche Beobachtung an einem Volk gemacht, die zuletzt im August gesehene blaue Weisel getauscht, die aber nur in jede Zelle schaut, aber selber nicht stiftet. Keine (Drohnenbrut)Brut. Nix. Da Bienenmasse sehr begrenzt, altes Futter ausreichend vorhanden, auch frischer Pollen. Von 2 Zargen auf eine verdichtet. ca 500g Futterteig als Motivationshilfe aufgelegt. Bis zum Wochenende hat sie noch eine Woche Daumenfrist bekommen.

  • Guten Morgen,


    am Samstag hab ich wieder reingesehen, da gab es auf einer Wabe ein Handteller großes Brutfeldchen - wirklich klein alles, aber immerhin beidseitig.

    Wahrscheinlich käme es auch alleine aus dem Frühjahr.

    Da eins meiner drei anderen Völker schon sehr stark ist, habe ich gestern eine Brutwabe mit aufsitzenden Bienen genommen und dem Spätstarter gegeben.


    Bei uns im Garten wird in den nächsten Tagen ein großer Kirschbaum zu blühen beginnen, da hoffe ich, dass das Völkchen mit Hilfe der Brut- und Bienenzugabe durchstarten wird.


    Ich bin ja noch Anfänger (1. Kurs 2016), das merke ich immer wieder, wenn ich dann so hinter meinen Kisten stehe.

    Vielleicht ist es sinnvoll auch 2-3 Miniplus-Völker anzulegen, um spontan eine Königin vorrätig zu haben.

    Gruß,

    Kathrin

  • bei wenig Völkern mit Standmaßablegern arbeiten und nicht mit Miniplus eine 2.Imkerei anlegen. Meine 4w- und 6w-DNM-Ableger sind gut über den Winter gekommen in Holzkisten. 4-W-Ableger hat 2x eine FuWa ausgetauscht bekommen, der 6er 2x500g Futterteig.