Zukünftig kostenpflichtige Lizenz für Imker die im Neutralglas abfüllen & in Verkehr bringen? Wer weiss etwas?

  • Ja, und 70 Völker ist ja auch eine schöne Grenze, wenn ich endgültig im Ruhestand wäre.

    Dann bin ich wohl, wenn ich das zahle von dem Hinweis auf die Rücknahme befreit?

    Sorry, aber bei mehr als 800 Beiträgen, ich bin schon über 40, so viel Zeit hab ich nicht mehr.

    Viele liebe Grüße

    Wolfgang, der wie Köln nach drei gewonnenen Spielen von der Meisterschaft träumt

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • so ist es. Du brauchst nicht nur einen Hinweis auf Rücknahme, sondern auch ein System, das einen entsprechenden Anreiz setzt. Das ist mir zu blöd, da bezahle ich lieber 30€ im Jahr und spare mir viele Stunden Etiketten abschruppen.

  • Nur Mal am Rande:

    Ich habe 2018 von "Mehrwegeglas" auf "Pfandglas 0,15€" umgestellt.

    Vorher sind eher vereinzelt mal Gläser zurückgekommen, jetzt läuft's richtig gut, Rücklaufquote bei 75% oder so, die Läden arbeiten da auch sehr gut mit.

    Ich war ganz erstaunt, was dieser Centbetrag bewirkt.

    Eventuell müssen aber auch erstmal viele Gläser im Markt sein, bis dann der Rücklauf gut funktioniert.

    Hab eh schon immer (auch deswegen) die Nassklebeetiketten benutzt, die machen gar keine Arbeit beim Ablösen.

    Natürlich wird jedes Glas nochmal gespült, dass muss ein neues Glas ja aber auch...

  • ist man verpflichtet sich zu registrieren sobald man Verpackungen in Umlauf bringt.

    ... sobald man gewerblich Verpackungen in Umlauf bringt.

    Was das für uns Imker genau bedeutet, hat über 650 Beiträge gebraucht. Es steht aber mit den entsprechenden Links da drin.

  • Nein, aber andersrum.
    Und die Imker interessiert es offensichtlich, bis auf dich.

    Ribes hat viel Arbeit investiert um Klärung zu schaffen. Was ihm auch gelungen ist. Es ist nicht in Ordnung, dass du, wohl ohne ausreichende Suche, jetzt wieder Verwirrung stiftest.