• Am anderen Stand habe ich heute die ersten beiden offenen Krokusse gesehen. Schneeglöckchen sind auch da. Aber von dem Winterlingen fehlt auch hier jede Spur.

    Kommen von denen erst die Blätter oder erst die Knospen?


    Meine 2017 ausgepflanzten Winterlinge hatten sich gut versamt und letztes Jahr zeigten sich dutzende kleiner zarter Pflänzchen. Eigentlich hätte ich erwartet, dass sie heuer blühen - aber keine Spur mehr davon. Kommen die noch?


    Auch von den 2000 Krokuszwiebeln im neu angelegten Rasen ist nichts zu sehen - allerdings sind die Krokusblätter im frischen Rasen vllt nur nicht zu erkennnen.

  • Aber von dem Winterlingen fehlt auch hier jede Spur.

    Kommen von denen erst die Blätter oder erst die Knospen?

    Die Winterlinge treiben einen Stängel. Oben ist die Knospe und darunter ein den Stängel umfassendes Blatt. Mehr ist es nicht.

    Für das "Verschwinden" könnte die Trockenheit verantwortlich sein. Ich vermute aber nur.

    Nach der Aussaat vergehen mindestens 3 Jahre, eher 4 Jahre bis zur Blüte.

    Also ruhig bleiben und abwarten! Notfalls bis zum nächsten Februar. Ausdauer führt zum Erfolg. Am Anfang waren es bei mir 3 Knollen! Jetzt sicher einige zig Quatratmeter, und nichtnur in meinem Garten.

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Hasel, Schneeglöckchen, Krokusse sind sei Tagen am blühen und die Bienen tragen schon fleißig Pollen ein.

    Bilder hochladen klappt leider vom Smartphone nicht, sonst hätte ich mit euch ein paar schöne Bilder von heute geteilt.

  • Bei mir sammelt sich das Laub auf dem Winterling-Fleck.

    Auf dem Rautal-Bild scheint das Buchenlaub "weggekehrt" ...


    Rolf

    Konfuzianer:

    "Man soll ein anständiges Menschenleben führen, aus dem einfachen Grund, weil man ein anständiges Menschenwesen ist."

  • In unserem Garten zeigen die Krokusse (Kroküsse?) die ersten Triebe und schieben sich durch den Rasen. Ich bin gespannt, wie sich die Aktion mit meiner Tochter im Herbst entwickelt.


    Liebe Grüße, Ralf

    Um die 15 Carnica Völker auf 2 Standorte verteilt: Bochum (Hohenheimer) und Schmallenberger Sauerland (Segeberger).
    Bisher DNM, aber im Umbau auf DNM 1,5.

  • ...Auf dem Rautal-Bild scheint das Buchenlaub "weggekehrt" ...

    Das täuscht:

    Ob Krokus oder Winterling: Frühblüher setzen sich mit ihrer eigenen Strategie gegen die wuchsstärkere Konkurrenz durch: Sie treiben und blühen früher, wenn die Konkurrenz noch schlummert. Eine ordentliche Herbstlaubdecke hilft ihnen, die Konkurrenz ausreichend lange niederzuhalten. Im Rautal ist das nicht anders - die Laubschicht ist mindestens handbreit oder dicker, z.T. schlechter verrottendes Eichenlaub usw.

    Jede mechanische Beschädigung ihrer Blätter (auch nach der Blüte und vor dem Verwelken) nehmen Frühblüher dagegen übel. Bei Krokussen wächst erst nach Absterben der Blätter der Samenstand aus der Erde hervor. Auch der ist empfindlich gegenüber mechanischen Störungen. Der Samen braucht zudem offene Bodenstellen, um auskeimen zu können.

  • Ich hatte im November nochmal welche gesetzt, das war eigentlich zu spät, aber es gab sie für ganz wenig Geld in einem guten online Shop. Die meisten sind auch noch rausgekommen, andere wurden im Aufgehen durch die Amseln geköpft. Insgesamt aber eine recht gute Ausbeute für wenig Geld, die jetzt auch schon blüht.

    Vorletztes Jahr wurden ja fast alle durch die Wühlmäuse gekillt.

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Bei mir sammelt sich das Laub auf dem Winterling-Fleck.

    Auf dem Rautal-Bild scheint das Buchenlaub "weggekehrt" ...


    Rolf

    Nein! Ich war schon öfter dort.

    Im Garten sind sie auch unter einer Traueresche. Das Laub fällt dort einfach nach unten. Bildet eine dicke Schicht. Dort kommen sogar die Sämlinge durch!

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Moin,

    nachdem ich die letzten 2 Wochen schon ein wenig befürchtet habe, dass die letztes Jahr gesetzten Krokusse gar nicht kommen wollen, waren Ende letzter Woche die ersten Spitzen zu sehen und am Wochenende sind sogar die ersten Blüten zum Vorschein gekommen.

    Wahrscheinlich blühen die diese Woche auf.

    Ich hoffe natürlich, dass noch weitere blühen werden.

    Habe ja eine Mischung genommen aus verschiedenen Krokussen.

    Sobald die dieses Jahr großflächiger blühen, mache ich ein Foto und stell das hier rein...

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Bei mir sind die in den letzten Jahren gepflanzten schon in voller Blüte. Einige Hundert Blüten sind über Nacht allerdings irgendeinem Untier zum Opfer gefallen, scheint ein beliebter Snack zu sein.


    Die 2000 im letzten Jahr geplanzten haben bisher nur die Blätter rausgestreckt, die sind etwas später dran.

  • In meinem Vorgarten sind aus ca. 250 gesetzten Zwiebeln knapp 200 Blüten zu sehen.

    Die Anzahl scheint nicht zufällig zu sein. An dem anderen Standort sind von ca. 500 Knollen fast 400 Blüten zu sehen.

    Im ersten Frühling sind an beiden Standorten (6km Entfernung) aus den Knollen 80% Blüten sichtbar geworden.

    Im zweiten Frühling unterscheiden sich die beiden Standorte deutlich. In Zahlen sind in meinem Vorgarten aus 200 Blüten über 520 Blüten geworden.

    Auf der Wiese am Bienenstand sind aus den 400 Blüten nur noch 270 Blüten zu sehen.

    Also einmal ein Zuwachs von 160% und im zweiten Fall sind es ca. 30% weniger geworden. Umgekehrt hätte es mir besser gefallen.


    Wirkliche Gründe für diese Unterschiede kann ich nicht nennen.

    Die Wiese ist deutlich grüner, die Konkurrenz von anderen Pflanzen ist bestimmt stärker, es gibt dort Maulwürfe und reichlich Mäuse.


    Ich werde also erst mal keine tausenden von neuen Knollen auf der Wiese stecken, sondern die Entwicklung im nächste Jahr abwarten.

    4 Völker, Langstroth Flachzarge / 8 Frame, Honigraum FlowHive