So nun das Fazit

  • Werbung

    Hallo zusammen,

    ich hatte ja letztes Jahr nach der Honig ernte einfach auf den 1Brutraum eine Zarge mit Anfangsstreifen gestellt um auf Naturbau umzustellen.

    Was war passiert, die Waben wurden ausgebaut, es gab viel Drohnenbrut noch und die Zellen wurden zu 80% als Speicherzellen ausgebaut.

    Okay dann halt heuer wieder mit MW :)

    Ich nehme also die Naturbau Waben wieder raus ich denke so in 3 bin 4 Wochen wenn das Wetter sich bessert und ersetze diese durch MW. Leider werde ich dann heuer nochmals zweizargig fahren, wollte ja auf einer Zarge die Völker führen, was sich letztes Jahr als gut rausgestellt hat. Evtl mache ich statt 20 Waben nur 7 Waben pro Zarge und dafür in beide Zargen ein Trennschied rein.

    Ach was ich suche, es gibt ein Rezept für Futterteig wo allerdings 2 Teile Honig und 1 Teil Puderzucker drinnen sind. Hat das schon alles jemand probiert und kann darüber berichten. Ich muss nämlich noch ein paar Völker füttern und habe 10 Kilo Waldtrachthonig über( nicht zum Verzehr weil As behandelt). Den würde ich gerne wieder verfüttern. Waldtrachthonig sollte ja jetzt im März wegen der Ballaststoffe nicht mehr so problematisch sein oder was meint Ihr?

    Übersehe ich was? :rolleyes::rolleyes::/:/:/

    Gruß Markus

  • Hhm. Und einfach mal ne Kiste Anfangsstreifen auf ein etabliertes Volk oben draufzustellen ist auch nicht wirklich clever... Was hast du erwartet? Hast du schon mal das Thema gegoogelt?

    Und für Puderzuckerteig habe ich nur ein "Rezept" 1:2 (Honig:PZ), weil er sonst einfach nicht fest wird.


    Gruß Jörg

  • Mit dem 2 zu 1 kenne ich auch . Der Honig ist ja dann auch nicht fest sondern wird lt. Dem was ich gesehen habe so halb fest und via Beutel mit Löchern gefüttert. Ich finde jetzt halt bloß die Beschreibung nicht mehr und auch sonst keinereli Info. Deshalb frage ich ob das überhaupt jemand anderes kennt bzw verfüttert.

  • Entschuldige bitte, aber ich kann mir manche Sachen einfach nicht vorstellen. Zumindest, dass jemand, der schon Bienen hat, dann auf so eine Idee kommt.

    Wenn du deinen verlinkten Fred mal von vorn anschaust, dann wird dir auch der #2 auffallen. (Ich staune selbst über mich.) Da habe ich mir große Mühe gegeben die Zusamenhänge ganz einfach aufzuschreiben.


    Gruß Jörg

  • Ja da hast Du Recht. Soll ja auch keine Kritik sein. Habe wohl den Anfang nicht richtig gelesen. Ich muss noch mehr zu lernen wie die Biene zu denken. Klar woher soll Sie wissen dass ich wo vorher der Hr war nur gerne eine BR ausgebaut hätte und natürlich nur ohne Drohnen. Ich Nachhinein erscheint es mir auch logisch. Gut dass bis auf das, dass ich jetzt Natura en habe und ich mit MW erweitere nichts passiert ist. Und das Naturbau Wachs kann ich super brauchen.

  • Einzargig: MW vs. Anfangsstreifen #6 schrieb:
    Zitat

    Kikibee

    Die Bienen bauen gerne mal ein mehr oder weniger großes Stück Drohnenbau oder Speicherzellen mitten rein, und drumherum und auf Waben weiter außen dann wieder Arbeiterinnenbau. Bauerneuerung auf Anfangsstreifen geht, wenn man beschließt, dass einen das Durcheinander nicht stört. Die Bienen kommen schon damit zurecht, immerhin bauen sie es sich selber so. Bestimmt entspricht der Bau zu Schwarmjahreszeiten eher unserer Idealvorstellung als Neubau im Herbst. Aber es sind eben auch unsere Vorstellungen und nicht die der Bienen.

    Ist doch alles gesagt worden...

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Und das Naturbau Wachs kann ich super brauchen.

    Willst du jetzt gleich alles wieder einschmelzen?

    Besonders viel Wachs gibt so eine Naturbauwabe allerdings nicht her. Heb sie lieber für die ersten Honigräume auf, wenn eh schon so viele Speicherzellen drin sind. Wenn sie beim schleudern brechen sollten kannst du sie ja immernoch einschmelzen.

    Oder du machst damit Wabenhonig!

  • Hallo zusammen,

    ...

    Was war passiert, die Waben wurden ausgebaut, es gab viel Drohnenbrut noch und die Zellen wurden zu 80% als Speicherzellen ausgebaut.

    ...

    Gruß Markus

    Und was hast Du erwartet?

    Versuch es nochmal mit übersetzen. Und auch früher.

    Gruß

    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Hach ich bin immer noch unschlüssig was ich mache, entweder alles so lassen also den 2 ten BR mit Naturbau und im 1 BR noch die ausgebauten MW vom vorigen Jahr oder aber wenn es jetzt wärmer wird, den Naturbau runternehmen und eine Zarge mit MW aufsetzen, wenn diese ausgebaut ist die unter Zarge auch wegnehmen und Brut über Absperrgitter auslaufen lassen.

    Am Schluß so wäre mein Wunsch, 1zargig dann Absperrgitter dann eine Halbzarge ( virtuelles Brutnest) und dann die Honigräume.

    Habe halt bedenken, dassich im Naturbau Brut und viel Honig habe durch die Speicherzellen und ich dass nicht ausschleudern möchte.

    Hat mein Vorhaben sinn bzw verstehen die Bienen was ich will :-)


    Viele Grüße Markus


  • Hallo Kapiro,

    ob Deine Bienen Dich verstehen? Keine Ahnung, ich aber nicht so ganz.

    Das Ziel, welches Du erreichen willst, ist mir nicht ganz klar.

    Woran erkennst Du denn zur Zeit die Speicherzellen? Wenn Speicher leer, dann Brut rein, falls kein anderer Platz zur Verfügung steht. Also keinen anderen Platz für Brut üppig zur Verfügung stellen.

    Wenn Du die Brut ÜBER dem Absperrgitter auslaufen läßt, weden die Bienen dort bestimmt Nektar einfüllen. Zum Brut auslaufen lassen also besser UNTER Absperrgitter. Dann die erste Zarge entfernen, wie es nach dem Winter üblich ist.

    Wenn Dir die Naturwaben wegen der Drohnenzellen nicht gefallen, so würde ich nur diese entfernen. Es werden ja nicht alle sein, denn mittig im Brutnest sind meist kaum welche.

    Grüße

    Jelle

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • wozu jetzt Lego spielen? Königin nach unten, ASG drauf, die bereits ausgebaute Zarge+ weiteren Honigraum als Baustelle. Den Rest erledigen die Bienen.

    Wenn du nicht verstehst, was die Bienen machen, laß sie tun.

    Wenn der darunterliegende Brutaum schwarz ist, mache ich bei Schwarmlustzeichen bei einigen Völkern 2 Wochen vor Trachtende Raps eine TBE.

    Sonst erst um Ende der Linde oder danach Feglinge/ Kunstschwärme.

    Gruß Fred