Mal wieder: EU-Konsultation zum Insektensterben/Bestäuberschutz - Mitmachen bis zum 5.4.2018 möglich!

  • Ich habe deshalb gleich hoch angekreuzt.

    Rein wirtschaftlich betrachtet wird das von der oben ernannten Studie unterstutzt: 'On average, wild bee communities contributed [...] about the same [value to production of the crops examined] as the contribution of managed honey bees....

    Kevin Pfeiffer - Übersetzer, Betreiber der Kleinimkerei zu Gunsten Familie und Freunden

  • Komische Umfrage:
    Was bringt es, wenn ich weiß, was die Leute MEINEN, was wie schädlich ist oder welche Bienen nun was bestäuben?

    Forschungsergebnisse dazu werden ja wohl kaum demokratisch abgestimmt, oder macht man das jetzt so??


    Hans

    Die Glücklichen sind neugierig. (F. W. Nietzsche)

  • Komische Umfrage:
    Was bringt es, wenn ich weiß, was die Leute MEINEN, was wie schädlich ist oder welche Bienen nun was bestäuben?

    Forschungsergebnisse dazu werden ja wohl kaum demokratisch abgestimmt, oder macht man das jetzt so??


    Hans

    Na, in erster Linie dient das eben auch dazu abzuschätzen, wie groß das Interesse aber auch der Kenntnisstand in der Bevölkerung an dem Thema ist... gefragt sind ja auch Institutionen und Wissenschaftler, die mehr oder weniger direkt daran forschen und letztendlich gibt es dann auch eine Meinungstendenz.

    Je eher in solchen Umfragen klar wird, dass viele Menschen es als Thema und Problem wahrnehmen, desto eher wird sich die EU auch des Themas annehmen und Gelder bereitstellen...daher schon sinnvoll sich hier zu äußern!


    M.

    P.S. Gerade erst hat die Sendung "Die Anstalt" den Klimawandel thematisiert (unbedingt ansehen: https://www.zdf.de/comedy/die-…-27-februar-2018-100.html) und da kam dann auch eine recht eindrucksvolle Grafik nach der aktuell 33.700 Forscher die Meinung stützten, dass der Klimawandel vom Menschen verursacht sei - versus 34, die das nicht sind. Für solche Grafik wird die Umfrage nicht langen aber es ist ganz eindrucksvoll.