Zander einzargig - Humbug oder wirklich sinnvoll ?

  • ... aber es gibt ziemlich sicher keinen einzigen Trick, um vorher zu wissen, wo genau die Königin grade legt, unterwegs ist oder wo ggf. Zellen gezogen werden...

    Ich meine von verschiedenen Leuten gehört zu haben das sich Königinnen "Synchronisieren" sollen, sofern die Beuten vergleichbar sind.

    Soll bedeuten finde ich in der ersten die Königin auf der 3 Wabe von links ist die Chance gut das sie in anderen Beuten auch auf der dritten von links ist.

  • Nee, so ähnlich schildert es der Bernhard in seinem Vortrag und nimmt darauf Bezug, dass es beim Menschen sehr ähnlich sei: Frauen in Büros würden irgendwann synchron menstruieren. Und Königinnen würden sich eben beim Legegang aufeinander einschwingen :)


    PS: Das mit den Frauen soll wohl mittlerweile widerlegt sein...

  • Ob es stimmt kann ich selber nicht sagen, aber davon gehört habe ich.

    Liegt vermutlich an ähnlichen Laufwegen den die Königinnen gehen.

    Ich glaub es war bei einem Video von Pia Aumeier (oder gar Liebig?) mit anwesenden Publikum wo das mal aufkommt wie man schnell die Königin findet, könnte auch bei nem Vortrag von Heuvel gewesen sein.

    Ist schon etwas her das ich das gesehen hab.


    Wenns mal wieder Wärmer ist könnten es ja mal ein paar Leute testen, meine Völkerzahl ist aktuell noch zu gering um es selbst bestätigen zu können.


    Nachtrag:

    Wenn dan Quantenverschränkung, soviel Zeit muss sein

  • @all: Zander (oder auch DN oder vergleichbare Maße) einzargig durch die Saison zu führen ist eine gute Methode, um viel Honig zu ernten und wenig Schwärme. Aber es ist kein Allheilmittel, und es gibt zwar Kniffe um das zu optimieren, aber es gibt ziemlich sicher keinen einzigen Trick, um vorher zu wissen, wo genau die Königin grade legt, unterwegs ist oder wo ggf. Zellen gezogen werden. Oder um das mit einem Trick zu verhindern. So sind Bienen nicht. Gute Genetik hilft, ausreichend Platz im HR und kontinuierlich Tracht. Alles andere ist Kindergeburtstag. Ansonsten ist diese Betriebsweise genauso Arbeit an den Bienen wie an jeder anderen Beute auch. Ich mach das jetzt so seit 12, 13 Jahren und hab (für mich) damit gute Ergebnisse. Wenn mir jemand zeigt, wie's besser geht, dann probier ich das aus. Wenn's nicht klappt, heißt das nicht zwingend, das der Tipp Kacke war, vielleicht sind die Bedingungen einfach unterschiedlich. Alles schon dagewesen. Aber ich hab in dieser Zeit ein ziemliches Mißtrauen entwickelt, gegen Leute, die von 'sicheren Tricks' usw. sprechen ohne je zu liefern. Aber macht Ihr mal, die Bienen regeln das schon. Geht ja um nix ;)

    ... Aber es gibt ziemlich sicher keinen einzigen Trick....

    So und nun wissen alle, dass nach rase Meinung kein Trick existieren darf. Er weiß ja, genau, was ich sagen wollte, beurteilt es ohne es zukennen und toleriert keine andere Meinung


    rase damit schlägst du Dr. Liebig um Längen. Weltoffenheit und Toleranz zeigt sich anders. Dr. Liebig hat wenigstens soviel Niveau, dass er mich nicht beleidigen muss und mich ausreden lässt und mich dann erst versucht fachlich zu widerlegen.

    Im Grunde bist du genau das, was du Dr. Liebig vorwirfst.


    Ich bin froh, dass es auch einige nicht so engstirnig Imker gibt, die sachlich über die Imkerei reden können und nicht anderen ihre Meinung aufzwingen müssen.

    An der Beute steht der Imker oft mit seinem Wissen alleine, wenn er auf Erfahrungen von anderen Imker zurückgreifen kann, ist das ein Segen.

  • Wenn ich mich recht erinnere, warst Du derjenige der was von Tricks erzählt.
    Nur rauslassen tust Du nix. :(

    Villeicht hättest Du dann besser nix gesagt. So "mimimi ich weiss was aber ich sags keinem Typen" kann ich nicht ab.

  • Ob da was dran ist, weiß ich aber nicht...
    Könnt ihr aber gerne mal ausprobieren und dann zur nächsten Winterpause auswerten. Dann haben wir schonmal ein Thema für das nächste Wintertief.

  • Chris: Bei mir stimmt das nicht.

    Die Königinnen sind im ganzen Brutnest unterwegs, ob morgens oder abends.

    Synchronisation hab ich auch nicht.

    Allerdings hab ich auch keine zwei Bruträume.

    Sabi(e)ne hat auch "nur" 8 Rähmchen DNM pro Zarge.