Imkern mit Hochwaben. Geht DNM 2,0???

  • Ich lese gerade Gerstung und finde seine Sicht auf das Brutnest ziemlich plausibel. Die Konsequenz ist ja eine Beute mit Hochwaben.

    Nun meine Frage: Hat jemand schon mal DNM 2,0 probiert? Das wäre ja im Gegensatz zu DNM 1,5 eine echte Hochwabe. Zudem hat man mit 2 Bruträumen eigentlich auch DNM 2,0, nur dass die Waben dann durch die Rähmchen geteilt sind, was nach Gerstung als suboptimal für die Bienen zu bewerten ist. Und mit dem Schied könnte man zudem arbeiten und den Brutraum vernünftig der Volksstärke anpassen.

  • Bescheidene Anfängermeinung: Gehen tut vieles, aber ob es sinnvoll ist? Ob Du mit einem Schied das Brutnest horizontal oder vertikal aus der Kugelform drückst, ist wohl nicht entscheidend. Die Ausführungen von Gerstung muss man wohl komplett umsetzen, d.h. den Bienen einen grosszügigen Futterkranz belassen. Das wollte Gerstung ja schliesslich mit den Hochwaben auch erreichen. Das geht halt von der Ernte ab, denke ich.

    «Wer heute die Dunkle Biene, die Carnica oder die Buckfast will, findet dieselbe Ausgangslange vor: Allein intensives Züchten und gepflegte Belegstationen entscheiden darüber, ob sich die gewünschte Rasse halten, bzw. erhalten lässt. Der Unterlassungsfall nennt sich Swissmix, hat alle erdenklichen Eigenschaften und ist vor dem Anspruch der Biodiversität wertlos» (aus: mellifera.ch-Magazin, April 2018, S. 10).

  • Wenn du Gerstung liest und versuchst ihn zu verstehen, dann wirst du zu der Erkenntnis kommen das die Bienen nicht so eine große Wabe von 2,0 DNM brauchen. Ich möchte auch damit nicht arbeiten, da genügt schon 1,5 DNM. Außerdem würden die Bienen allen Honig im Brutraum einlagern, so das du so gut wie keinen HR brauchst und dann nur bei Massentracht. Gerstung kommt zwar der Magazinbetriebsweise sehr nahe, aber sie braucht kein Schied, da das Brutnest durch das Abschlussfenster begrenzt wird.

    Gerstungmaß wäre 1026 cm2 und 2,0 DNM etwa 1650 cm2

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Denke mal das das Wabenziehen bei Dn2,0 absolut keinen Spaß macht.

    Die Bienen möchten aber mgl. eine Kugel bilden, die ist bei 1,5 an nähernd möglich.

    Für die Legeleistung der Königinn würdest Du dann (beim angepassten Br) sehr wenige sehr große Waben benötigen, das ist dann aber absolut keine Kugel mehr, eher ne Scheibe!

    Ob das die Bienen freut?

  • Ich find Gerstung Doll!

    Hochgedrehte Dadantwabe........., und Gerstung Imkerte mit Schied! Und einer anderen Biene.

    Ich hab dadrauf gelernt, und manchmal..........

    Wir hatten auf jeden Fall Honig, und keinesfalls Honigkränze wo die nicht hin sollen...

    Aber versuch mal.....

    Ich denke aber, du solltest das Rad nicht neu erfinden:)

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Guck dir das französische Voirnot-Maß an.

    Ok, ist keine echte Hochwabe, sondern eine quadratische Wabe. Etwas schmaler als DNM, dafür etwas höher. In der Wabenfläche dem Dadant wie auch dem Gerstungmaß ähnlich...

  • Aber Experimente sind auch interessant...

    Teure,

    zu teure Experimente!

    Und wir wissen jetzt,

    das du dem überaus empfehlenswerten Gerstung

    die Ehre gibst:u_idea_bulb02:

    12er DD, und Buckies, gaanz sicher!

    Der Pessimist sieht die Schwierigkeit in jeder Möglichkeit!

    Der Optimist sieht die Möglichkeiten in jeder Schwierigkeit!

    W. Churchill

  • Na ja, ich hab gefragt, ob jemand damit ERFAHRUNG hat. Das wohl nicht, aber alle haben eine Meinung. 😍 nun

    Nein.


    (war das jetzt hilfreicher als eine begründete Meinung?)


    Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob die Antwort in "Hintertupfing" genau so ausfällt wie "Hinter dem Deich". Und in Kunstoff oder Holz, oder bei....

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...