Entdeckelungswachsschmelzer

  • willst Du Dir das antun?


    Dauert, macht Dreck und Kleberei.

    Ist doch alles hier beschrieben.


    Gruss

    Ulrich

  • Moin,


    mal ne doofe Frage..... Kann man so einen Schmelzer sich eigentlich selber bauen? Bis dato hatte ich das Endecklungswachs immer normal eingeschmolzen, ohne mich um den drin enthaltenen Honig zu kümmern ( sprich ausgeschmolzen via Dampfwachsschmelzer oder ab in den Sonnenwachsschmelzer ). Da ich aber den Honig ungerne verschenken möchte ( nun erfahren dass da doch einiges drin ist ) würde es mich interessieren ob man so was auch recht einfach nachbauen kann? Hat da jemand ne Idee oder ggf. gibt es im Netz Baupläne?


    LG


    Northlight

  • Jau... Auch mein gut abgetropftes Messer-Entdeckelungswachs hat noch etwa 30...40% Gewichtprozent Honig drin.

    Es soll Selbstbauvarianten mit Halogenöfen als Heizquelle geben. Ich bin sonst eigentlich nicht so, aber mir war das zu aufwendig.


    Gruß Jörg

  • Hallo Havelländer,

    deshalb nach Spürgin:

    Futterzarge auf Brut-/Honigraum. Absperrgitter drauf. Zarge drauf. Entdecklungswachs auf Absperrgitter. Deckel schließen nicht vergessen. Die lieben Kleinen kommen jetzt von unten an das Entdecklungswachs. Nehmen den Honig auf und das Wachs fällt in die Futterzarge.


    Nach meiner Meinung sollte der Honig schon kandiert sein. Sage ich mal zur Vorsicht.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo an Alle,


    vielen Dank für die angeregte Diskussion über den Entdeckelungswachsschmelzer.

    Meine Frage zur Reinigung wurde nach langem Für und Wider über die Verwendung dieses Schmelzers - ganz einfach durch die Antwort von "Rase" beantwortet.

    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht - Soda - ganz klar.

    Hab ich zuhause ist lebensmitteltauglich. Die Reinigung deshalb - weil ich die Kübel/Gläser zum Antauen nicht auf das dreckigen Sieb oder in den dreckigen Kessel stellen will.

    Meine Wahl wird ein Schmelzer von Bienenweber werden, hab den auf der Messe in Donaueschingen gesehen und der Verkäufer hat alle Fragen hierzu beantwortet. Nur die eine Frage zur Reinigung hab ich vergessen.


    Vielen Dank und Guten Morgen

    Ruth

  • Entdecklungswachs mit Honiganteil ist ein Problem. Hat jemand schon mal die billige Variante von Spürgin versucht?

    Das ist die teure Variante. Ich hätte den Honig gern selber geerntet. Der Schmelzer hat sich hier in zwei Jahren selber bezahlt. Halten tut er hoffentlich länger.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Entdecklungswachs mit Honiganteil ist ein Problem. Hat jemand schon mal die billige Variante von Spürgin versucht?

    Das ist die teure Variante. Ich hätte den Honig gern selber geerntet. Der Schmelzer hat sich hier in zwei Jahren selber bezahlt. Halten tut er hoffentlich länger.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Billiger als 0€ geht nicht, es sei du möchtest den Wachsgeruch.

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Sorry

    Hallo rase,

    du solltest doch noch einmal #34 genau lesen. Es gibt Leute die haben das verstanden z.B Jörg K.. Mit Bienenkiste geht es nicht. Billiger auch nicht. Es sei, du hast Hinterlader oder keine Futterzarge.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ach so. Diese Sache mit ASG und FuZa...

    Das ist mir spielich. Nach jeder Ernte habe ich meist anderthalb 40er Hobbocks voll Wachspampe. Die ist dann quasi über Nacht mit dem CFM Schmelzer separiert.

    Mit "sich selbst bezahlt" meint Uschi, dass der Honig sonst verloren wäre. Und das mit dem Wachs Geschmack halte ich für übertrieben / überbewertet.


    Gruß Jörg